Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Wild ausgesähte Pflanze

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
hovis901
Beiträge: 2
Registriert: 02.05.2018, 15:14

Wild ausgesähte Pflanze

Beitrag von hovis901 » 02.05.2018, 16:15

hallo, die folgende Pflanze hat sich vor unserem Haus in ländlicher Umgebung angesiedelt, sie ist jetzt ca. 50cm hoch. Keiner der Nachbarn kennt sie. Sicherlich kennt jemand von Euch sie.
DSC03371.JPG
DSC03371.JPG (542.01 KiB) 491 mal betrachtet
DSC03370.JPG
DSC03370.JPG (227.33 KiB) 491 mal betrachtet

Dennis Rupprecht
Beiträge: 450
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Re: Wild ausgesähte Pflanze

Beitrag von Dennis Rupprecht » 02.05.2018, 16:38

Hallo!

Das ist Sanguisorba minor, Kleiner Wiesenknopf.

Grüße,
Dennis

jake001
Beiträge: 3303
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Wild ausgesähte Pflanze

Beitrag von jake001 » 02.05.2018, 19:00

Whoa ... S. polygama soll in der Ausbreitung begriffen sein ... in dem Zustand kenn' ich die sicheren Bestimmungsmerkmale nicht. Aber der Blattschnitt ist imho verdächtig.

Dennis Rupprecht
Beiträge: 450
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Re: Wild ausgesähte Pflanze

Beitrag von Dennis Rupprecht » 02.05.2018, 19:42

Hoppla, den gibt es ja auch noch. Ich hätte das anhand der Früchte festgemacht.

Grüße,
Dennis

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7174
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Wild ausgesähte Pflanze

Beitrag von Anagallis » 02.05.2018, 20:13

Habe ich was verpaßt? S. polygama ist doch einfach ein Synonym für S. officinalis s. str.?
http://www.catalogueoflife.org/col/deta ... 0f2e01c151

jake001
Beiträge: 3303
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Wild ausgesähte Pflanze

Beitrag von jake001 » 02.05.2018, 20:33

Die Schweizer sehen das anders ... und wenn man beide nebeneinander sieht, kann man sich dem auch nicht völlig verwehren ... morphologisch sind sie schon getrennt und was das Habitat angeht wohl auch.

Enkidoo
Beiträge: 186
Registriert: 10.08.2017, 08:00

Re: Wild ausgesähte Pflanze

Beitrag von Enkidoo » 02.05.2018, 20:37

Gemeint ist wohl Sanguisorba minor subspec. balearica, das ist die übliche Sippe in Ansaaten (Straßenböschungen etc.). Und es stimmt schon es sieht verdächtig danach aus (größere, tiefer eingeschnittene Teilblättchen...)

Grüße
W.

Kraichgauer
Beiträge: 1848
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Wild ausgesähte Pflanze

Beitrag von Kraichgauer » 02.05.2018, 21:32

Das kommt daher, dass Sanguisorba polygama Nyl. 1941 (nec [Waldst. & Kit.] Ces. 1840) ein Synonym von Sanguisorba officinalis ist, und deswegen landet man, wenn man beim Suchen nicht aufpasst, bei S. officinalis. Das ist im COfL ein bisschen blöde, weil die Jahreszahlen und Zitate nur in den kleinen Buchsymbolen stehen. Das kann man aber wohl kaum noch ändern.

Dagegen wird der alte Sanguisorba minor jetzt nach DNA-Analysen unter Poterium geführt:
Poterium sanguisorba ssp. sanguisorba L. (= Sanguisorba minor Scop.)
Poterium sanguisorba ssp. polygamum (Waldst. & Kit.) Asch. & Graebn. (= Sanguisorba minor ssp. polygama, Sanguisorba minor ssp. balearica etc.)

Um diese zweite Unterart wird es sich wohl tatsächlich handeln, die sich derzeit überall auf Industriegelände und Ruderalfluren verbreitet. Ob es eine Art oder Unterart ist, da sind wohl die Juroren noch am Rätseln. Ich würd' sie auch für eine gute Art halten.

Gruß, Michael

hovis901
Beiträge: 2
Registriert: 02.05.2018, 15:14

Re: Wild ausgesähte Pflanze

Beitrag von hovis901 » 03.05.2018, 09:17

Ich bin jetzt um einiges schlauer geworden und bewundere meine Frau, die gleich auf Pimpinelle getippt, was sie für die grüne Soße sucht.
Vielen Dank euch allen
Helmut

Antworten