Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Stellaria holostea

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
ElCocodrilo
Beiträge: 994
Registriert: 29.03.2015, 13:55

Stellaria holostea

Beitrag von ElCocodrilo » 24.04.2018, 01:26

Hallo

Ich komme hier nicht drauf was das ist, dachte zuerst an Stellaria graminea, dann doch Cerastium bzw. sogar Pseudostellaria..
Kelch und Krone 5 zählig, was man auf den Bildern nicht sieht, die Kronblätter sind wie bei Cerastium ca 1/3 - 1/4 eingeschnitten.. es liegen aber scheinbar die Kronblätter von 2 Wirteln ?! - übereinander ..
außerdem sind die Wurzeln sehr locker und fein ausgebildet, was für eine annuelle Pflanze spricht.
ich werd nicht ganz schlau.. Frucht scheint ne Kapsel zu sein.. Griffel 3, Staubblätter 10

Wien, Schwarzenbergpark, Wiese, 23.4.18
Dateianhänge
IMG_2365.jpg
IMG_2365.jpg (168.06 KiB) 335 mal betrachtet
IMG_2364.jpg
IMG_2364.jpg (333.85 KiB) 335 mal betrachtet
IMG_2363.jpg
IMG_2363.jpg (556.76 KiB) 335 mal betrachtet
IMG_2362.jpg
IMG_2362.jpg (151.41 KiB) 335 mal betrachtet
IMG_2361.jpg
IMG_2361.jpg (174.86 KiB) 335 mal betrachtet
IMG_2360.jpg
IMG_2360.jpg (632.25 KiB) 335 mal betrachtet
Zuletzt geändert von ElCocodrilo am 24.04.2018, 09:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ElCocodrilo
Beiträge: 994
Registriert: 29.03.2015, 13:55

Re: Caryophyllaceae?

Beitrag von ElCocodrilo » 24.04.2018, 01:27

teil 2
Dateianhänge
IMG_2366.jpg
IMG_2366.jpg (390.83 KiB) 334 mal betrachtet

Enkidoo
Beiträge: 186
Registriert: 10.08.2017, 08:00

Re: Caryophyllaceae?

Beitrag von Enkidoo » 24.04.2018, 09:05

Vielleicht blamier ich mich da jetzt, aber was spricht eigentlich gegen Stellaria holostea?

Grüße
W.

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2199
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Caryophyllaceae?

Beitrag von Arthur » 24.04.2018, 09:19

Enkidoo hat geschrieben:
24.04.2018, 09:05
Vielleicht blamier ich mich da jetzt, aber was spricht eigentlich gegen Stellaria holostea?

Grüße
W.
War auch meine erste Idee, wirkt halt sehr "glauca" :)
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Benutzeravatar
ElCocodrilo
Beiträge: 994
Registriert: 29.03.2015, 13:55

Re: Caryophyllaceae?

Beitrag von ElCocodrilo » 24.04.2018, 09:42

Ah , das passt doch perfekt!:)
..eine Stellaria wo die Kronblätter nicht geteilt sind bis zum Grund, mal schöne Ausnahme! .. Was hat's mit dem Glauk auf sich?
Danke!

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7174
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Stellaria holostea

Beitrag von Anagallis » 24.04.2018, 09:46

"glauk" = blaugrün bereift = mit einer abreibbaren Wachsschiht überzogen und dadurch bläulich wirkend

Antworten