Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Veilchen

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
ElCocodrilo
Beiträge: 842
Registriert: 29.03.2015, 13:55

Veilchen

Beitrag von ElCocodrilo » 20.04.2018, 19:57

Hallo

Da ich mich mit der Gattung nicht so auskenne wollte ich Fragen ob mir wer weiterhelfen kann hier?
Ausläufer konnte ich keine Entdecken, die Kelch-Blätter würde ich mal als Spitz? einstufen.
Nebenblätter sehen fransig aus, außerdem ist der Blütenstiel hier nochmal verzweigt?!

Steiermark, Tragöß, Lichter Waldrand, kalkig
20.4.18
Dateianhänge
6.jpg
6.jpg (184.38 KiB) 214 mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (229.71 KiB) 214 mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (241.08 KiB) 214 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (292.8 KiB) 214 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (318.67 KiB) 214 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (194.89 KiB) 214 mal betrachtet

Benutzeravatar
ElCocodrilo
Beiträge: 842
Registriert: 29.03.2015, 13:55

Re: Veilchen

Beitrag von ElCocodrilo » 20.04.2018, 19:57

noch ein bild der verzweigung
Dateianhänge
7.jpg
7.jpg (326.91 KiB) 213 mal betrachtet

Enkidoo
Beiträge: 186
Registriert: 10.08.2017, 08:00

Re: Veilchen

Beitrag von Enkidoo » 20.04.2018, 20:11

Das ist Viola reichenbachiana: Mit Stängel, eher spitz eiförmige Blätter, langgefranste Nebenblätter und vor allem langer schlanker Sporn in gleicher Färbung wie Rest der Krone (normalerweise blauviolett).

Grüße
W.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5945
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Veilchen

Beitrag von Anagallis » 20.04.2018, 20:25

Ich würde eher sagen, es ist der Bastard V. x bavarica: Kelchblattanhängsel ausgerandet; Spron zu dick und leicht gefurcht. Oder wie nennt Arthur das, V. bavarica var. subreichenbachiana?

Benutzeravatar
ElCocodrilo
Beiträge: 842
Registriert: 29.03.2015, 13:55

Re: Veilchen

Beitrag von ElCocodrilo » 20.04.2018, 22:43

Hallo und Danke!

Ich hab mit der österreichischen Flora nachbestimmt, kann aber nicht zwischen V.reichenbachiana und V.riviniana unterscheiden.. wobei eher V.reichenbachiana..

Mit der Blumeninschwaben Website und dem Rothmaler Bestimmungs/Atlasband komme ich eher auf V.riviniana

Wo genau sieht man die Kelchblattanhängsel?

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5945
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Veilchen

Beitrag von Anagallis » 20.04.2018, 23:00

V. riviniana hat einen rein weißen oder gelblichen Sporn (jedenfalls ohne Lilaanteil), der dick und unterseits und hinten gefurcht ist. Die Kelchblattanhängsel sind relativ lang und oft ausgerandet. V. reichenbachiana hat einen schmalen, ungefurchten, violetten Sporn, der dunkler ist als die Krone; die Kelchblattanhängsel sind kurz und nicht ausgerandet.

Wenn die rote Linie auf den Befestigungspunkt des Kelchblattes zeigt, ist der blau umrandete Teil das Anhängsel:
anhaengsel.jpg
anhaengsel.jpg (33.4 KiB) 197 mal betrachtet
Wie man sieht, ist dieses hier ausgerandet. Für meine Augen liegen Sporn und Kelch in allen Merkmalen in der Mitte zwischen den Arten. Der Bastard ist wohl nicht ganz steril; dadurch gibt es eine große Vielfalt an Bastarden, die das gesamte Merkmalsspektrum zwischen den beiden Arten abdecken.

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 1992
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Veilchen

Beitrag von Arthur » 21.04.2018, 07:55

Der Sporn ist mir zu kräftig und das Vorblatt ist eindeitig oberhalb der Mitte, was gegen eine Norminatform von Viola reichenbachiana spricht. Ich würde diese Übergangsform als Viola bavarica subreichenbachiana bezeichnen, oder einfach nur Viola bavarica.

Gruß Arthur
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Enkidoo
Beiträge: 186
Registriert: 10.08.2017, 08:00

Re: Veilchen

Beitrag von Enkidoo » 22.04.2018, 10:51

O.K. ich seh´s ein, hab´mir heute morgen Vergleichsmaterial von V. reichenbachiana + bavarica besorgt.

Antworten