Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

unbekannte Pflanze vielleicht wild Fragezeichen

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
unbekanntesKraut
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2018, 13:44

unbekannte Pflanze vielleicht wild Fragezeichen

Beitrag von unbekanntesKraut » 20.04.2018, 14:04

20180420-062038.jpg
20180420-062038.jpg (482.07 KiB) 175 mal betrachtet
hallo an alle in diesem Forum,

ich bin neu hier mit einer Bitte, ob mir jemand helfen kann die Pflanze auf dem Foto zu bestimmen.

Sie wächst auf kiesigem Grund, hat mehrere Haupttriebe und sehr spitze Blätter. Sie stand schon letzten Sommer und ist im Winter nicht abgefroren, hat ihre Blätter behalten und ist jetzt im Frühjahr mit mehr Power weiter gewachsen. Die Stengelfarbe tendiert in Richtung Lila. Die Pflanze ist schon 60 cm hoch.

Ich würde gerne wissen ob sie unbedenklich ist für Kinder und Kaninchen, sie steht nämlich im Kaninchengehege. Die Kaninchen meiden sie, aber man kann ja nie wissen. Sie sieht interessant aus, darum würde ich sie gerne stehen lassen.

Ich habe ein Foto angehängt. Ich hoffe man kann die Details gut erkennen. Ich habe sie in dieses Thema Wildpflanzen gesetzt weil sie sich von selbst angesät hat.

Mit Google Bildersuche habe ich es schon probiert aber da kommt nur "Gras", und mit der Pflanzenbestimmungs-App PlantNet habe auch keine Treffer gehabt.

Danke schon mal und viele Grüße
Herta

Flor_alf
Beiträge: 203
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: unbekannte Pflanze vielleicht wild Fragezeichen

Beitrag von Flor_alf » 20.04.2018, 14:44

Das ist die Kreuz-Wolfsmilch Eupharbia lathyris. Die ist giftig und wird gerne gegen Wühlmäuse gepflanzt. Es ist eine zweijährige Pflanze, d.h. wenn man sie nicht aussamen läßt verschwindet sie auch wieder.
Sie kann auf der Haut Entzündungen hervorrufen, wie gefährlich sie genau ist kann ich aber nicht sagen.

Grüße
Alfred

unbekanntesKraut
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2018, 13:44

Re: unbekannte Pflanze vielleicht wild Fragezeichen

Beitrag von unbekanntesKraut » 20.04.2018, 17:41

hallo Alfred,

vielen lieben Dank für die Antwort, so schnell gleich. Das hätte ich allein nie heraus gefunden was das für eine Pflanze ist, sie scheint eher selten zu sein. Toll dass es so ein Forum hier gibt.

Dann werde ich mich mal genau informieren über die Pflanze, mit Kenntnis des Namens ist es ja jetzt einfach.

Evtl. können wir das Kaninchengehege umstecken und für die Kinder Maßnahmen treffen. Hautkontakt mit dem Pflanzensaft ist wohl das Problem soweit ich es in der Schnelle jetzt schon gelesen habe.

viele Grüße Herta

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5945
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: unbekannte Pflanze vielleicht wild Fragezeichen

Beitrag von Anagallis » 20.04.2018, 20:12

unbekanntesKraut hat geschrieben:
20.04.2018, 17:41
Hautkontakt mit dem Pflanzensaft ist wohl das Problem soweit ich es in der Schnelle jetzt schon gelesen habe.
Ja. Hab' mir letztes Jahr bei der Gartenarbeit durchs Auge gewischt, nachdem ich eine abgeholzt hatte, die so groß war, daß ihr der Saft aus allen Poren schwitze, und durfte mich dann erstmal zur Apotheke fahren lassen. Das war kein Spaß. Wenn Du rodest, am besten Handschuhe tragen und die nach vollendeter Tat ausziehen und am besten auch noch die Hände waschen. Um die Dinger ist es jedenfalls nicht schade.

unbekanntesKraut
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2018, 13:44

Re: unbekannte Pflanze vielleicht wild Fragezeichen

Beitrag von unbekanntesKraut » 20.04.2018, 21:39

Man darf sie also nicht unterschätzen. Heute habe ich bemerkt dass sie anfängt zu blühen. so zarte gelbe Fäden in einer blattähnlichen Blüte. Wenn sie raus soll (hab noch eine Anfrage in einem Kaninchenforum laufen wegen dem Gift) dann also bald.

LG Herta

Antworten