Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Fuerteventura - Nickendfrüchtiger Stechapfel?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Horst Schlüter
Beiträge: 2750
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Fuerteventura - Nickendfrüchtiger Stechapfel?

Beitrag von Horst Schlüter » 03.04.2018, 01:03

Liebe Pflanzenfreunde,
am 02.03.2018 photographierte ich im Stausee von Antigua dieses Nachtschattengewächs Datura innoxia. Ich hoffe, daß ich wenigstens dieses Mal nicht wieder eine Bauchlandung mache.
Es grüßt
Horst Schlüter
DSC06981 Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
DSC06981 Helligkeit, Schärfe, klein.jpg (170.97 KiB) 295 mal betrachtet
DSC06982 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
DSC06982 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg (230.64 KiB) 295 mal betrachtet
DSC06984 Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
DSC06984 Helligkeit, Schärfe, klein.jpg (164.94 KiB) 295 mal betrachtet
DSC06980 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
DSC06980 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg (718.91 KiB) 295 mal betrachtet
DSC06986 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg
DSC06986 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg (245.17 KiB) 295 mal betrachtet
DSC06988 Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
DSC06988 Helligkeit, Schärfe, klein.jpg (178.79 KiB) 295 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Horst Schlüter am 03.04.2018, 08:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4681
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Re: Fuerteventura - Nickendfrüchtiger Stechapfel?

Beitrag von Jule » 03.04.2018, 08:03

Stimmt ☺

LG Jule

Horst Schlüter
Beiträge: 2750
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Re: Fuerteventura - Nickendfrüchtiger Stechapfel?

Beitrag von Horst Schlüter » 03.04.2018, 08:47

Hallo Jule,
schön, auch von Dir wieder einmal etwas zu hören.
Besten Dank für die Bestätigung.
Es grüßt
Horst

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4681
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Re: Fuerteventura - Nickendfrüchtiger Stechapfel?

Beitrag von Jule » 04.04.2018, 08:16

Lieber Horst,

ich lese viel mit, aber schreibe wenig. Für viele Antworten bin ich auch zu langsam, da haben dann schon andere kompetente Mitglieder geantwortet :) Irgendwann wird das hoffentlich auch wieder besser werden.

Liebe Grüße,
Jule

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Fuerteventura - Nickendfrüchtiger Stechapfel?

Beitrag von Anagallis » 04.04.2018, 09:47

Wie ist nun der korrekte Name dieses Taxons; "in-noxia" wie's im Latein korrekt ist, oder die falsche Schreibweise "i-noxia", die der Erfinder des Taxons verwendet hat? Im Catalog of Life gibt's beides für verschiedene Arten.

Kraichgauer
Beiträge: 1222
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Fuerteventura - Nickendfrüchtiger Stechapfel?

Beitrag von Kraichgauer » 04.04.2018, 20:18

Hm? Wüsste nicht, wo in meinem Datensatz die Schreibweise inoxia auftaucht, außer bei einem Synonym.
Das ist ein klassischer Fall der Emendierung, die späteren Bearbeitern offensteht, wenn die originale Schreibweise nachweislich verbesserungswürdig ist und auf einen Lapsus zurückgeht. Das war früher weitgehend üblich und wird normalerweise auch gemacht. Man sollte also auch zu "innoxia" emendieren.
Das Problem ist, dass es manchmal Rechthaber gibt, die auf der originalen Schreibweise bestehen und damit alle durcheinanderbringen. Dann muss manchmal sogar die Kommission entscheiden (so bei Lagenophora vs. Lagenifera in den Asteraceae).
Ähnlich blöde ist das Streichen (oder Nicht-Streichen) von Bindestrichen im Namen, und noch schlimmer der häufige Fall "coerulea" vs. "caerulea".

Gruß, Michael

Kraichgauer
Beiträge: 1222
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Fuerteventura - Nickendfrüchtiger Stechapfel?

Beitrag von Kraichgauer » 04.04.2018, 20:24

Nachtrag: hab' nochmal nachgeschaut, Index Kewensis und IPNI führen "innoxia", also sollte man dabei bleiben.

In Tropicos wird die von mir oben aufgeführte Begründung, warum es emendierbar ist, nochmal wie folgt präzisiert (ICZN Art. 60.1):
Nomenclature Reason: "in-" is an inseparable particle prefixed to an adjective to reverse the meaning. The adjective here is noxius/a/um so the correct form of the compound is innoxius/a/um. Miller misspelled the epithet as "inoxius" which is correctable under Art. 60.1.

Gruß, Michael
Zuletzt geändert von Kraichgauer am 04.04.2018, 20:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Fuerteventura - Nickendfrüchtiger Stechapfel?

Beitrag von Anagallis » 04.04.2018, 20:25

http://www.catalogueoflife.org/col/sear ... /1/match/1

Allerdings nur als Unterart.

Die deutsche Gerüchtepedia beharrt natürlich darauf, daß nur mit einem "n" korrekt ist:
Für den botanischen Artnamen findet sich vielfach die Falschschreibung Datura innoxia, mit zwei n.
(Die englische sieht das dagegen andersrum.)

Kraichgauer
Beiträge: 1222
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Fuerteventura - Nickendfrüchtiger Stechapfel?

Beitrag von Kraichgauer » 04.04.2018, 20:27

Schwarmintelligenz liegt leider nicht immer richtig.
Und nein, das da oben zitierte Beispiel ist in einem Synonym. Das kann man ebenfalls emendieren oder auch nicht. Das ist ungefähr so wichtig wie wenn in China ein Sack Reis umfällt.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Fuerteventura - Nickendfrüchtiger Stechapfel?

Beitrag von Anagallis » 04.04.2018, 20:30

Okay, hatte mich nur beim eigenen Fund zusätzlich verwirrt. Im Endeffekt habe ich das gemacht, was alle tun, nämlich die Grammatik selbst korrigiert.

Antworten