Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Wirklich Senecio ovatus ssp. alpestris

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Hortulanus
Beiträge: 105
Registriert: 24.09.2013, 19:33

Wirklich Senecio ovatus ssp. alpestris

Beitrag von Hortulanus » 19.11.2017, 12:19

Hallo,

bin gerade dabei "liegengebliebene" Pflanzen zu bestimmen. Darunter diese Senecio. Ich habe sie jetzt mehrmals geschlüsselt und lande immer bei Senecio ovatus ssp. alpestris. Passt soweit auch alles sehr gut. Würdet ihr es anhand der Bilder erstmal bestätigen?
DSCF6539c.jpg
DSCF6539c.jpg (305.9 KiB) 536 mal betrachtet
DSCF6537c.jpg
DSCF6537c.jpg (361.63 KiB) 536 mal betrachtet
DSCF6536c.jpg
DSCF6536c.jpg (116.93 KiB) 536 mal betrachtet
DSCF6535c.jpg
DSCF6535c.jpg (339.02 KiB) 536 mal betrachtet
DSCF6532c.jpg
DSCF6532c.jpg (309.03 KiB) 536 mal betrachtet
So warum belästige ich euch nun mit diese scheinbar einfachen Pflanze? Überall wo ich jetzt gelesen habe (blumeninschwaben, Wikipedia, floraweb) kommt diese Unterart nur in den Alpen vor.
Das passt mit meinem Fundort überhaupt nicht überein. Gibt es da noch andere Angaben. War die Art früher mal weiter verbreitet? oder ist ihre Verbreitung unterschätzt?
Hilfe.

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3806
Registriert: 31.05.2007, 20:31

Re: Wirklich Senecio ovatus ssp. alpestris

Beitrag von botanix » 19.11.2017, 13:54

Hallo,

mal abgesehen davon, das du deinen Fundort nicht nennst, es gibt in Süddeutschland weitere Vorkommen:
https://karten.deutschlandflora.de/map. ... =allGroups

Ob es nun alpestris ist oder nicht kann ich mangels eigener Anschauung nicht beurteilen. Die im Rothmaler als Unterschied zu germanicus genannte Behaarung der Außenhüllblätter ist wegen unscharfer Abbildung eben dieser nicht zu erkennen. Auch die unterwärts an den Knoten vorhandenen gekräuselten Flaumhaare sind nicht abgebildet (Unterschied zu ssp. ovatus) . Bleibt allein die Tatsache der nur 2-3 Zungenblüten die für ssp. alpestris spricht.
Was noch auffällt ist: Die Pflanze hat keinen Haupttrieb mehr, nur diesen blühenden Seitentrieb - könnte daher untypisch sein, muss nicht.

Gruß

Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Hortulanus
Beiträge: 105
Registriert: 24.09.2013, 19:33

Re: Wirklich Senecio ovatus ssp. alpestris

Beitrag von Hortulanus » 25.11.2017, 12:24

Upps, den Fundort habe ich vergessen, soll natürlich kein Geheimnis sein. Entdeckt habe ich sie im Thüringer Schiefergebirge, auf der Suche nach Pfifferlingen.

Antworten