Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Feuchtgebiet

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
amfiori
Beiträge: 2
Registriert: 20.11.2016, 18:49

Feuchtgebiet

Beitrag von amfiori » 09.02.2017, 18:42

Wer kennt folgende Pflanze (siehe Anhänge)?
Fundort: Feuchtgebiet
Fundzeit: November; ist meines Wissens von Mai bis Oktober/November zu finden und an manchen Standorten massenhaft verbreitet.
Vielen Dank!
amfiori
Dateianhänge
IMG_0590.JPG
IMG_0590.JPG (174.55 KiB) 805 mal betrachtet
IMG_0589.JPG
IMG_0589.JPG (155.81 KiB) 805 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 6852
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Feuchtgebiet

Beitrag von Anagallis » 09.02.2017, 19:27

(gelöscht)

Benutzeravatar
Sandfloh
Beiträge: 3264
Registriert: 23.07.2007, 03:11
Wohnort: Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Re: Feuchtgebiet

Beitrag von Sandfloh » 15.02.2017, 01:08

Hallo,

wo genau ist denn das "Feuchtgebiet" (Land, Gegend, Höhe) ?

Das erste Foto ist leider furchtbar mißlungen, der Hintergrund ist scharf statt die Pflanze, man erkennt null, was das für Blüten sind. Hast du ein besseres Foto ?

Gruß Matthias

Dieter Hermann
Beiträge: 23
Registriert: 10.11.2014, 19:26

Re: Feuchtgebiet

Beitrag von Dieter Hermann » 15.02.2017, 22:03

Guten Abend amfiori,

Es dürfte sich um die Darstellung von Wasserdost URLEupatorium rugosum, Wasserdost, handeln.

Mit bestem Gruß
Dieter

Kraichgauer
Beiträge: 1640
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Feuchtgebiet

Beitrag von Kraichgauer » 18.02.2017, 23:47

Könnte gut sein, auf jeden Fall eine Art aus der Gattung Ageratina (Eupatorium-Verwandtschaft, die in Nordamerika äußerst artenreich ist) und von der in Europa mehrere Arten verwildern.
Edit: In Frage kommen vor allem zwei Arten: Ageratina altissima (L.) King & Rob. (früher Eupatorium rugosum Houtt. genannt), und Ageratina adenophora, die auch am Mittelmeer häufig verwildert. Zu allem Elend gibt es noch einen "echten" Eupatorium altissimum L. mit schmalen Blättern, der hat aber mit Ageratina altissima nichts zu tun.
Von den Bildern her kann ich derzeit A. altissima und A. adenophora nicht trennen, die stehen auch nicht in gemeinsamen Schlüsseln (A. adenophora kommt aus Mexico, A. altissima aus den USA). Das ist wirklich eine üble Gruppe. Es gibt noch andere Ageratina, die in Frage kommen, z.B. A. aromatica. Vielleicht kennt sich jemand anderes besser aus.

Gruß, Michael

amfiori
Beiträge: 2
Registriert: 20.11.2016, 18:49

Re: Feuchtgebiet

Beitrag von amfiori » 23.02.2017, 21:02

Guten Abend Dieter und Michael,

herzlichen Dank für eure Stellungnahmen.
Das Foto ist wirklich nicht gut, es steht mir leider kein anderes zur Verfügung.
Die Pflanzen wachsen in Wisconsin auf einer Seehöhe von etwa 270 m in einem Feuchtgebiet in der Nähe des Lake Pewaukee westlich von Milwaukee.
Es ist daher sehr wahrscheinlich, dass es sich um Agertina altissima (Eupatorium rugosum, White Snakeroot) handelt.
Nochmals vielen Dank für eure Hilfe.
amfiori

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 6852
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Feuchtgebiet

Beitrag von Anagallis » 23.02.2017, 21:49

amfiori hat geschrieben:
23.02.2017, 21:02
Die Pflanzen wachsen in Wisconsin auf einer Seehöhe von etwa 270 m in einem Feuchtgebiet in der Nähe des Lake Pewaukee westlich von Milwaukee.
Es wäre äußerst hilfreich gewesen, solch eine Information gleich zu bekommen (siehe Forenregeln). Für Pflanzen anderer Kontinente ist eigentlich das Zierpflanzenforum zuständig.

D.

Benutzeravatar
Sandfloh
Beiträge: 3264
Registriert: 23.07.2007, 03:11
Wohnort: Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Re: Feuchtgebiet

Beitrag von Sandfloh » 24.02.2017, 03:54

WOW

ich versuche mich zu beherrschen.....

OK, dein erster Post, da muss man Nachsicht haben.

Aber wirklich amfiori, du stellst Fotos einer amerikanischen Pflanze in ein deutsches Forum ein und sagst zum Fundort nur "Feuchtgebiet" ??????????????????

Mach dir bitte klar, dass viele hier ganz viel Zeit sinnlos verschwendet haben, indem sie deine Pflanze in deutschen oder gar wenigstens europäischen Quellen zu finden versucht haben, Vielen Dank.
:cry:

Gruß Matthias

Antworten