Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Viola suavis M. Bieb ???

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Sandfloh
Beiträge: 3257
Registriert: 23.07.2007, 03:11
Wohnort: Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Viola suavis M. Bieb ???

Beitrag von Sandfloh » 21.03.2008, 00:37

hi,

letztes Wochenende bei Darmstadt am Waldrand bei einem Reiterhof: ich komme auf Viola suavis M. Bieb, stimmt das ?!
habitus1.JPG
habitus1.JPG (111.35 KiB) 1554 mal betrachtet
meine größte Unsicherheit: Ausläufer oder nicht?, hatte leider keine Zeit nachzugraben, war nicht allein unterwegs :oops:
vorn.JPG
vorn.JPG (64.53 KiB) 1554 mal betrachtet
Blüten blau mit weißer Mitte
seite.jpg
seite.jpg (53.4 KiB) 1554 mal betrachtet
Kelchblätter stumpf
Zuletzt geändert von Sandfloh am 21.03.2008, 00:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sandfloh
Beiträge: 3257
Registriert: 23.07.2007, 03:11
Wohnort: Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Re: Viola suavis M. Bieb ???

Beitrag von Sandfloh » 21.03.2008, 00:40

noch zwei Aufnahmen:
blatt.JPG
blatt.JPG (79.41 KiB) 1555 mal betrachtet
Blätter kahl

hochblatt.JPG
hochblatt.JPG (82.97 KiB) 1555 mal betrachtet
Hochblätter unter der Mitte des Stieles


Gruß Sandfloh

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3853
Registriert: 31.05.2007, 20:31

Re: Viola suavis M. Bieb ???

Beitrag von botanix » 21.03.2008, 15:04

Hallo Sandfloh,
der leider viel zu früh ums Leben gekommene Martin Schmid hat in Band 156 (2000):151-155 der Jahreshefte der Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg 4 Funde aus Stuttgart und Umgebung publiziert. Beigegeben auch die folgende Zeichnung und Tabelle zum unterscheiden von Viola odorata und Viola suavis:
IMG_0887_neu.jpg
IMG_0887_neu.jpg (78.23 KiB) 1489 mal betrachtet
IMG_0888_neu.jpg
IMG_0888_neu.jpg (81.18 KiB) 1487 mal betrachtet
Nach den durch Fettdruck hervor gehobenen Merkmalen Blütenfarbe und Spornform sollte es sich bei deinen Pflanzen um Viola suavis handeln. Auch die kahlen, etwas glänzenden Blätter passen gut.

Gruß botanix
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
Dolgenblütler
Beiträge: 4108
Registriert: 12.08.2004, 10:21
Wohnort: Günzburg
Kontaktdaten:

Re: Viola suavis M. Bieb ???

Beitrag von Dolgenblütler » 21.03.2008, 15:55

@sandfloh: Darf ich die Bilder für meine homepage verwenden?
@botanix: gibt es solch hervorragende Zusammenfassung auch auch für andere Veilchenarten?
Vielen Dank für Euren Beitrag! Ich habe viel gelernt.
Herzliche Grüße und schöne Ostern
Thomas

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3853
Registriert: 31.05.2007, 20:31

Re: Viola suavis M. Bieb ???

Beitrag von botanix » 21.03.2008, 16:49

Hallo Thomas,
einen sehr lesenswerten Bericht von F. Hiemeyer (Augsburg) "Über einheimische Veilchen und ihre Kreuzungen im mittelschwäbischen Raum - Beobachtungen und Erkenntnisse", veröffentlicht in den Berichten der Bayerischen Botanischen Gesellschaft Band 63 (1992):81-102. Teilweise sind Herbarbelege abgebildet.
Im schon öfter zitierten "Plant Crib 1998" (englisch, für Großbritanien erarbeitet " Rich, T.C.G. & Jermy, A. Clive [ 1998 ]
Plant Crib 1998 Bestimmungsschlüssel und Abbildungen kritischer Sippen
VII+391 pages, softcover, engl. (Edit: Botanical Society of the British Isles & National Museum and Galery of Wales & British
Pteridological Society) ") werden auf den Seiten 107-117 verschiedene Viola-Gruppen mit Schlüssel und/oder Merkmalstabellen, Blattsilhouetten, usw. vorgestellt. So z.B.:
- vegetativer Schlüssel (bei vorhandenen Knospen)
- Viola odorata Varietäten
- Viola odorata / hirta
- Viola hirta / riviniana
- Viola rupestris / riviniana / hirta
- Viola riviniana / reichenbachiana / V. x bavarica (Hybride beider)
- Viola canina / riviniana / V. x intersita
- Viola lactea / canina
- Viola lactea / riviniana
- Viola canina / persicifolia
- Viola palustris subspecies

dann noch eine vergleichende Tabelle von Eggert Horst:
http://www.botanik-steinburg.de/images/Viola.pdf

und von Rudolf Höcker:
http://www.flora.uni-bayreuth.de/Kurzvo ... -04-21.pdf

nach der Lektüre sollte alles klar sein oder ? (Hiemeyer hat über 25 Jahre gebraucht ... :wink: )

Gruß botanix
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3853
Registriert: 31.05.2007, 20:31

Re: Viola suavis M. Bieb ???

Beitrag von botanix » 21.03.2008, 19:56

Hallo,
und noch ein Thread vom letzten Jahr zu Viola reichenbachiana / riviniana / x bavarica
mit weiteren Literaturhinweisen, Abbildungen:
http://forum.pflanzenbestimmung.de/view ... ilit=viola

Gruß botanix
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
Dolgenblütler
Beiträge: 4108
Registriert: 12.08.2004, 10:21
Wohnort: Günzburg
Kontaktdaten:

Re: Viola suavis M. Bieb ???

Beitrag von Dolgenblütler » 22.03.2008, 15:18

Hallo botanix,
vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Von Herrn Hiemeyer (inzwischen 93 Jahre alt!) habe ich ich schon 2 Bücher zu Hause. Wie komme ich denn an die Berichte der Bayerischen Botanischen Gesellschaft Band 63 (1992):81-102 ran?
Herzliche Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Sandfloh
Beiträge: 3257
Registriert: 23.07.2007, 03:11
Wohnort: Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Re: Viola suavis M. Bieb ???

Beitrag von Sandfloh » 25.03.2008, 15:46

hi alle,

danke für die Infos, da eurer Meinung nach nur V. odorata als Alternative in Frage kommt, bin ich mir nun sicher , dass es V. suavis ist, die Unterschiede zu V. odorata fielen mir sofort ins Auge. Zum Vergleich Blüten von V. odorata 200m entfernt vom oberen:
DSC_00160001.JPG
DSC_00160001.JPG (59.26 KiB) 1352 mal betrachtet
Stellung der Blütenblätter anders, Kelch violett überlaufen, Sporn länger..

DSC_00170001.JPG
DSC_00170001.JPG (47.6 KiB) 1351 mal betrachtet
kein weißes Zentrum


gruß Sandfloh

Antworten