Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Orchis umgebung Marbella O.langei vs O. olbiensis

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
kniebiskarle
Beiträge: 571
Registriert: 23.06.2008, 07:50
Wohnort: 71287 Weissach

Orchis umgebung Marbella O.langei vs O. olbiensis

Beitrag von kniebiskarle » 24.04.2016, 20:34

Zuletzt geändert von kniebiskarle am 27.04.2016, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße und danke für Beiträge zum Thema
Karl

Benutzeravatar
orchidee
Beiträge: 1310
Registriert: 16.02.2008, 19:04
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Orchis umgebung Marbella

Beitrag von orchidee » 26.04.2016, 16:06

Hallo Karl,

die kurzen breiten Sepalen, die breite Lippe und vor allem die Stellung der Sepalen sprechen für Orchis langei oder olbiensis. Leider sieht man die Blüte nicht von der Seite -wenn langei sollte sie eine "Schafsnase" haben-. Trotz der wenigen Punkte auf der Lippe bin ich für Orchis olbiensis.

Schöne Grüße

Ernst

kniebiskarle
Beiträge: 571
Registriert: 23.06.2008, 07:50
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Orchis umgebung Marbella

Beitrag von kniebiskarle » 27.04.2016, 00:12

Hallo Ernst,
Danke für Deine Bearbeitung.
Ich habe mir meine Bilder nochmals angeschaut und auf einem Bild, das jetzt unbeschnitten ist, lassen sich auf der linken Seite oben und unten die Schafsnasen erkennen

https://www.flickr.com/photos/karlhause ... 364299932/

Orchis langei hast du mir von einem Fund 4 Tage vorher mal bestimmt
http://forum.pflanzenbestimmung.de/view ... his+langei

Ich tendiere jetzt ganz stark zu O. langei da ich bei den letzten Bildern wohl wusste um was es sich handelt.
und ich mich immer sofort bemüht habe den Fall zu klären. Jetzt nach 6 Jahren war ich mir unsicher bei den Bildern.
Und O. olbiensis ist mir nie über den Weg gelaufen, das hätte ich sofort dokumentiert
Herzliche Grüße und danke für Beiträge zum Thema
Karl

Benutzeravatar
orchidee
Beiträge: 1310
Registriert: 16.02.2008, 19:04
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Orchis umgebung Marbella

Beitrag von orchidee » 27.04.2016, 10:05

Hallo Karl,

ich habe ein Bild einer typischen Orchis langei beigefügt und eines einer Orchis olbiensis, das Deiner Aufnahme sehr ähnelt (aber z.B. wegen der geringen Zahl von Punkten nicht sehr typisch für olbiensis ist).
Orchis langei_Inf_Grazalema_A04 011HW_Spanien Andalusien_29_04_2014_3660k.jpg
Orchis langei_Inf_Grazalema_A04 011HW_Spanien Andalusien_29_04_2014_3660k.jpg (227.13 KiB) 500 mal betrachtet
Orchis olbiensis_Inf_A14 = 015HW_Herrero_Spanien Andalusien_01_05_2014_3905k.jpg
Orchis olbiensis_Inf_A14 = 015HW_Herrero_Spanien Andalusien_01_05_2014_3905k.jpg (227.41 KiB) 500 mal betrachtet
Du siehst dann vielleicht, woher meine Schwierigkeiten kommen. Außerdem blüht olbiensis früher als langei (meine olbiensis alle am abblühen; lange iaufblühnd bis Hochblüte). Der Blühzustand spricht eher für langei.

Schöne Grüße

Ernst

Antworten