Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Scharbockskraut?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
ppp
Beiträge: 7
Registriert: 23.03.2015, 19:48
Kontaktdaten:

Scharbockskraut?

Beitrag von ppp » 24.03.2015, 23:42

Hallo,
derzeit wächst (und blüht teilweise schon) das Scharbockskraut. Mein erstes Bild zeigt Pflanzen mit einem violetten Fleck in der Blattmitte. Ist das Scharbockskraut? Ist das eine Unterart? Wenn ja, welche? Ich weiß, dass es Zier- und Zuchtformen gibt, aber die Pflanzen wachsen mitten im Wald, weitab von jedem Garten.

Das zweite Bild wurde ein paar Meter weiter aufgenommen. Hier sind die Blätter überwiegend grün, nur vereinzelt mit violettem Fleck.

Datum 23.03.2015, Wald am Westabhang des Odenwalds (Bergstraße).

Weiß jemand Näheres oder hat jemand eine Idee?

Gruß, Peter
IMG_3388k.jpg
IMG_3388k.jpg (560.41 KiB) 540 mal betrachtet
IMG_3399k.jpg
IMG_3399k.jpg (504.79 KiB) 540 mal betrachtet

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3808
Registriert: 31.05.2007, 20:31

Re: Scharbockskraut?

Beitrag von botanix » 25.03.2015, 08:04

Hallo,

beides ist Scharbockskraut, das in Blattform (ganzrandig, schwach gebuchtet) und Färbung (mal grün, mal anthocyanrot-schwarz, mal silberweiß fleckig) variieren kann.
Wegen der Ausläufer und Brutknöllchen bildet es oft größere gleich aussehende Gruppen.
Unterarten: gibt es mehrere, davon ist die typische Subspecies (Nominatunterart, Ranunculus ficaria ssp. ficaria = Ficaria verna ssp. verna, inclusive der ssp. bulbilifer, die nicht mehr davon unterschieden wird) die allgemein verbreitete.
An der Elbe gibt es wohl noch eine zweite Sippe (hier als Art aufgefasst:) http://www.botanischer-verein-brandenburg.de/
Bei den britischen Kollegen findest du einen Schlüssel: http://www.archive.bsbi.org.uk/Wats20p41.pdf

Gruß

Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

ppp
Beiträge: 7
Registriert: 23.03.2015, 19:48
Kontaktdaten:

Re: Scharbockskraut?

Beitrag von ppp » 25.03.2015, 10:36

Vielen Dank für die Antwort. Den angegebenen englischen Text werde ich mir mal in Ruhe vornehmen. Das Scharbockskraut kenne ich schon sehr viele Jahre, aber die violetten Blattflecken habe ich jetzt zum ersten Mal gesehen (oder bemerkt?).

Antworten