Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Fichten- oder Buchenspargel?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
fir99
Beiträge: 28
Registriert: 28.11.2008, 21:47
Wohnort: München

Fichten- oder Buchenspargel?

Beitrag von fir99 » 27.08.2014, 21:23

IMG_8909.jpg
IMG_8909.jpg (281.08 KiB) 574 mal betrachtet
Die abgebildete Pflanze habe ich vergangenes Wochenende in einem Fichten-Tannen-Buchen-Mischwald auf ca. 1150 m beim Tegernsee gefunden. Nach Recherchen bin ich zu dem Schluß gekommen, dass es sich um die Artengruppe Fichtenspargel handeln sollte.

Nun stellt sich die Frage, ob Echter oder Kahler Fichtenspargel (= Buchenspargel). Für Echten F. würde m. E. sprechen, dass Frucht und Kronblätter behaart und der Fruchtknoten länger als breit scheinen. Auf die benachbarten Baumarten habe ich leider nicht geachtet.

Liege ich mit meiner Einschätzung Echter F. höchstwahrscheinlich richtig oder gibt es Zweifel?

Viele Grüße
Bernhard

Yogibaer
Beiträge: 414
Registriert: 25.06.2014, 22:07

Re: Fichten- oder Buchenspargel?

Beitrag von Yogibaer » 27.08.2014, 23:37

Hallo,
zur Subspezies hypopitys bzw. hypophegea möchte ich mich nicht festlegen, tendiere aber ebenfalls zu hypopitys. Die benachbarten Baumarten sind Fagus sylvatica und mit großer Wahrscheinlichkeit Abies alba. Das hilft nun auch nicht viel weiter.
Gruß Yogi
Für die Richtigkeit meiner Antworten übernehme ich keine Gewähr. Das trifft besonders auf Pilze zu.

Antworten