Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Galium mollugo - Wiesen-Labkraut ?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Irbis
Beiträge: 250
Registriert: 29.04.2014, 20:38
Wohnort: 25582 Looft, Schleswig-Holstein, Deutschland
Kontaktdaten:

Galium mollugo - Wiesen-Labkraut ?

Beitrag von Irbis » 16.07.2014, 23:27

Hallo liebe Forumianer,

diese Blume wurde fotografiert in Deutschland, Schleswig-Holstein, Anfang Juli auf einer Heidefläche zwischen Heidekräutern. Wuchshöhe ca.60cm, teilweise in grossen Ansammlungen. Größe der Blüten 4-5mm. Kann es sich um Galium mollugo handeln?

HG Helge
Gesamtansicht.jpg
Gesamtansicht.jpg (94 KiB) 1606 mal betrachtet
Pflanze.jpg
Pflanze.jpg (59.68 KiB) 1606 mal betrachtet
Blüten.jpg
Blüten.jpg (79.55 KiB) 1606 mal betrachtet

jringenbachfr
Beiträge: 2367
Registriert: 15.04.2008, 16:09
Wohnort: Mulhouse Elsass

Re: Galium mollugo - Wiesen-Labkraut ?

Beitrag von jringenbachfr » 17.07.2014, 09:44

Guten Tag
Ich wurde auch Galium mollugo sagen.
Jean Marc

Harries
Beiträge: 1004
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Galium mollugo - Wiesen-Labkraut ?

Beitrag von Harries » 17.07.2014, 12:20

Hallo !

Nein, mollugo ist das nicht, allenfalls album.

Bei G. mollugo sind die Blütenstiele deutlich länger als der Kronendurchmesser.
Der Blütenstand, besonders auch dann im Fruchtstand, wirkt sehr sparrig.
Wenn auf einer Wiese die beiden mal nebeneinander wachsen, wird der Unterschied zwischen mollugo und album recht deutlich.

Gruß, Harries
Dateianhänge
mollugo album -.jpg
mollugo album -.jpg (122 KiB) 1563 mal betrachtet
album mollugo -.jpg
album mollugo -.jpg (136.99 KiB) 1563 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4750
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Re: Galium mollugo - Wiesen-Labkraut ?

Beitrag von Jule » 17.07.2014, 13:06

Hallo ihr Lieben,

richtiges mollugo steht übrigens normalerweise eher seltener auf der Wiese. Meist steht die Art in Auwäldern, oder an feuchten Wegrändern.

Leider habe ich einen großen Datenverlust erlitten, sonst würde ich jetzt noch ein Vergleichsbild der Blätter zeigen. Die unterscheiden sich nämlich auch.

Liebe Grüße Jule

Harries
Beiträge: 1004
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Galium mollugo - Wiesen-Labkraut ?

Beitrag von Harries » 17.07.2014, 16:56

sonst würde ich jetzt noch ein Vergleichsbild der Blätter zeigen. Die unterscheiden sich nämlich auch.
Mit solchen Bildern kann ich fix aushelfen.

Aber was ist ein "richtiges" G. mollugo ? Ich hatte das Glück, dass molugo und album auf einer frischen, eher feuchten Wiese nahe beieinander standen. Deswegen fiel mir mollugo auch auf.

Gruß, Harries
Dateianhänge
mollugo album blätter.jpg
mollugo album blätter.jpg (118.96 KiB) 1541 mal betrachtet

Wolfstrapp
Beiträge: 2526
Registriert: 07.06.2008, 15:22
Wohnort: 86459 Deubach

Re: Galium mollugo - Wiesen-Labkraut ?

Beitrag von Wolfstrapp » 17.07.2014, 17:31

Hallo,
für mich auch eindeutig G. album. Man sieht bei Harries letztem Foto auch deutlich was Jule vermutlich meinte: Bei G. album verschmälert sich das Blatt allmählich in die Blattspitze, bei G. mollugo plötzlich, die Spitze wirkt fast aufgesetzt. Das kann man auch bei Helges letztem Foto gut erkennen. Von mir Bilder von G. mollugo, gefunden an feuchtem Wegesrand.
Mit freundlichen Grüßen aus Bayern
Wolfgang
Dateianhänge
K640_Galium-mollugo01_Labkraut-Kleinbluetiges-Wiesen-_Oberschoenenfeld_7630-34_2009-09-21.JPG
K640_Galium-mollugo01_Labkraut-Kleinbluetiges-Wiesen-_Oberschoenenfeld_7630-34_2009-09-21.JPG (31.36 KiB) 1531 mal betrachtet
K640_Galium-mollugo03_Labkraut-Kleinbluetiges-Wiesen-_Hurlacher-Heide_2009-06-04.JPG
K640_Galium-mollugo03_Labkraut-Kleinbluetiges-Wiesen-_Hurlacher-Heide_2009-06-04.JPG (32.59 KiB) 1531 mal betrachtet
K640_Galium-mollugo14_Labkraut-Kleinbluetiges-Wiesen-_Hurlacher-Heide_2009-06-04.JPG
K640_Galium-mollugo14_Labkraut-Kleinbluetiges-Wiesen-_Hurlacher-Heide_2009-06-04.JPG (35.32 KiB) 1531 mal betrachtet

Benutzeravatar
Irbis
Beiträge: 250
Registriert: 29.04.2014, 20:38
Wohnort: 25582 Looft, Schleswig-Holstein, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Galium mollugo - Wiesen-Labkraut ?

Beitrag von Irbis » 17.07.2014, 18:28

Hallo an Alle,

danke für die vielen Infos und die interessante Dikussion. Das mit der aufgesetzt wirkenden Blattspitze erkenne ich jetzt auch. Spannende Vergleiche.

HG Helge

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8003
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Galium mollugo - Wiesen-Labkraut ?

Beitrag von Anagallis » 29.08.2015, 22:51

Also, wenn ich das richtig verstehe ist (mit den Begriffen aus dem Rothmaler) die Blattspreite von G. mollugo "bespitzt" (abgerundet mit aufgesetzter Spitze) und die Blattspreite von G. album "zugespitzt" (konkav in die Spitze auslaufend)?

D.
D.

Antworten