Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Farn und Moos

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
T_H
Beiträge: 266
Registriert: 07.03.2011, 20:03

Farn und Moos

Beitrag von T_H » 10.07.2012, 14:31

Hallo,

diese Pflanzen fand ich am 19.5.2012 im Schwäbisch-Fränkischen Wald nahe Kaisersbach.
Leider kenne ich mich bei Farnen und Moosen bisher gar nicht aus.

Kann mir hier jemand helfen?

Viele Grüße,
Torsten
Dateianhänge
farn_ebersberg_1.jpg
farn_ebersberg_1.jpg (343.5 KiB) 777 mal betrachtet
farn_ebersberg_2.jpg
farn_ebersberg_2.jpg (351.28 KiB) 777 mal betrachtet
moos_ebersberg_1.jpg
moos_ebersberg_1.jpg (304.68 KiB) 777 mal betrachtet

T_H
Beiträge: 266
Registriert: 07.03.2011, 20:03

Re: Farn und Moos

Beitrag von T_H » 10.07.2012, 14:31

und nochmal das Moos als ganzes....
Dateianhänge
moos_ebersberg_2.jpg
moos_ebersberg_2.jpg (467.91 KiB) 775 mal betrachtet

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Re: Farn und Moos

Beitrag von Gregor » 10.07.2012, 18:32

Hallo Torsten,

zu den Moosen: das Moos auf dem 1. bzw. oberen Foto sieht mir nach Rhytidiadelphus squarrosus (Hedw.) Warnst., dem Sparrigen Runzelpeter aus.

Das Moos, welches ins 2. bzw. mittlere Foto hineinragt scheint mir Rhytidiadelphus loreus (Hedw.) Warnst., der Schöne Runzelpeter zu sein.

Das Moos auf dem 3.und 4. bzw. den beiden unteren Fotos sieht mir nach Plagiomnium rostratum (Schrad.) Kop. (Synonyma: Mnium rostratum Schrad., Mnium longirostre Brid.), dem Schnabel-Sternmoos aus.

Das wären jedenfalls meine Tipps.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor
Names have the same value on the marketplace of botany
as coins have in public affairs, which are daily accepted
as certain values by others, without metallurgical examination.

Linnaeus, Critica Botanica, 1736 p. 204

T_H
Beiträge: 266
Registriert: 07.03.2011, 20:03

Re: Farn und Moos

Beitrag von T_H » 16.07.2012, 14:33

Hallo Gregor,

vielen Dank für deine Tipps.

Könnte es sich bei dem Plagiomnium auch um P. affine handeln?

Zu dem großen Gewächs in oberen Bildern hat wohl keiner eine Idee :(

Viele Grüße,
Torsten

niXda

Re: Farn und Moos

Beitrag von niXda » 16.07.2012, 15:37

T_H hat geschrieben:...
Zu dem großen Gewächs in oberen Bildern hat wohl keiner eine Idee :(
...
Du meinst wohl die "Baby"-Farn-Fotos farn_ebersberg_1.jpg und farn_ebersberg_2.jpg?!? Die dürften sich in diesem Wachstumsstadium nicht so einfach bestimmen lassen :wink: .

T_H
Beiträge: 266
Registriert: 07.03.2011, 20:03

Re: Farn und Moos

Beitrag von T_H » 16.07.2012, 17:47

Hallo niXda,
niXda hat geschrieben: Du meinst wohl die "Baby"-Farn-Fotos farn_ebersberg_1.jpg und farn_ebersberg_2.jpg?!? Die dürften sich in diesem Wachstumsstadium nicht so einfach bestimmen lassen :wink: .
Die meinte ich. Ich habe es mir ja schon gedacht, das es schwierig bis unmöglich ist, aber ich dachte auch, versuch es einfach mal.......

Vielen Dank für die Gewissheit,
viele Grüße,
Torsten

Antworten