Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Gras

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Gras

Beitrag von Jule » 08.08.2007, 17:47

Hi!

Bei diesem Gras habe ich arge Probleme es zu bestimmen. Ich habe es auf dem Fellhorn auf ca. 2100 m Höhe gefunden. Das Gras ist in sofern wichtig für mich, weil ich auf ihm einen Brandpilz gefunden habe und diese doch recht selten sind:)

Wer kann mir bei diesem Gras helfen?

mfg Jule
Dateianhänge
P7261432.JPG
P7261432.JPG (108.51 KiB) 1026 mal betrachtet
P7261434.JPG
P7261434.JPG (98.24 KiB) 1026 mal betrachtet
P7261439.JPG
P7261439.JPG (96.06 KiB) 1026 mal betrachtet

Benutzeravatar
Tetra
Beiträge: 406
Registriert: 01.10.2006, 14:57

Beitrag von Tetra » 08.08.2007, 18:37

War der Stängel stielrund (so sieht es zumindest aus)?

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 08.08.2007, 18:38

Hi!

Ja, war er.

mfg Jule

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3769
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Beitrag von Hegau » 08.08.2007, 21:51

Hallo Jule,
ich tippe mal auf Carex sempervirens.
In Anlehnung an Deine Bemerkung zu "gh":
Hast Du was gegen weibliche Ährchen?
Auch ein paar Schläuche und/oder ein Gesamthabitus würden die Bestimmung sicherer machen.

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 08.08.2007, 23:39

Hi!

Ein Bild vom Gesamthabitus habe ich nicht, weil meine Kamera dieses Gras einfach nicht scharf bekommen hat. Kann aber eine Aufnahme nachliefern, auf der das Gras auf dem Boden liegt.

An der Pflanze war nicht mehr dran, als ich da fotografiert habe. Dafür kann ich nichts. Keine Schläuche und auch keine weiblichen Ähren.

mfg Jule
Dateianhänge
P7261431.JPG
P7261431.JPG (133.83 KiB) 993 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3769
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Beitrag von Hegau » 09.08.2007, 12:26

Klasse, auf dem Bild ist ja absolut gar nichts zu erkennen!
Ich bleibe aber mal bei sempervirens.
Wie war denn der Standort?
Carex sempervirens bildet zusammen mit Sesleria varia die typischen blumenreichen Blaugrasrasen (trockenere, geschlossene subalpine Rasen auf Kalk), und sie ist somit eine der häufigsten Seggen im Berggebiet.

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Benutzeravatar
Tetra
Beiträge: 406
Registriert: 01.10.2006, 14:57

Beitrag von Tetra » 09.08.2007, 13:00

Hegau hat geschrieben:Klasse, auf dem Bild ist ja absolut gar nichts zu erkennen!
Ich bleibe aber mal bei sempervirens.
Wie war denn der Standort?
Carex sempervirens bildet zusammen mit Sesleria varia die typischen blumenreichen Blaugrasrasen (trockenere, geschlossene subalpine Rasen auf Kalk), und sie ist somit eine der häufigsten Seggen im Berggebiet.

Gruß Thomas
Na ja, ich finde diese Komposition von grünen Fäden auf Teer eigentlich ganz interessant.
Gruß, Tetra :)

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 09.08.2007, 13:05

Hi!

:P

Das war ein sehr grasiger Hang (nichts vom Untergrund zu sehen). Das Gras wuchs in Gesellschaft von: Rhododendron ferrugineum , Gentiana punctata und Homogyne alpina.

mfg Jule

Antworten