Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Galeopsis-Vielfalt

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von Harries » 25.07.2014, 21:17

-
Beginn dieses Beitrags auf Seite 6 unten

(hier die Fortsetzung von Seite 6 )
-

Bei ladanum ist der Kelch reich drüsig, angustifolia nur ganz spärlich drüsig oder überhaupt nicht.
ladanum -_Größenänderung.JPG
ladanum -_Größenänderung.JPG (63.78 KiB) 10824 mal betrachtet

Angustifolia
angustifolia_Größenänderung.jpg
angustifolia_Größenänderung.jpg (120.29 KiB) 10824 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Harries am 30.07.2014, 17:04, insgesamt 2-mal geändert.

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von Harries » 25.07.2014, 21:22

Im direkten Vergleich wird der Unterschied zwischen den beiden Arten sehr deutlich
ladanum angusti Kelch_Größenänderung.JPG
ladanum angusti Kelch_Größenänderung.JPG (79.96 KiB) 10823 mal betrachtet
angusti - ladanum_Größenänderung.JPG
angusti - ladanum_Größenänderung.JPG (171.03 KiB) 10823 mal betrachtet
2. Gruppe.

Speciosa ist unverwechselbar
speciosa_Größenänderung.JPG
speciosa_Größenänderung.JPG (99.66 KiB) 10823 mal betrachtet

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von Harries » 25.07.2014, 21:28

Bifida hat von allen die kleinste Blüte und ist kenntlich an der langen, rechteckigen Unterlippe, diese ist vorne ausgerandet. Typisch ist auch der weißliche Saum an der Unterlippe.
bifida_Größenänderung.jpg
bifida_Größenänderung.jpg (140.17 KiB) 10822 mal betrachtet

Die Kronenröhre von tetrahit ist kaum länger als die spitzen stechenden Kelchzähne. Von tetrahit gibt es sehr viele Farbvariationen.
tetrahi_Größenänderung.JPG
tetrahi_Größenänderung.JPG (141.4 KiB) 10822 mal betrachtet

Die Kronenröhre von pubescens ragt weit über die Kelchzipfel hinaus und unterscheidet sich deswegen klar von tetrahit.
P1190482y_Größenänderung.jpg
Pubescens
P1190482y_Größenänderung.jpg (145.87 KiB) 10822 mal betrachtet

Benutzeravatar
walross_01
Beiträge: 646
Registriert: 29.03.2014, 18:32
Wohnort: Oberalm/ Salzburg

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von walross_01 » 24.08.2014, 18:12

edit, Salzburg, 20140824, Mischwaldlichtung

gehe ich recht in der Annahme, dass es sich um die erste Pflanze um den gemeinen Hohlzahn handelt (leider ist das bis auf die komisch Wanze nichts wirklich scharf :/ ). Die Blüten waren auffällig klein
2014-08-24 15-47-30_crop_2.JPG
2014-08-24 15-47-30_crop_2.JPG (233.59 KiB) 10765 mal betrachtet
Ausschnitt:
2014-08-24 15-47-30_crop.JPG
2014-08-24 15-47-30_crop.JPG (187.42 KiB) 10765 mal betrachtet
nicht dagegen die Blüte hiervon, die war "normal" groß .... auch der gemeine?
2014-08-24 15-38-32_crop.JPG
2014-08-24 15-38-32_crop.JPG (122.06 KiB) 10765 mal betrachtet

danke,

Hans

niXda

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von niXda » 25.08.2014, 19:55

walross_01 hat geschrieben:...
gehe ich recht in der Annahme, dass es sich um die erste Pflanze um den gemeinen Hohlzahn handelt ...
Wenn damit Galeopsis tetrahit - Stechender Hohlzahn gemeint ist stimmt das.

Benutzeravatar
walross_01
Beiträge: 646
Registriert: 29.03.2014, 18:32
Wohnort: Oberalm/ Salzburg

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von walross_01 » 07.09.2014, 17:07

danke niXda

von der Blütenfarbe würde ich hier:
2014-09-04_17-21-32_crop_.jpg
2014-09-04_17-21-32_crop_.jpg (199.26 KiB) 10726 mal betrachtet
auf pubescens schließen .... oder doch tetrahit?

Fundort Mischwaldrand, Salzburg, 04.09.2014

vielen Dank, Hans

niXda

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von niXda » 08.09.2014, 21:46

walross_01 hat geschrieben:...
von der Blütenfarbe würde ich hier: ..
auf pubescens schließen .... oder doch tetrahit?
...
Blütenfarbe ist besonders bei Galeopsis tetrahit - Stechender Hohlzahn sehr variabel! Wichtig ist (u.a.) die Länge der Blüte bzw. das Längenverhältnis Kelch zu Krone: Bei den letzten beiden Fotos ist Galeopsis pubescens - Weichhaariger Hohlzahn richtig.

Horst Schlüter
Beiträge: 2992
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von Horst Schlüter » 21.12.2014, 19:53

Hallo,
ich hoffe, daß die Experten bemerken, daß ich hier eine Bestimungsanfrage habe.

In meinem Urlaub im Bayrischen Wald entdeckte ich am 14.09.2014 auf einer Wanderung diesen Hohlzahn in der Nähe von Runding bei Ried, CHA, Bayern.
Ich sehe mich nicht in der Lage, jetzt alle Beiträge zu auf meine Pflanze abzuklopfen. So gesehen wäre es schön, hier eine Bestimmungshilfe zu bekommen. Aufgefallen ist mir natürlich an erster Stelle diese intensive Violettfärbung. Ohne es genauer begründen zu können, war mein Eindruck, daß es sich eher nicht um den Stechenden Hohlzahn handelt. Weiter bin ich dann aber nicht gekommen.

Es grüßt
Horst Schlüter
Dateianhänge
_DSC0828 Licht, Schärfe, klein.jpg
_DSC0828 Licht, Schärfe, klein.jpg (183.51 KiB) 10501 mal betrachtet
_DSC0829 Kontrast, Schärfe, klein.jpg
_DSC0829 Kontrast, Schärfe, klein.jpg (148.98 KiB) 10501 mal betrachtet
_DSC0830 Ausschnitt, Kontrast, Schärfe, klein.jpg
_DSC0830 Ausschnitt, Kontrast, Schärfe, klein.jpg (117.36 KiB) 10501 mal betrachtet

Horst Schlüter
Beiträge: 2992
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von Horst Schlüter » 21.12.2014, 19:59

Zwei weitere Bilder
Dateianhänge
_DSC0831 Ausschnitt, Licht, Schärfe, klein.jpg
_DSC0831 Ausschnitt, Licht, Schärfe, klein.jpg (153.49 KiB) 10501 mal betrachtet
_DSC0832 Ausschnitt, Licht, Schärfe, klein.jpg
_DSC0832 Ausschnitt, Licht, Schärfe, klein.jpg (151.44 KiB) 10501 mal betrachtet

MayFlower
Beiträge: 1
Registriert: 23.12.2016, 15:19

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von MayFlower » 23.12.2016, 15:22

wo findet man diese Pflanze am häufigsten?

Wohne in Berlin, alt dort in der Nähe. Aber nicht gerade in nemGewächshaus oder dem Botanischen Garten... :D


vLG
MayFlower

Antworten