Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Galeopsis-Vielfalt

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Sandfloh
Beiträge: 3264
Registriert: 23.07.2007, 03:11
Wohnort: Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von Sandfloh » 27.07.2008, 03:24

hi,

Nett !

Mal so eine Idee zum weiterdiskutieren:

Könnte das die Hybride G. speciosa x pubescens sein ?


Gruß Matthias

Benutzeravatar
Caithlin
Beiträge: 179
Registriert: 17.06.2007, 23:59
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von Caithlin » 27.07.2008, 14:43

Ich habe keine Ahnung, lieber Sandfloh :-)

Ich bin kein "Hohlzahn-Spezialist" aber für Hinweise bin ich immer dankbar!

Liebe Grüße
Caithlin
Hier liegt schon seit längerer Zeit ein kleines Dankeschön für die fleißigen Bestimmungs-Helfer!
http://www.roots-of-yggdrasil.com/index.php?topic=985.0

Wolfstrapp
Beiträge: 2498
Registriert: 07.06.2008, 15:22
Wohnort: 86459 Deubach

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von Wolfstrapp » 07.08.2008, 21:07

Hallo,
wenn ich Eure Beiträge alle richtig gelesen habe, glaube ich fast, nun auch Galeopsis bifida gefunden zu haben. Die hellen Drüsenhaare, die abwärts gerichteten Borstenhaare am Stengel, die kleinen Blüten mit der entsprechender Lippe, es sollte eigentlich passen. Gefunden am feuchten Wegrand im Wald.
Mit freundlichen Grüßen aus Bayern
Wolfstrapp
Dateianhänge
Galeopsis-bifida21_Hohlzahn-Zweilappiger_Itzlishofen_7730-33_2008-08-07.JPG
Galeopsis-bifida21_Hohlzahn-Zweilappiger_Itzlishofen_7730-33_2008-08-07.JPG (30.74 KiB) 12709 mal betrachtet
Galeopsis-bifida08_Hohlzahn-Zweilappiger_Itzlishofen_7730-33_2008-08-07.JPG
Galeopsis-bifida08_Hohlzahn-Zweilappiger_Itzlishofen_7730-33_2008-08-07.JPG (28.91 KiB) 12711 mal betrachtet
Galeopsis-bifida01_Hohlzahn-Zweilappiger_Itzlishofen_7730-33_2008-08-07.JPG
Galeopsis-bifida01_Hohlzahn-Zweilappiger_Itzlishofen_7730-33_2008-08-07.JPG (33.18 KiB) 12709 mal betrachtet

Benutzeravatar
Dolgenblütler
Beiträge: 4067
Registriert: 12.08.2004, 10:21
Wohnort: Günzburg
Kontaktdaten:

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von Dolgenblütler » 09.08.2008, 11:11

Ich möchte an dieser Stelle einen anderen Galeopsis- Kollegen ins Visir nehmen, den ich aber leider noch nie gefunden habe: Galeopsis ladanum.
Wie unterscheidet er sich von G. pubescens?
Der Schlüssel im Rothmaler trennt gleich am Anfang die beiden Arten durch die Verdickung unterhalb des Stängels und die borstige Behaarung. Beides hat aber meines Erachtens G. pubescens auch nicht
(zumindest nicht immer eindeutig)
Bei den Bildern die G. ladanum zeigen von Robert und Herrn Busselen einen weißen oder weiß- gelben Schlund, bei G. pubescens ist er laut Rothmaler gelb. Ist dieser Unterschied typisch oder Zufall? Auch zeigt das Bild von Herrn Busselen, dass die Kronröhre ziemlich weit aus dem Kelch ragt, was eigentlich ein typisches Merkmal von G. pubenscens sein sollte:
http://www.blumeninschwaben.de/Zweikeim ... .htm#1.2.1.
Ich hänge mal 3 Bilder einer Pflanze an, die ich gestern in Günzburg an einem ruderal beeinflussten Waldweg gefunden habe und die ich als G. pubescens bestimmt hätte, obwohl sie wohl auch einige Merkmale von G. ladanum aufweist
Herzliche Grüße
Thomas
Dateianhänge
P1500439.JPG_A.jpg
P1500439.JPG_A.jpg (213.2 KiB) 12691 mal betrachtet
P1500455.JPG_A.jpg
P1500455.JPG_A.jpg (114.25 KiB) 12690 mal betrachtet
P1500438.JPG_A.jpg
P1500438.JPG_A.jpg (55.53 KiB) 12688 mal betrachtet
Pflanzenbestimmung - Online
http://www.flora-de.de

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3693
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von botanix » 09.08.2008, 15:59

Hallo Thomas,
ladanum ist es nicht, denn der hat eine andere Lippenzeichnung und Form und vor allem deutlich weniger Blattzähne. Hast den pubescens schon richtig bestimmt.

Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3693
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von botanix » 09.08.2008, 20:35

Hallo Thomas,
ein paar Fotos von Galeopsis ladanum, leider freihand bei Wind fotografiert, nicht sehr scharf.
Galeopsis_ladanum_7170.jpg
Galeopsis_ladanum_7170.jpg (113.6 KiB) 12676 mal betrachtet
Galeopsis_ladanum_7172.jpg
Galeopsis_ladanum_7172.jpg (196.96 KiB) 12676 mal betrachtet
Galeopsis_ladanum_7180.jpg
Galeopsis_ladanum_7180.jpg (218.67 KiB) 12677 mal betrachtet
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3693
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von botanix » 09.08.2008, 20:37

Stängel und Blattfoto noch. Wobei anzumerken ist, dass der Stängel im Blütenstand drüsig ist (sieht man im Foto 7170 oben andeutungsweise).
Galeopsis_ladanum_7182.jpg
Galeopsis_ladanum_7182.jpg (242.13 KiB) 12672 mal betrachtet
Galeopsis_ladanum_7188.jpg
Galeopsis_ladanum_7188.jpg (121.93 KiB) 12670 mal betrachtet
Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
Caithlin
Beiträge: 179
Registriert: 17.06.2007, 23:59
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von Caithlin » 26.08.2008, 01:57

Hallo,
habe ich den Hohlzahn richtig bestimmt? Bin mir da noch gar nicht so sicher :?
Weichhaariger Hohlzahn (Galeopsis pubescens)

Liebe Grüße
Caithlin
Dateianhänge
hohlzWeichhaariger2-n.jpg
Galeopsis pubescens
hohlzWeichhaariger2-n.jpg (159.86 KiB) 12611 mal betrachtet
hohlzWeichhaariger1-n.jpg
Galeopsis pubescens
hohlzWeichhaariger1-n.jpg (193.75 KiB) 12613 mal betrachtet

niXda

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von niXda » 26.08.2008, 12:08

Ja Caithlin, Galeopsis pubescens ssp. pubescens - (Gewöhnlicher) Weichhaariger Hohlzahn!

Benutzeravatar
Caithlin
Beiträge: 179
Registriert: 17.06.2007, 23:59
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von Caithlin » 26.08.2008, 13:49

Na, schön langsam raffe ich das *rofl* aber wirklich nur gaaaanz langsam und mit absichern bei Euch :oops:

Danke für die Hilfe,
liebe Grüße
Caithlin

theriverflowson
Beiträge: 25
Registriert: 13.04.2009, 10:35

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von theriverflowson » 20.06.2009, 17:12

Hallo,

diesen Hohlzahn habe ich im Münsterland am Ackerrand gefunden.
Ist es Galeopsis pubescens ssp. murriana?

Danke schonmal, ich bin mir nicht so sicher bei der Vielfalt :lol:
Dateianhänge
P1010550.JPG
P1010550.JPG (14.96 KiB) 12397 mal betrachtet
P1010549.JPG
P1010549.JPG (37.7 KiB) 12399 mal betrachtet
P1010546.JPG
P1010546.JPG (32.2 KiB) 12400 mal betrachtet

paule
Beiträge: 6
Registriert: 22.07.2009, 01:14

Re: Waldlichtung 1

Beitrag von paule » 22.07.2009, 02:56

Dolgenblütler hat geschrieben:Diese Pflanze habe ich in Günzburg auf einer Waldlichtung gefunden. Von den Blütenfarben hätte ich sie als G. speciosa bestimmt.
Herzliche Grüße
Thomas
Habe früher ähnlich gefärbte G .tetrahit nicht weit von Dir zwischen Aitrach und Aichstetten (montanes Westallgäu) auf Waldschlägen gefunden. Scheint ´ne weniger bekannte, regionale Variante zu sein oder doch mehr (Unterart) ? Dem sollte man unbedingt nachgehen !! :D :D

paule
Beiträge: 6
Registriert: 22.07.2009, 01:14

Re: Waldlichtung 1

Beitrag von paule » 22.07.2009, 03:04

theriverflowson hat geschrieben:Hallo,

diesen Hohlzahn habe ich im Münsterland am Ackerrand gefunden.
Ist es Galeopsis pubescens ssp. murriana?

Danke schonmal, ich bin mir nicht so sicher bei der Vielfalt :lol:
Das könnte auch G. bifida sein (zurückruder...)! Die Unterlippe ist aber auch nicht scharf genug getroffen. Viele Grüße !
Zuletzt geändert von paule am 23.07.2009, 02:05, insgesamt 1-mal geändert.

paule
Beiträge: 6
Registriert: 22.07.2009, 01:14

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von paule » 22.07.2009, 03:12

botanix hat geschrieben:Hallo Thomas,
ein paar Fotos von Galeopsis ladanum, leider freihand bei Wind fotografiert, nicht sehr scharf.
Galeopsis_ladanum_7170.jpg
Galeopsis_ladanum_7172.jpg
Galeopsis_ladanum_7180.jpg
Sind für mich alles breitblättrige Formen von G. angustifolia, die man sehr leicht mit dem seltenen G. ladanum verwechseln kann ! HG !

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3693
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Galeopsis-Vielfalt

Beitrag von botanix » 22.07.2009, 21:12

Hallo paule,

nun, für dich vielleicht, aber nicht für Dr. Thomas Gregor, welcher Herbarrevisionen durchgeführt hat und den Artikel in der Tüxenia über die Verbreitung von Galeopsis ladanum in Deutschland geschrieben hat. Er hat ladanum an dieser Fundstelle bestätigt. Übrigens wächst dort auch Galeopsis angustifolia, sowie segetum. Alle drei zu hunderten, so dass man die Merkmale sehr gut vergleichen kann.

Gruß

Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Antworten