Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Königskerzen (Verbascum) sicher erkennen, zu unterscheiden

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Harries
Beiträge: 989
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Königskerzen (Verbascum) sicher erkennen, zu unterscheiden

Beitrag von Harries » 05.07.2011, 13:35

ROTHMALER (Bd 3) nennt für unser heimisches Gebiet lediglich 8 Verbascum-Arten. Bis auf zwei Ausnahmen kann man sie allein schon an ihrer Blüte eindeutig identifizieren. Zu ihrer Verbreitung und Vorkommen lese man bei Floraweb.

!.) Verbascum phoeniceum
Phoeniceum ist leicht zu erkennen, denn sie ist die einzige Art, die weder gelb noch weiß blüht
phoeniceum.JPG
phoeniceum.JPG (93.46 KiB) 24961 mal betrachtet
2.) Verbascum nigrum
Nigrum und blattaria sind die beiden einzigen mit violett-behaarten Staubgefäßen.
nigum.JPG
nigum.JPG (95.12 KiB) 24961 mal betrachtet


3. )Verbascum blattaria
Blattaria fällt sofort durch ihre lang gestielten Blüten auf und unterscheidet sich dadurch (ua) deutlich von nigrum
blattaria.JPG
blattaria.JPG (88.96 KiB) 24961 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Harries am 05.07.2011, 13:55, insgesamt 1-mal geändert.

Harries
Beiträge: 989
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Königskerzen (Verbascum) erkennen und sicher zu untersch

Beitrag von Harries » 05.07.2011, 13:38

4.) Verbascum lychnitis
Alle Staubfäden gleich lang und alle Staubfäden weißwollig behaart
lychnitis.jpg
lychnitis.jpg (114.05 KiB) 24960 mal betrachtet

5.) Verbascum pulverulentum
Findet man eine Königskerze, die zunächst mal so aussieht wie lychnitis, achte man auf die dicken filzigen Flocken, die sich sowohl von der Blattoberseite als auch von der Blattunterseite lösen und die abgestoßenen Flocken sich in den Blattachseln sammeln
pulverulentum.jpg
pulverulentum.jpg (131.35 KiB) 24960 mal betrachtet

Harries
Beiträge: 989
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Königskerzen (Verbascum) erkennen und sicher zu untersch

Beitrag von Harries » 05.07.2011, 13:42

6.) Verbascum thapsus
Zwei längere kahle Staubgefäße, die anderen drei weiß behaart. Narbe kopfig
Thapsus.jpg
Thapsus.jpg (150.59 KiB) 24960 mal betrachtet
7.) Verbascum densiflorum
Blüte ähnlich wie thapsus, jedoch Narbe nicht kopfig sondern keulig. Staubbeutel am Staubfaden herablaufen.
densiflorum.jpg
densiflorum.jpg (146.51 KiB) 24960 mal betrachtet
8.) Verbascum phlomoides
Blüte ähnlich wie densiflorum, jedoch Blätter am Stiel nicht herablaufend.
phlomoides.jpg
phlomoides.jpg (84.34 KiB) 24960 mal betrachtet

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3591
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Königskerzen (Verbascum) sicher erkennen, zu unterschei

Beitrag von botanix » 05.07.2011, 22:20

Hallo Harald,

perfekte Zusammenstellung - V I E L E N _ D A N K :) :) :)

Gruß

Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Botanica
Beiträge: 4333
Registriert: 27.02.2007, 20:25
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

Re: Königskerzen (Verbascum) sicher erkennen, zu unterschei

Beitrag von Botanica » 06.07.2011, 09:22

Hallo Harries,

große Klasse,

erstklassige Makros mit einer tollen Tiefenschärfe


Viele Grüße

Harry
Ich denke, also bin ich

Harries
Beiträge: 989
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Königskerzen (Verbascum) sicher erkennen, zu unterschei

Beitrag von Harries » 25.08.2011, 08:15

Verbascum speciosum

Noch eine Ergänzung :

Verbascum speciosum ist noch nicht im Rothmaler geschlüsselt. Hin und wieder, und zwar immer häufiger wird sie gefunden. Deshalb will ich sie der Vollständigkeit wegen hier noch dazu stellen.
Die Blüte von speciosum sieht der von lychnitis und pulverulentum zum verwechseln ähnlich. Aber ein Blick auf die oberen Stängelblätter zeigt einen ganz auffälligen Unterschied.
Bei specoisum sind diese eher rundlich und stark geöhrt und bei lychnitis und auch pulverulentum halt nicht.
speciosum_lychnitis.JPG
speciosum_lychnitis.JPG (176.06 KiB) 24063 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Harries am 23.06.2013, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.

Eritrichium_nanum
Beiträge: 6
Registriert: 18.08.2011, 22:17

Re: Königskerzen (Verbascum) sicher erkennen, zu unterschei

Beitrag von Eritrichium_nanum » 01.09.2011, 00:59

Wirklich toller und hilfreicher Beitrag, danke!

gerd
Beiträge: 1059
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

Re: Königskerzen (Verbascum) sicher erkennen, zu unterschei

Beitrag von gerd » 28.06.2013, 21:50

Hallo zusammen,

nachdem ich heute Verbascum speciosum gefunden habe, möchte ich die obige Bestimmungshilfe um ein Blütenbild erweitern.
Keulige Narbe, die 5 intensiv safran gefärbten Staubfäden sind weißwollig.

Grüße
Dateianhänge
Verbascum speciosum.jpg
Verbascum speciosum.jpg (207.02 KiB) 23941 mal betrachtet
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)

Benutzeravatar
MauMau
Beiträge: 63
Registriert: 20.09.2009, 22:20

Re: Königskerzen (Verbascum) sicher erkennen, zu unterschei

Beitrag von MauMau » 20.05.2014, 17:20

Das sind ja wunderschöne Blütenbilder!!!

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5945
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Königskerzen (Verbascum) sicher erkennen, zu unterscheiden

Beitrag von Anagallis » 03.07.2018, 18:00

Die Blätter auf dem Bild von "8. Verbascum phlomoides sehen aber verdächtig nach V. nigrum aus. Bei V. phlomoides sollten doch die Blätter dicht wollig-filzig sein.

Harries
Beiträge: 989
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Königskerzen (Verbascum) sicher erkennen, zu unterscheiden

Beitrag von Harries » 06.07.2018, 09:22

Die Blätter auf dem Bild von "8. Verbascum phlomoides sehen aber verdächtig nach V. nigrum aus

Ich kann garantieren, dass hier Blüte und Blatt von ein und derselben Pflanze stammen.

Offenbar ist bei älteren Gewächsen die filzige Behaarung der Blätter nicht mehr so gut zu erkennen.

Hier im Bild nun eine "frische" phlomoides im Vergleich zu nigrum.
phlomo-nigr_Größenänderung.PNG
phlomo-nigr_Größenänderung.PNG (457.67 KiB) 2539 mal betrachtet

Antworten