Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Stachliger Ackerbewohner

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Dolgenblütler
Beiträge: 4069
Registriert: 12.08.2004, 10:21
Wohnort: Günzburg
Kontaktdaten:

Stachliger Ackerbewohner

Beitrag von Dolgenblütler » 10.04.2007, 20:56

Dieses "Ackerunkraut" habe ich heute auf dem Gelände einer Baumschule in Gundelfingen gefunden. Beim Berühren hat es wie eine Brennnessel gebrannt.
Herzliche Grüße
Thomas
Dateianhänge
P1200774.JPG_a.jpg
P1200774.JPG_a.jpg (73.85 KiB) 1704 mal betrachtet
P1200783.JPG_a.jpg
P1200783.JPG_a.jpg (13.6 KiB) 1704 mal betrachtet
P1200785.JPG_A.jpg
P1200785.JPG_A.jpg (93.03 KiB) 1704 mal betrachtet
Pflanzenbestimmung - Online
http://www.flora-de.de

Mbc
Beiträge: 1075
Registriert: 07.01.2007, 16:54

Beitrag von Mbc » 10.04.2007, 21:59

Hallo,

das ist die Kleine Brennnessel (Urtica urens), ein sehr häufiges Ackerunkraut, das meines Eindrucks im Gegensatz zur Großen Brennnessel auch an Stellen wächst, wo gepflügt wird (Hackfruchtgesellschaften).

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Dolgenblütler
Beiträge: 4069
Registriert: 12.08.2004, 10:21
Wohnort: Günzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Dolgenblütler » 10.04.2007, 22:09

Hallo MBC,
ich habe auch mit Urtica urens geliebäugelt, aber alle Bilder, die ich in Büchern oder bei google gefunden habe sahen ganz anders aus. Die Blätter waren lang gestielt und die Blüten in Rispen (wie bei Urtica dioica), während bei meiner Pflanze die Blätter sitzend scheinen und die Blüten vereinzelt zwischen den Blättern herauslugen. Verändert die Pflanze im Alterungsprozess ihr Aussehen?
Herzlichen Dank für die Hilfe
Viele Grüße
Thomas
Pflanzenbestimmung - Online
http://www.flora-de.de

Mbc
Beiträge: 1075
Registriert: 07.01.2007, 16:54

Beitrag von Mbc » 10.04.2007, 22:21

Hallo Thomas,

also das mit den Blüten stimmt schon. Bei Urtica urens sind die zwar auch in Rispen, aber diese sind ziemlich kurz, fast knubbelig. Was den Blattstiel angeht, so habe ich gerade nochmal nachgeschaut. Auf den Bildern, die ich habe, sind die Blätter meist 1/4 bis 1/2 so lang gestielt wie die Blattspreite lang ist. Also lang gestielt sind sie sicherlich nicht. Wie dem auch sei, ich bin mir ziemlich sicher - brennende Pflanzen gibt es in Mitteleuropa nur die Urtica-Arten, und Blattform und Blütenstand deuten eindeutig auf U. urens hin. Naja, vielleicht meldet sich ja noch jemand anderer.

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
The Commander
Beiträge: 227
Registriert: 19.02.2007, 13:48

Beitrag von The Commander » 10.04.2007, 22:37

Also für mich ist das sicher die Kleine Brennessel. Die sieht halt etwas "verwachsen" aus.
Gruß, Commander

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 11.04.2007, 16:37

Hi!

Für mich auch ganz klar die Kleine Brennnessel.

mfg Jule

Antworten