Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Hellgrüner Teppich

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Marlies
Beiträge: 756
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Hellgrüner Teppich

Beitrag von Marlies » 26.02.2021, 17:02

Neben Wanderwegen an Waldrändern in Brandenburg fallen mir jetzt wieder diese regelrechten kleinen Teppiche von Frühjahrsaustrieb auf. Die Pflänzchen sehen bei flüchtiger Betrachtung aus wie junge Petersilie. Ich habe das Gefühl, das will mal ein Doldenblütler werden. Jedes Jahr will ich es später überprüfen - und vergesse es immer wieder. Vielleicht weiß jemand einfach so, was das ist. Wenn nicht, würde ich Fotos nachreichen.

Marlies

Garibaldi
Beiträge: 2140
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Hellgrüner Teppich

Beitrag von Garibaldi » 26.02.2021, 17:09

Einen Schuss ins Grüne :) , evtl meinst du Anthriscus caucalis Hunds-Kerbel? Wenn ich die richtig betimmt habe, kommt sie viel an den Oderhängen im Unterwuchs der Gehölze vor oder auch in der Priesterschlucht. Auch in B ist die sehr verbreitet. Treibt früh aus und blüht entsprechend früh, das Bild ist vom 23.4.2017.
Dateianhänge
Anthriscus caucalis Hunds-Kerbel 1.JPG
Anthriscus caucalis Hunds-Kerbel 1.JPG (146.23 KiB) 1053 mal betrachtet

Marlies
Beiträge: 756
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Hellgrüner Teppich

Beitrag von Marlies » 26.02.2021, 20:17

Das ist ja interessant! Tatsächlich hatte ich die Pflanzen auch an solchen Orten gefunden: Zugang zu den Lebuser Oderbergen und Gerschberg bei Lebus. Anthriscus caucalis war bereits mein Verdacht gewesen. Aber jetzt bin ich überzeugt und Fotos werden nicht mehr nötig sein sein. Die hat nämlich Günther Blaich schon gemacht:
http://www.guenther-blaich.de/pflseite. ... flla&lan=D (ganz neu unten auf der Seite).

Marlies

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8558
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Hellgrüner Teppich

Beitrag von Anagallis » 26.02.2021, 21:17

Anthriscus cerefolium sieht ganz genauso aus und bildet ebensolche Teppiche.

Garibaldi
Beiträge: 2140
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Hellgrüner Teppich

Beitrag von Garibaldi » 26.02.2021, 22:41

Und wieder etwas gelernt im Forum. Vielen Dank @Anagallis :)
Angehängt habe ich dreimal Anthriscus, A. cerefolium aus einer Ansaat in Dresden, A. caucalis aus Berlin und den Kerbel aus der Oder-Umgebung (Priesterschlucht), bei dem ich die Bestimmung korrigieren würde in Anthriscus cerefolium var. trachyspermus Behaarter Gartenkerbel (nach Flora-Germanica 5715) mit den borstigen länglichen Früchten. Also müsste man bei den Pflanzen in Brandenburg doch nochmal genau hingucken.
Dateianhänge
Anthriscus cerefolium var. trachyspermus Behaarter Gartenkerbel BB.JPG
Anthriscus cerefolium var. trachyspermus Behaarter Gartenkerbel BB.JPG (144.68 KiB) 996 mal betrachtet
Anthriscus cerefolium Gartenkerbel Dresden.JPG
Anthriscus cerefolium Gartenkerbel Dresden.JPG (144.96 KiB) 996 mal betrachtet
Anthriscus caucalis Berlin.JPG
Anthriscus caucalis Berlin.JPG (181.04 KiB) 996 mal betrachtet

Marlies
Beiträge: 756
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Hellgrüner Teppich

Beitrag von Marlies » 27.02.2021, 00:45

Ein unerwarteter Fortgang der Dinge, vielen Dank auch von mir.
Garibaldi hat geschrieben:
26.02.2021, 22:41
Also müsste man bei den Pflanzen in Brandenburg doch nochmal genau hingucken.
So machen wir das! Ich werde gleich ein Lesezeichen setzen und später wieder berichten.

Zumindest soll Anthriscus cerefolium var. trachyspermus auch in Gebüschsäumen der Lebuser und Mallnower Oderhänge vorkommen (hier unter dem Synonym): https://www.google.de/url?sa=t&source=w ... VlbDWGa56u
Das war mir bisher nicht bewusst.

Marlies

llischer
Beiträge: 540
Registriert: 05.03.2014, 23:10
Wohnort: Neuenkirch LU

Re: Hellgrüner Teppich

Beitrag von llischer » 27.02.2021, 14:51

Guten Tag

Garten-Kerbel (Anthriscus cerefolium) riecht zerrieben angenehm süsslich-aromatisch, so in Richtung "abgeschwächte" Süssdolde (Myrrhis odorata).
Zuletzt geändert von llischer am 27.02.2021, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.
Freundliche Grüsse
Lukas

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8558
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Hellgrüner Teppich

Beitrag von Anagallis » 27.02.2021, 17:39

llischer hat geschrieben:
27.02.2021, 14:51
Garten-Kerbel (Anthriscum cerefolius) riecht zerrieben angenehm süsslich-aromatisch
Für meine Nase riecht A. caucalis genauso, obwohl es heißt, der stänke. Das ist also kein zuverlässiges Kriterium.

Marlies
Beiträge: 756
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Hellgrüner Teppich

Beitrag von Marlies » 27.02.2021, 17:39

Danke, Lukas, für den Tipp mit der Geruchsprobe, an die ich auch schon gedacht hatte. Das kann ja heiter werden, derartige Gerüche sind für mich einfach nur furchtbar! Aber für eine Unterscheidung der beiden Arten sollte es brauchbar sein.

Marlies
PS: Gerade sehe ich, was Anagallis geschrieben hat. Aber egal, probieren wir es trotzdem. Notfalls warten wir auf die Früchte.

llischer
Beiträge: 540
Registriert: 05.03.2014, 23:10
Wohnort: Neuenkirch LU

Re: Hellgrüner Teppich

Beitrag von llischer » 27.02.2021, 22:18

Guten Abend

Also ich weiss ja, dass Gerüche unterschiedlich wahrgenommen werden. Falls deine Nase aber funktioniert und du wenn du Blätter deiner Pflanze reibst und daran riechst, einen leichten Anisgeruch wahrnimmst, dürfte es sich sehr wahrscheinlich um Garten-Kerbel (Anthriscus cerefolium) handeln. :-)

Ps: habe noch meinen Schreibfehler korrigiert, aber im Zitat bleibt er nun halt..
Freundliche Grüsse
Lukas

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8558
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Hellgrüner Teppich

Beitrag von Anagallis » 28.02.2021, 01:35

Ich habe eine Reihe Fehlbestimmungen nach dem Schema "cerefolium = duftend, caucalis = stinkend" produziert und mich gefragt, wo diese sich rasant ausbreitende Stinkeart denn sein soll - bis Jule und "kraichgauer" mich auf Exkursion mal über weitere Merkmale aufgeklärt haben.
llischer hat geschrieben:
27.02.2021, 22:18
Ps: habe noch meinen Schreibfehler korrigiert, aber im Zitat bleibt er nun halt..
Nö, wozu gibt's Moderatoren. (-:

P.S.: Vielleicht kann man sagen "wenn stinkend, dann caucalis, wenn duftend, dann kann's an der Nase liegen"?

Marlies
Beiträge: 756
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Hellgrüner Teppich

Beitrag von Marlies » 09.03.2021, 17:34

Die hellgrünen Teppiche sind üppiger geworden. Heute wurde der bereits erwähnte Bestand am Fuß des Gerschbergs bei Lebus besichtigt und berochen.
Ich sage: unangenehm, bestenfalls mit einem Hauch Anis.
Mein Begleiter sagt: riecht wie Ballistol, nur schwächer.

Das klingt nicht gerade nach Anthriscus cerefolium. Beobachten wir es weiter ...

Marlies

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8558
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Hellgrüner Teppich

Beitrag von Anagallis » 09.03.2021, 17:35

Über Kerbel hat jedenfalls noch keiner gesagt, der stänke. Dann wird es A. caucalis sein.

Marlies
Beiträge: 756
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Hellgrüner Teppich

Beitrag von Marlies » 12.03.2021, 17:16

Anagallis hat geschrieben:
09.03.2021, 17:35
Dann wird es A. caucalis sein.
Sieht ganz so aus.
Nach den Ausführungen von RISTOW et al. und den Beobachtungen von Garibaldi musste es an meiner zweiten Fundstelle (Oderberge südlich Lebus) aber nicht zwangsläufig dieselbe Art sein. Die Pflanzen dort riechen - Zweitmeinung eingeschlossen - tatsächlich anders, ganz deutlich nach Anis. Und auch lt. Flora Vegetativa ist das heute mitgebrachte Blatt Anthriscus cerefolium, oder?
IMG_20210312_163119524~2-01.jpeg
IMG_20210312_163119524~2-01.jpeg (78.93 KiB) 434 mal betrachtet
Marlies
PS: Blattfarbe ist verfälscht. In Wirklichkeit wie auf Garibaldis Fotos.

Garibaldi
Beiträge: 2140
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Hellgrüner Teppich

Beitrag von Garibaldi » 16.03.2021, 21:39

Ich war heute auch kurz an den märzwinterlichen Oderbergen bei Lebus und habe von dort einen Kerbel mitgenommen Auch mein Eindruck war, der riecht nach Anis, deutlich anders als das, was ich vor zwei Tagen in Berlin gefunden habe (wächst hier ähnlich im Unterholz von Hecken). Die Berliner Pflanzen rochen streng, sehr chemisch, nicht angenehm. Sieht alles sehr ähnlich aus, aber vom Geruch her würde ich sagen, Beobachtungen bestätigt: Oderberge A. cerefolium und Berlin A. caucalis.

Antworten