Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Atriplex tatarica

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Dolgenblütler
Beiträge: 4101
Registriert: 12.08.2004, 10:21
Wohnort: Günzburg
Kontaktdaten:

Atriplex tatarica

Beitrag von Dolgenblütler » 16.10.2020, 12:59

Dieses Gänsefußgewächs habe ich in Aigues Mortes, Südfrankreich am 19.08.2014 photographiert.
Leider waren keine Früchte vorhanden. Auf Grund der am Grund keiligen, +/- gelappten Blättern und den langen Scheinähren hätte ich die Pflanze als Atriplex tatarica bestimmt.
Liege ich damit richtig?
Viele Grüße
Thomas
Dateianhänge
P1840588_k.jpg
P1840588_k.jpg (77.03 KiB) 280 mal betrachtet
P1840590_gg.jpg
P1840590_gg.jpg (92.38 KiB) 280 mal betrachtet
P1840596_aa.jpg
P1840596_aa.jpg (238.02 KiB) 280 mal betrachtet

Andreas Melzer
Beiträge: 116
Registriert: 14.06.2019, 19:19
Wohnort: Nordwest-Sachsen

Re: Atriplex tatarica

Beitrag von Andreas Melzer » 16.10.2020, 20:58

Hallo Thomas,
zur Lösung kann ich nicht viel beitragen. Nur eine Frage aufwerfen: Kann A. aucheri völlig ausgeschlossen werden, z. B. aus Gründen der Verbreitung?
Beste Grüße,
Andreas

Kraichgauer
Beiträge: 2323
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Atriplex tatarica

Beitrag von Kraichgauer » 16.10.2020, 22:34

Atriplex aucheri kommt meines Wissens nur ab der Ukraine ostwärts vor. Oder habe ich da was übersehen?

Aber ich habe eine andere im Verdacht, gegen die man prüfen müsste: Atriplex tornabenei. Die kommt in den Bouches-du-Rhone vor, genau wie tatarica, und ist nahe verwandt.

Gruß Michael

Andreas Melzer
Beiträge: 116
Registriert: 14.06.2019, 19:19
Wohnort: Nordwest-Sachsen

Re: Atriplex tatarica

Beitrag von Andreas Melzer » 17.10.2020, 10:48

Hallo Michael,
jaja, schon klar. Mir war aucheri nur "geläufig", weil es einen Fundort in Leipzig gibt. A. tornabeni hatte ich gar nicht auf dem Schirm, sondern noch unter tatarica verwurstelt. Aber die Ökologie passt schon mal prima.
Beste Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Dolgenblütler
Beiträge: 4101
Registriert: 12.08.2004, 10:21
Wohnort: Günzburg
Kontaktdaten:

Re: Atriplex tatarica

Beitrag von Dolgenblütler » 17.10.2020, 16:41

Ich habe den russischen Atriplex- Spezialisten Alexander Sukhorukov angeschrieben. Er hat die Pflanze eindeutig als Atriplex tatarica bestimmt. Atriplex tornabenei hat wohl beiderseits silbrig- schülfrige Blätter, die fast so breit wie lang sind:
https://cambriasalvatore.wixsite.com/fl ... beni-tineo
Viele Grüße
Thomas

Andreas Melzer
Beiträge: 116
Registriert: 14.06.2019, 19:19
Wohnort: Nordwest-Sachsen

Re: Atriplex tatarica

Beitrag von Andreas Melzer » 17.10.2020, 20:22

Hallo Thomas,
super. Danke, dass du das geklärt hast.
Beste Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3876
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Atriplex tatarica

Beitrag von Hegau » 18.10.2020, 11:21

Ich hätte auch spontan tatarica dazu gesagt, wie sie in den alpinen Trockentälern häufig ist.

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Antworten