Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Knöterich..? (Fallopia baldschuanica)

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
ElCocodrilo
Beiträge: 990
Registriert: 29.03.2015, 13:55

Knöterich..? (Fallopia baldschuanica)

Beitrag von ElCocodrilo » 09.10.2019, 16:02

Hallo mal wieder!

Habe das hier in einem Hinterhof gefunden, scheinbar im Garten angebaut oder ausgekommen, irgendein Knöterich, scheinbar stark verholzt und leicht kletternd/windend? Und im Oktober noch wunderbar weißblühend (Bienenpracht) und nach Aminen-duftend..

Weis jemand was es sein könnte?

Besten dank!
Dateianhänge
6.jpg
6.jpg (274.71 KiB) 123 mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (182.16 KiB) 123 mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (255.95 KiB) 123 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (135.58 KiB) 123 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (178.26 KiB) 123 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (133.35 KiB) 123 mal betrachtet
Zuletzt geändert von ElCocodrilo am 09.10.2019, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.

norbert griebl
Beiträge: 130
Registriert: 17.10.2018, 09:29
Wohnort: Steiermark

Re: Knöterich..?

Beitrag von norbert griebl » 09.10.2019, 16:32

.....das ist der Schlingknöterich, Fallopia baldschuanica, Synonym Polygonum aubertii
Die Namensvielfalt der in Gärtnereien meist noch als Polygonum aubertii kultivierten Pflanze lässt sich mit ihrer Entdeckungsgeschichte erklären. Erstbeschreiber ist Eduard August von Regel, der sie 1883 im heutigen Tadschikistan gesammelt hatte und ihr 1884 den Namen Polygonum baldschuanicum gab. 1899 erhielt Louis Henry von George Aubert Früchte aus Asien zugeschickt, aus denen er ein Pflanzenexemplar kultivierte. Die Beschreibung dieser Pflanze wurde 1907 unter dem Namen Polygonum aubertii von Henry veröffentlicht. Sowohl Polygonum baldschuanicum als auch Polygonum aubertii wurden später zur Gattung Bilderdykia und 1971 durch Josef Holub zu Fallopia gestellt. Holub wies nach, dass beide Namen zur selben Art gehören und dass aufgrund der Prioritätsregel Fallopia baldschuanica regelgültig ist.
Beheimatet in Tadschikistan und Nord-Pakistan. Seit Ende des 19. Jahrhunderts im Gebiet kultiviert und fortan häufig in der Garten- und Landschaftsgestaltung eingesetzt. Als schnell wachsende Pflanze auch vielfach zum Kaschieren von wenig geglückten Bauwerken eingesetzt und daher den Spitznamen „Architektentrost“ tragend. Gegenwärtig vielfach subspontan. In Deutschland mit Verbreitungsschwerpunkten im nördlichen Bayern, in Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

LG Norbert
Je größer ein Mensch ist, umso mehr neigt er dazu, sich vor einer Blume niederzuknien

Benutzeravatar
ElCocodrilo
Beiträge: 990
Registriert: 29.03.2015, 13:55

Re: Knöterich..?

Beitrag von ElCocodrilo » 09.10.2019, 22:53

Hallo Norbert, besten Dank
fürs Bestimmen und die nette Entdeckungsgeschichte:)

LG

Antworten