Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Oenothera kleinblütig ? [Oenothera rubriaxis prov.]

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Botanica
Beiträge: 4445
Registriert: 27.02.2007, 20:25
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

Oenothera kleinblütig ? [Oenothera rubriaxis prov.]

Beitrag von Botanica » 25.08.2019, 19:15

Hallo zusammen,

diese Oenothera habe ich heute in der Nähe des Darmstätter Kreuzes fotografiert. ich habe sicherlich 50 ähnliche Individuen über die Fläche zerstreut gefunden, die alle mehr oder weniger gleich aussahen. Aus einigen Metern war überhaupt nichts rot gefärbtes zu erkennen, erst beim näheren Hinsehen ist mir der auffallend rot gefärbte oberste Stengelbereich aufgefallen. Knospen und Früchte sind aber nicht rot gefärbt, auch die lanzettlichen Blätter weisen einen weißen Mittelstreifen auf. Auffallend war die Form der Früchte, diese waren nicht parallelrandig, sondern ein weng kürbisförmig verbreitert.

Die Blütenblätter wiesen eine Länge von 13-14mm auf, die Breite war ebenfalls 13-14 mm. Aber das Gebiet ist sehr trocken, so dass nicht ausschließn kann, dass die Exemplare vielleicht nicht ihre "normale Grösse" erreicht haben.

Kann jemand diese Pflanze bestimmen?

Viele Grüße

Harry
Dateianhänge
k-oen_01a.JPG
k-oen_01a.JPG (177.29 KiB) 169 mal betrachtet
k-oen_02a.JPG
k-oen_02a.JPG (67.6 KiB) 169 mal betrachtet
k-oen_03a.JPG
k-oen_03a.JPG (66.54 KiB) 169 mal betrachtet
k-oen_04a.JPG
k-oen_04a.JPG (95.04 KiB) 169 mal betrachtet
k-oen_05a.JPG
k-oen_05a.JPG (60.85 KiB) 169 mal betrachtet
k-oen_12a.JPG
k-oen_12a.JPG (70.21 KiB) 169 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Botanica am 26.08.2019, 20:24, insgesamt 2-mal geändert.
Ich denke, also bin ich

Botanica
Beiträge: 4445
Registriert: 27.02.2007, 20:25
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

Re: Oenothera kleinblütig ?

Beitrag von Botanica » 25.08.2019, 19:17

Stengel oben , Mitte , unten
Dateianhänge
k-oen_06a.JPG
k-oen_06a.JPG (62.48 KiB) 168 mal betrachtet
k-oen_07a.JPG
k-oen_07a.JPG (78.5 KiB) 168 mal betrachtet
k-oen_08a.JPG
k-oen_08a.JPG (80.32 KiB) 168 mal betrachtet
k-oen_09a.JPG
k-oen_09a.JPG (35.93 KiB) 168 mal betrachtet
k-oen_10a.JPG
k-oen_10a.JPG (62.48 KiB) 168 mal betrachtet
k-oen_11a.JPG
k-oen_11a.JPG (74.91 KiB) 168 mal betrachtet
Ich denke, also bin ich

Kraichgauer
Beiträge: 1748
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Oenothera kleinblütig ?

Beitrag von Kraichgauer » 25.08.2019, 23:25

Hallo Harry,

(1) Dieses Jahr ist bei den Oenothera alles anders, die wenigen blühenden Exemplare sind meistens vermurkst, wie Du weißt. Außerdem sind wir spät in der Saison, da sind die Restblüten kleiner und mickriger.

(2) Ein wichtiger Unterscheidungspunkt in dieser Gruppe ist das (Nicht-)Vorhandensein von Drüsen, das hast Du leider vergessen zu kontrollieren, und auf den Photos kann man es nur erahnen.

(3) Nichtsdestotrotz weiß ich, was das ist, denn diese Sippe aus der rubricaulis-Gruppe ist im Frankfurter Raum weit verbreitet. Man erkennt sie am völligen Fehlen von Drüsen, am sehr (!) kompakten Blütenstand und an der roten Rhachis bei gleichzeitig ziemlich grünem (später bräunlichem) Stängel und wenig Tupfen, außerdem helle Blattnerven und ziemlich schmale Blätter. Früher in der Saison sind die Blüten bis 20 mm groß.
Leider gibt es noch keinen gültigen Namen, sie läuft bei uns unter "Oenothera rubriaxis prov.". Vergleiche bitte im Bildatlas unter Nr. 56.

Als Nachbararten wären noch ähnlich:
- ploompuui (stark drüsig, viel breitere gezähnt-gesägte Blätter)
- rubricaulis var. germanica prov. (Blütenstand pyramidal, Stängel stärker rötlich)
- flaemingina (Blütenstand pyramidal, Stängel komplett rot)
- vogtlandica prov. (ebenfalls drüsenlos, nicht in der Rheinebene, Blütenstand pyramidal).
- indivisa (nicht in der Rheinebene, stark drüsig, sehr lange Kapselzähne).

Gruß, Michael

Botanica
Beiträge: 4445
Registriert: 27.02.2007, 20:25
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

Re: Oenothera kleinblütig ? [Oenothera rubriaxis prov.]

Beitrag von Botanica » 26.08.2019, 20:26

Hallo Michael,

vielen Dank für die Bestimmung.

Das die Pflanze etwas kleinblütiger als normal ist habe ich schon vermutet, aber
auf die Drüsigkeit werde ich in Zukunft gesondert achten.


Viele Grüße

Harry
Ich denke, also bin ich

Antworten