Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Amaranthus bouchonii nein eher A. powellii Grünähriger Fuchsschwanz

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Garibaldi
Beiträge: 1245
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Amaranthus bouchonii nein eher A. powellii Grünähriger Fuchsschwanz

Beitrag von Garibaldi » 09.08.2018, 21:56

Diese Pflanze fand ich bereits letztes Jahr an der Elbe in DD, jetzt standen sie an gleicher Stelle. Ich meine, dass es sich um etwas aus dem Amaranthus powellii agg. handelt, an der Elbe gibt es A. bouchonii und A. powellii. A. bouchonii soll Nuss-Früchte besitzen, die sich nicht mit einem Deckel öffnen (?), was ich erkenne, sind die braunen Früchte auf der Ähre. Ist mit diesen Bildern eine Artbestimmung möglich?
Dateianhänge
a5.JPG
a5.JPG (323.8 KiB) 133 mal betrachtet
a4.JPG
a4.JPG (621.61 KiB) 133 mal betrachtet
a3.JPG
a3.JPG (746.92 KiB) 133 mal betrachtet
a2.JPG
a2.JPG (704.83 KiB) 133 mal betrachtet
a1.JPG
a1.JPG (849.93 KiB) 133 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Garibaldi am 10.08.2018, 11:34, insgesamt 2-mal geändert.

Kraichgauer
Beiträge: 1236
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Amaranthus bouchonii Bouchon-Amaranth (?)

Beitrag von Kraichgauer » 10.08.2018, 08:14

Also mit powellii agg. bin ich schon mal einverstanden. Auf "a5" sieht man deutlich die Quernaht, mit der der Deckel der Fruchthülle (!) abreißt. [Nicht die Frucht hat einen Deckel, sondern die Fruchthülle!]. Auf einigen anderen Früchten im Sammelbild auch. Insofern wäre man bei A. powellii, dafür spricht auch der grüne Habitus. Ich bin mir aber wie immer bei dieser Gruppe nicht 100% sicher.

Gruß, Michael

Garibaldi
Beiträge: 1245
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Amaranthus bouchonii nein eher A. powellii Grünähriger Fuchsschwanz

Beitrag von Garibaldi » 10.08.2018, 11:41

Danke für die Bestimmungshilfe :-) Ich bin auf meiner Recherche im Internet auf diesen Bestimmungsschlüssel gestoßen: https://offene-naturfuehrer.de/web/Amar ... utschland), insbesondere die Bilder machen den Unterschied bezüglich A. bouchonii und A. powellii deutlich, sodass ich für diese Pflanze hier jetzt auch Amaranthus powellii annehme. Auf der genannten Seite wird auch darauf hingewiesen, dass bei einigen Fuchsschwanz-Arten der Habitus stark variieren kann entsprechend den Umweltbedingungen, das konnte ich bereits selber erleben, die Pflanze hier ist deutlich größer und kräftiger als der A. powellii, den ich vergangenes Jahr in Berlin fand, das war auch ein Grund für meine Unsicherheit bei der Bestimmung, es kommt auf die Details an und Amaranthus ist nicht ganz einfach.

Kraichgauer
Beiträge: 1236
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Amaranthus bouchonii nein eher A. powellii Grünähriger Fuchsschwanz

Beitrag von Kraichgauer » 10.08.2018, 11:53

Das mit der Größe hat gar nichts zu sagen, das variiert stark.

Ich habe mit bouchonii bisher nur relativ wenig Erfahrung, aber rein optisch sah er eher wie retroflexus aus (dichter Blütenstand etc.) und nicht so schlank wie powellii. Das sind aber keine sicheren Merkmale.

Gruß, Michael

Antworten