Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Moose an Kalkfelsen und Umgebung Teil 2

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2450
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Moose an Kalkfelsen und Umgebung Teil 2

Beitrag von Arthur » 21.03.2021, 16:28

Teil 2

Bestimmungsversuche:

1. Eurhynchium sp.?
2 und 3: Oxyrrhynchium hians.?
4 und 5: Homalothecium lutescens?

Gruß Arthur
Dateianhänge
IMG_20210321_122504-min.jpg
IMG_20210321_122504-min.jpg (261.78 KiB) 154 mal betrachtet
IMG_20210321_121756-min.jpg
IMG_20210321_121756-min.jpg (184.65 KiB) 154 mal betrachtet
IMG_20210321_121500-min.jpg
IMG_20210321_121500-min.jpg (213.41 KiB) 154 mal betrachtet
IMG_20210321_122917-min.jpg
IMG_20210321_122917-min.jpg (261.45 KiB) 154 mal betrachtet
IMG_20210321_121306-min.jpg
IMG_20210321_121306-min.jpg (199.01 KiB) 154 mal betrachtet
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Benutzeravatar
bryotom
Beiträge: 167
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Moose an Kalkfelsen und Umgebung Teil 2

Beitrag von bryotom » 21.03.2021, 19:35

1. Eurhynchium sp.? Nein, eher feuchtes Homalothecium sericeum.
2 und 3: Oxyrrhynchium hians.? Campylium spec.!
4 und 5: Homalothecium lutescens? Gut möglich, aber auch Brachythecium glareosum wäre noch eine Option. Hierzu müsste man einzelne Blätter sehen.
Beste Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2450
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Moose an Kalkfelsen und Umgebung Teil 2

Beitrag von Arthur » 21.03.2021, 19:48

Hallo Thomas,

ui da lag ich aber gut daneben. Vielen Dank für deine Bestimmungen.
Auf Homalothecium sericeum wäre ich nie gekommen. Die Gattung Campylium ist mir noch komplett unbekannt.
Brachythecium glareosum kannte ich auch noch nicht...
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Antworten