Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Welches Fissidens sp.? => Fissidens dubius

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 2090
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Welches Fissidens sp.? => Fissidens dubius

Beitrag von JarJar » 18.03.2021, 12:17

Hallo zusammen,

ich denke, das sollte auf alle Fälle bis Fissidens gehen. Dann habe ich so meine Probleme... F. taxifolius wäre ja eine recht häufige Art. Laut Frahm sollte da aber die Mittelrippe deutlich als Stachelspitze vorne am Blatt austreten, was ich in der Vergrößerung dieser aber nicht erkennen kann. Vielleicht liegt es ja an genau dem einen Blatt, welches ich mikroskopiert habe? Ein Blattsaum kann ich nicht erkennen...
Das Moos wuchs außerdem auf Granitfelsen entlang der Straße - dunkel und feucht. Der Habitus war recht kräftig und groß für Fissidens.

Lieben Gruß und Dank im Voraus,
Christoph

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Landkreis Waldshut, Schwarza-Schlüchttal, Straßenrand an überrieseltem, schattigem Granitfelsen, 12.03.2021
Dateianhänge
20210317_220417.jpg
20210317_220417.jpg (128.26 KiB) 177 mal betrachtet
20210317_220229.jpg
20210317_220229.jpg (123.57 KiB) 178 mal betrachtet
20210317_192655.jpg
20210317_192655.jpg (76.41 KiB) 178 mal betrachtet
20210317_191929.jpg
20210317_191929.jpg (106.29 KiB) 178 mal betrachtet
_MG_9653.jpg
_MG_9653.jpg (190.01 KiB) 178 mal betrachtet
_MG_9652.jpg
_MG_9652.jpg (248.58 KiB) 178 mal betrachtet
Zuletzt geändert von JarJar am 20.03.2021, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bryotom
Beiträge: 167
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Welches Fissidens sp.?

Beitrag von bryotom » 18.03.2021, 14:43

Hallo Christoph,
nach Zähnelung und Blattrand (wirkt in ca. 3 Zellreihen vom Rand heller als der Rest der Blattlamina) würde ich hier an Fissidesn dubius denken.
Kann es sein, dass der Felsen mit basenreichem Wasser überrieselt wird?
Granit ist nicht so der Schwerpunkt der Art, aber die lesen ja keine Bücher.
Beste Grüße
Thomas

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 2090
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Welches Fissidens sp.?

Beitrag von JarJar » 20.03.2021, 20:23

Hallo Thomas,

herzlichen Dank für deine Einschätzung! Habs auch noch mal verglichen und bis auf den (nicht so gut zu erkennenden) hellen Rand passt alles für F.dubius.

LG Christoph

Benutzeravatar
bryotom
Beiträge: 167
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Welches Fissidens sp.? => Fissidens dubius

Beitrag von bryotom » 20.03.2021, 22:05

Hallo Christoph, ich finde der helle Rand ist gut zu sehen. Es ist natürlich nicht der Saum, den man z.B. in Fissidens bryoides und Verwandten sieht.

Antworten