Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Div. Unbekannte Moose

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2454
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Div. Unbekannte Moose

Beitrag von Arthur » 17.03.2021, 20:09

Hallo zusammen,

jetzt ist die neue Lupe endlich angekommen und ich kann mich richtig mit den Moosen beschäftigen. Aus den letzten Wochen habe ich noch ein paar die ich gerne erfragen würde. Ich hoffe es sind nicht zuviele.

Meine Bestimmungsversuche:

1. Hypnum? Bin mir komplett unsicher. Fundort: Buchen-Mischwald in Mittelhessen
2. Brachythecium sp. Fundort: Buchen-Mischwald in Mittelhessen
3. k.A. Fundort: Steinbruchgelände (Kalk)
4. Eurhyncium sp.. Fundort: Buchenwald
5. Tortella (syn. Pleurochaete) squarrosa)? Fundort: ehem. Truppenübungsplatz, sehr mager
6. Zwei verschiedene ( komischer Scloropodium? und?)
7. Plagiothecium sp.

Dieses mal habe ich fast keine ahnung. Ich hoffe ihr könnte mir helfen.

Liebe Grüße

Arthur
Dateianhänge
IMG_20210307_134942-min.jpg
IMG_20210307_134942-min.jpg (220.23 KiB) 266 mal betrachtet
IMG_20210307_131028-min.jpg
IMG_20210307_131028-min.jpg (208.07 KiB) 266 mal betrachtet
IMG_20210302_165518-min.jpg
IMG_20210302_165518-min.jpg (196 KiB) 266 mal betrachtet
IMG_20210302_165342-min.jpg
IMG_20210302_165342-min.jpg (229.89 KiB) 266 mal betrachtet
IMG_20210228_114939-min.jpg
IMG_20210228_114939-min.jpg (241.37 KiB) 266 mal betrachtet
IMG_20210227_121117-min.jpg
IMG_20210227_121117-min.jpg (221.85 KiB) 266 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Arthur am 18.03.2021, 12:23, insgesamt 2-mal geändert.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2454
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Div. Unbekannte Moose

Beitrag von Arthur » 17.03.2021, 20:10

Das Plagiothecium wollte nicht hochgeladen werden.
Dateianhänge
IMG_20210307_141458-min.jpg
IMG_20210307_141458-min.jpg (196.87 KiB) 265 mal betrachtet
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 2095
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Div. Unbekannte Moose

Beitrag von JarJar » 18.03.2021, 12:07

Hallo Arthur,

bei deinem 2. Bild meine ich Brachythecium rutabulum zu erkennen. Bild Nummer 4 geht meine ich in Richtung Eurhynchium.

Liebe Grüße,
Christoph

ps. wann kommt dein neues Mikroskop? ;) Wäre der nächste logische Schritt :D :D :D

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2454
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Div. Unbekannte Moose

Beitrag von Arthur » 18.03.2021, 12:22

Hallo Christoph,

immer wenn ich denke ich kenne Brachythecium rutabulum finde ich Exemplare die sehen anders aus aber gehören trotzdem dazu. Ich bin immer noch auf der Suche nach anderen Arten der Gattung, außer albicans ;).
Das Eurhynchium wird wohl wieder prealongum sein. Einfach ausgedrückt scheint es zwei Farbvariationen (gelb und grün) zu geben oder sind das einfach nur zwei verschiedene Stadien?

Die Lupe war erstmal teuer genug, aber steht auf der Agenda ;).

Liebe Grüße

Arthur
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Benutzeravatar
bryotom
Beiträge: 167
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Div. Unbekannte Moose

Beitrag von bryotom » 18.03.2021, 14:48

Hallo Arthur

1. Hypnum jutlandicun
2. Brachythecium, wahrscheinlich rutabulum
3. Sieht mir auch noch nach Brachytehcium rutabulum aus
4. Eurhyncium, ich tendiere hier zu hians
5. Tortella: das sehe ich zu wenig Merkmale.
6. Scloropodium mit Brachythecium
7. Plagiothecium, ja, ich vermute denticulatum, aber das wäre mikroskopisch zu prüfen.

Beste Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2454
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Div. Unbekannte Moose

Beitrag von Arthur » 18.03.2021, 19:31

Hallo Thomas,

besten Dank für deine Bestimmungen. Kann Bild 3 wirklich einfach nur B. rutabulum sein? Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen. Es sieht/sah so anders aus. Gibt es nicht noch eine andere Möglichkeit?

Bei den anderen mit ich konform.

Gruß Arthur
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Benutzeravatar
bryotom
Beiträge: 167
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Div. Unbekannte Moose

Beitrag von bryotom » 18.03.2021, 20:51

B.rutabulum ist extrem variabel. Es gibt eine fo. oder var. flavescens und etliche andere. Ohne Mikroskop ist hier nichts anderes verbindlich zu machen.

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2454
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Div. Unbekannte Moose

Beitrag von Arthur » 20.03.2021, 18:21

Hallo Thomas,

ich bin bei dem komischen B. rutabulum auf Brachythecium tauriscorum gestoßen. Kann das auch hinkommen?
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Benutzeravatar
bryotom
Beiträge: 167
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Div. Unbekannte Moose

Beitrag von bryotom » 20.03.2021, 18:55

B. tauriscorum wäre schon sensationell und müsste einem erfahrenen Bryologen vorgelegt werden.

Antworten