Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Waldmoose Teil 3

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Waldmoose Teil 3

Beitrag von Arthur » 06.02.2021, 17:15

Hallo,

der dritte Beitrag handelt wieder von den Waldmoosen. Ich bin mir wieder nicht wirklich sicher.

1. Orthotrichum anomalum? An einem Fels am Waldrand
2. Rhizomnium sp.
3. Eurhynchium praelongum?
4. Anomodon sp. oder Plagiothecium nemorale (ich glaube eher Ersteres)

Ich bitte um Überprüfung und bin wie immer dankbar über jede Bestimmung.

Gruß Arthur
Dateianhänge
Orthotrichum anomalum-min.jpg
Orthotrichum anomalum-min.jpg (217.67 KiB) 170 mal betrachtet
Rhizomnium sp.-min.jpg
Rhizomnium sp.-min.jpg (185.45 KiB) 170 mal betrachtet
IMG_20210205_103013-min.jpg
IMG_20210205_103013-min.jpg (168.47 KiB) 170 mal betrachtet
Anomodon cf. viticulosus Plagiothecium nemorale-min.jpg
Anomodon cf. viticulosus Plagiothecium nemorale-min.jpg (166.29 KiB) 170 mal betrachtet
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

bryotom
Beiträge: 143
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Waldmoose Teil 3

Beitrag von bryotom » 06.02.2021, 19:48

Hallo Arthur,
Bild 1, wahrscheinlich Orthotrichum anomalum.
Bild 2, kein Rhizomnium eher was in Richtung Pohlia nutans oder Bryum. Dazu sehe ich zu wenig.
Bild 3, Eurhyncium praelongum.
Bild 4 vielleicht irgendwas in Richtung Plagiothecium (kein Anomodon) mit Hypnum dazwischen. Für eine Artansprache reicht mir das nicht.
Beste Grüße Thomas

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Waldmoose Teil 3

Beitrag von Arthur » 07.02.2021, 15:40

zu Bild 2: Das war ein kleines "Cluster" in Wald. Glaube kein Bryum.

Danke dir Thomas. Die Gattung Plagiothecium schaue ich mir mal in Ruhe an.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

bryotom
Beiträge: 143
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Waldmoose Teil 3

Beitrag von bryotom » 08.02.2021, 16:45

Nachtrag zu Bild 4:
Da ist auch noch Aulacomnium androgynum dazwischen.
Das dürfte Deine Vermutung in Richtung Anomodon vielleicht erklären, da die Blätter eben auch das Licht so hellgrün brechen wegen Mamillen bzw. Papillen auf den Zellen.
Also wohl ein Dreiklang aus Aulacomnium, Plagiothecium und Hypnum.
Beste Grüße Thomas

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Waldmoose Teil 3

Beitrag von Arthur » 08.02.2021, 19:11

Hallo Thomas,

nur zur Verständnis

1. Aulacomnium androgynum
2. Plagiothecium sp.
3. Hynum sp.

Ist das so richtig?
Dateianhänge
IMG_20210205_104252-min.jpg
IMG_20210205_104252-min.jpg (168.31 KiB) 123 mal betrachtet
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

bryotom
Beiträge: 143
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Waldmoose Teil 3

Beitrag von bryotom » 08.02.2021, 19:22

Ja, das Hypnum wird gleichwohl höchstwahrscheinlich H. cupressiforme sein, aber H. jutlandicum kann bei dem Foto letztlich noch möglich sein.

Antworten