Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Französische Alpen: Was für ein rötliches Moos? (5) => cf. Warnstorfia exannulata (+mehr möglich!)

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 2047
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Französische Alpen: Was für ein rötliches Moos? (5) => cf. Warnstorfia exannulata (+mehr möglich!)

Beitrag von JarJar » 05.02.2021, 16:41

Hallo zusammen,

ein weiteres Moos aus dem Quellbereich mit Philonotis sp. geht hie rmehr? Auffällig fand ich die rütliche Farbe - kann aber auch von der Sonneneinstrahlung kommen...

Funddaten: Frankreich, Provence-Alpes-Côte d´Azur, Hautes-Alpes, Col de Vars, 2100m, im Quellbereich, 04. August 2020

LG und Dank,
Christoph
Dateianhänge
_MG_67581.jpg
_MG_67581.jpg (142.13 KiB) 65 mal betrachtet
_MG_6758.jpg
_MG_6758.jpg (213.08 KiB) 65 mal betrachtet
Zuletzt geändert von JarJar am 12.02.2021, 00:17, insgesamt 2-mal geändert.

bryotom
Beiträge: 142
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Französische Alpen: Was für ein rötliches Moos? (5)

Beitrag von bryotom » 05.02.2021, 18:02

Hallo Christoph,
das könnte Warnstorfia exannulata sein.
Edit: auch hier sind mehrere Arten möglich, z. B aus dem Umfeld von Drepanocladus (Scorpidium) intermedius / revolvens. Moose nur nach Foto ist oft schwierig.
Ich spreche hier wie auch bei den anderen Beiträgen nicht ex cathedra.
Beste Grüße
Thomas

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 2047
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Französische Alpen: Was für ein rötliches Moos? (5) cf. Warnstorfia exannulata

Beitrag von JarJar » 12.02.2021, 00:16

Hallo Thomas,

vielen Dank auch hier! Also auch im Umfeld von Drepanocladus (Scorpidium) intermedius / revolvens möglich... passt leider passt es nicht mehr in den Betreff.

LG und Dank
Christoph

Antworten