Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Bryum argenteum und Bryum sp?

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Bryum argenteum und Bryum sp?

Beitrag von Arthur » 31.01.2021, 18:01

Hallo,

diese zwei Moose wuchsen direkt nebeneinander. Das zweite Moos ist ziemlich sicher Bryum argenteum und das andere?
Wie immer bin ich sehr dankbar über Bestimmungsvorschläge.

Gruß Arthur
Dateianhänge
Bryum sp-min.jpg
Bryum sp-min.jpg (234.92 KiB) 103 mal betrachtet
Bryum argenteum-min.jpg
Bryum argenteum-min.jpg (175.87 KiB) 103 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Arthur am 01.02.2021, 11:35, insgesamt 1-mal geändert.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

bryotom
Beiträge: 142
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Bryum argenteum und Bryum sp?

Beitrag von bryotom » 01.02.2021, 10:25

Hallo Arthur,
Bild 2 ist unverwechselbar Bryum argenteum
Bild 1 ist ein Bryum, mein erster Tipp ist Bryum bicolor agg. (Bryum dichotomum).
Ich meine einzelne Brutknospen in den Blattachseln zu erkennen. Dann wäre es Bryum bicolor im engeren Sinne (s. Frahm/Frey, Moosflora).
Beste Grüße
Thomas
P.S.: Da ist auch eine Syntrichia (Tortula) mit Glashaaren zu sehen. Evtl. Tortula ruralis oder eine ähnliche Art.
Was war das für eien Standort / Substrat?

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Bryum argenteum und Bryum sp?

Beitrag von Arthur » 01.02.2021, 11:34

Hallo Thomas,

dass war auch meine Vermutung. Beide wachsen in einem schottrigen Substrat an einer Landstraße. Ja, Syntrichia ruralis ist es bestimmt. Kann man die Überhaupt verwechseln? Ich finde die Art schon sehr markant.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

bryotom
Beiträge: 142
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Bryum argenteum und Bryum sp?

Beitrag von bryotom » 01.02.2021, 18:12

Hallo Arthur,
die Syntrichias sind nicht immer einfach.
Neben der häufigen Grundform von S. ruralis kommen auf Gemäuer o.ä. durchaus auch S. cacicolens und auch S. crinita (syn. S. intermedia, S. montana) vor. Die sind nicht immer leicht zu unterscheiden.
Beste Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Bryum argenteum und Bryum sp?

Beitrag von Arthur » 02.02.2021, 15:25

Oje, ich sehe schon die Moos-Taxonomie unterscheidet sich kaum von der Taxonomie der Hohen Pflanzen - Chaos.

Du meintest sicher Syntrichia calcicolens ;)

Sind die beiden Verwechslungsarten wirklich so häufig?, puh.. dann muss ich mir die nochmal genau ansehen.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Antworten