Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Unbekanntes Moos - Lösung: Brachythecium albicans

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Unbekanntes Moos - Lösung: Brachythecium albicans

Beitrag von Arthur » 31.01.2021, 17:59

Hallo,

dieses Moos fand ich heute am Rand eines Ackers. Ich kann es nicht 100 % einstufen. Erster Gedanke war in Richtung Brachythecium albicans, aber das ist deutlich feiner.
Was könnte es sein?

Gruß Arthur
Dateianhänge
IMG_20210131_140155-min.jpg
IMG_20210131_140155-min.jpg (179.41 KiB) 87 mal betrachtet
IMG_20210131_140121-min.jpg
IMG_20210131_140121-min.jpg (113.12 KiB) 87 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Arthur am 02.02.2021, 15:32, insgesamt 1-mal geändert.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

bryotom
Beiträge: 142
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Unbekanntes Moos

Beitrag von bryotom » 01.02.2021, 10:20

Hallo Arthur,
so drehrund beblättert am Ackerrand, da ist mein erster Gedanke auch Brachythecium albicans.
Das kann auch mal zierlicher und mal kräftiger sein.
Die Blätter sind entscheidend (irgenwie längsfaltig, in eine lange Spitze augezogen).
Beste Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Unbekanntes Moos

Beitrag von Arthur » 02.02.2021, 15:29

Das muss ich jetzt für mich Neu justieren. Mein erster Eindruck war, dass B. albicans eher auf mageren Wiesen (Magerrasen) zu finden ist und nicht am Ackerrand.

Wieder was dazugelernt.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

bryotom
Beiträge: 142
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Unbekanntes Moos - Lösung: Brachythecium albicans

Beitrag von bryotom » 02.02.2021, 18:35

Hallo Arthur,
mager ist relativ.
B. albicans wächst außer in Magerrasen auch ruderal und sogar auf Betonsockeln.
Wie gesagt, die Blattmerkmale, sind wichtig.
Beste Grüße
Thomas

Antworten