Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Unbekanntes Moos

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Unbekanntes Moos

Beitrag von Arthur » 23.01.2021, 20:26

Hier bin ich leider überfragt. Könnt ihr mir helfen? ich fand dieses Moos auf einem kleinen Felsen am rand eines Kalk-Magerrasens.

Gruß Arthur
Dateianhänge
IMG_20210116_132007-min_2.jpg
IMG_20210116_132007-min_2.jpg (172 KiB) 213 mal betrachtet
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

bryotom
Beiträge: 142
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Unbekanntes Moos

Beitrag von bryotom » 23.01.2021, 23:40

Mein Tipp wäre Rhytidium rugosum. Beste Grüße Thomas

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Unbekanntes Moos

Beitrag von Arthur » 24.01.2021, 09:27

Nach den Vergleichsfotos im Internet scheint das sehr gut zu passen. Vielen Dank.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8469
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Orthotrichum affine?

Beitrag von Anagallis » 24.01.2021, 10:34

Diese Seite hat Du auf dem Schirm?
http://www.bildatlas-moose.de/

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Orthotrichum affine?

Beitrag von Arthur » 24.01.2021, 10:53

Anagallis hat geschrieben:
24.01.2021, 10:34
Diese Seite hat Du auf dem Schirm?
http://www.bildatlas-moose.de/
Nein, Vielen Dank für den Link.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

bryotom
Beiträge: 142
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Unbekanntes Moos

Beitrag von bryotom » 24.01.2021, 18:11

Hallo Arthur,
da ist auch noch Thuidium abietinum (Abietinella abietina) auf Deinem Bild (links neben und unterhalb von Rhytidium) zu sehen.
Typische Vergesellschaftung in einem flachgründigen Kalk-Magerrasen. T.a. war mal Moos des Jahres 2011.
Beste Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Unbekanntes Moos

Beitrag von Arthur » 31.01.2021, 18:04

Danke Thomas.

Auf ein Thuidium habe ich auch getippt. Die Art war mir aber unbekannt.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Antworten