Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Rhytidiadelphus loreus? - Lösung: Rhytidiadelphus triquetrus

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Rhytidiadelphus loreus? - Lösung: Rhytidiadelphus triquetrus

Beitrag von Arthur » 23.01.2021, 19:48

Hallo zusammen, dieses Moos fand ich heute am rand einer Blockschutthalde in Mittelhessen. Ist das Rhytidiadelphus loreus?
Weil es für mich ein Erstfund wäre, bitte ich um Überprüfung.

Vielen Dank für eure Hilfe

Arthur
Dateianhänge
IMG_20210123_130752-min.jpg
IMG_20210123_130752-min.jpg (202.1 KiB) 322 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Arthur am 02.02.2021, 15:31, insgesamt 1-mal geändert.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

bryotom
Beiträge: 143
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Rhytidiadelphus loreus?

Beitrag von bryotom » 23.01.2021, 23:31

Jo, das ist die Art. Beste Grüße Thomas

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Rhytidiadelphus loreus?

Beitrag von Arthur » 24.01.2021, 09:23

Super, Vielen Dank für die Bestätigung.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

bryotom
Beiträge: 143
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Rhytidiadelphus loreus?

Beitrag von bryotom » 24.01.2021, 18:04

Moment, ich sehe gerade auf dem größeren Bildschirm, dass das von Deinem Foto her doch nicht ganz eindeutig ist. Es könnte doch noch R. triquetrus sein. Bei dem sind die größeren helleren Blattschöpfe am Ende der Stämmchen manchmal nicht ganz so deutlich ausgebildet. Hast du noch Fotos aus anderen Blickwinkeln. Ich füge mal ein R. loreus Foto von mir an. Damit kannst Du es ja mal vergleichen. War der Standort denn sauer und basenarm?
Beste Grüße Thomas
Rhytidiadelphus_loreus_20160408_02_kl.jpg
Rhytidiadelphus_loreus_20160408_02_kl.jpg (247.15 KiB) 292 mal betrachtet

bryotom
Beiträge: 143
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Rhytidiadelphus loreus?

Beitrag von bryotom » 24.01.2021, 18:19

In der Nachschau denke ich, dein Moos ist eher Rhytidiadelphus triquetrus.
Da war ich zu später Stunde am Smartphone etwas voreilig. Mea culpa.
Beste Grüße Thomas

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Rhytidiadelphus loreus?

Beitrag von Arthur » 24.01.2021, 20:21

bryotom hat geschrieben:
24.01.2021, 18:19
In der Nachschau denke ich, dein Moos ist eher Rhytidiadelphus triquetrus.
Da war ich zu später Stunde am Smartphone etwas voreilig. Mea culpa.
Beste Grüße Thomas
Hallo Thomas, ich habe leider nur dieses Foto. Es war aber nicht sauer, geschweige denn Basenarm, eher basenreich auf Basalt am Rand einer Blockschutthalde.
Ich denke du hast Recht.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Tharandter
Beiträge: 336
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Rhytidiadelphus loreus?

Beitrag von Tharandter » 25.01.2021, 09:45

Bild 1 ist Rhytidiadelphus triquetrus, Bild 2 R. loreus.

VG

bryotom
Beiträge: 143
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Rhytidiadelphus loreus?

Beitrag von bryotom » 25.01.2021, 19:09

Genau!

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2397
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Rhytidiadelphus loreus?

Beitrag von Arthur » 02.02.2021, 15:30

Super, dann lege ich es unter R. triquetrus ab.

Vielen Dank euch beiden.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Antworten