Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Orthotrichum pulchellum?

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Tardigrade
Beiträge: 1
Registriert: 16.05.2020, 20:10

Orthotrichum pulchellum?

Beitrag von Tardigrade » 16.05.2020, 21:48

Moin,
bin dem Forum neu beigetreten weil ich heute (16.05.) bei Göttingen ein kleines Orthotrichum gefunden habe, dass nach O. pulchellum aussieht. Ich bin noch am Anfang der Moosbestimmung und möchte bei so einem Verdacht lieber mal nachfragen. Die Pflanze wuchs auf einem morschen Zweig neben O. striatum. Die Spaltöffnungen sind kryptopor, die Kalyptra ist kegelförmig und ganz kahl und mit dunklen Flecken am unteren Rand. Ich habe nur alte Peristome beobachten können, dort sind die äußeren Zähne bis zum Grund getrennt. Die Blätter sind recht hell und trocken verbogen, fast wie bei Ulota. Leider habe ich nur eine winzige Pflanze gefunden mit einer einzigen jungen Kapsel mit Kalyptra und wenigen älteren Kapseln. . Bis ich realisiert habe, was das sein könnte, war sie leider schon auseinanderpräpariert so dass es kein Foto vom Habitus gibt. Welche Arten kommen in Frage? Ich hoffe, mit dem vorhandenen Material lässt sich was anfangen :)
Gruß
Michael
Dateianhänge
Spaltoeffnung.jpg
Spaltoeffnung.jpg (22.83 KiB) 1311 mal betrachtet
Kalyptra.jpg
Kalyptra.jpg (27.3 KiB) 1311 mal betrachtet
AltesPeristom.jpg
AltesPeristom.jpg (52.67 KiB) 1311 mal betrachtet

Antworten