Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Metzgeria sp.? => Riccardia palmata und evtl. R.latifrons

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1845
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Metzgeria sp.? => Riccardia palmata und evtl. R.latifrons

Beitrag von JarJar » 10.04.2020, 20:36

Hallo miteinander,

könnte es sich bei diesem sehr stark gedrängten Lebermoos um eine Metzgeria-Art handeln? Hab den "Knubbel" zwischen meinen Fingern als Beleg mitgenommen.

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Landkreis Waldshut, Jestetten, Nacker Mühle, an totem liegendem Nadelholz/verrottende Hilzbeige, 03.04.2020

LG und Dank,
Christoph
Dateianhänge
_MG_1698.jpg
_MG_1698.jpg (148.3 KiB) 865 mal betrachtet
_MG_1696.jpg
_MG_1696.jpg (259.87 KiB) 865 mal betrachtet
_MG_1692.jpg
_MG_1692.jpg (175.73 KiB) 865 mal betrachtet
_MG_1691.jpg
_MG_1691.jpg (212.64 KiB) 865 mal betrachtet
_MG_1690.jpg
_MG_1690.jpg (236.46 KiB) 865 mal betrachtet
Zuletzt geändert von JarJar am 11.04.2020, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.

bryotom
Beiträge: 60
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Metzgeria sp.?

Beitrag von bryotom » 11.04.2020, 10:00

Hallo Christoph,
das ist eine Riccardia, vor allem nach dem zweiten Bild tippe ich auf R. latifrons; das letzte Bild hat eine gewisse Ähnlichkeit mit R. palmata.
Beide Arten besiedeln feuchtes, totes Holz (liegende faule Stämme). R. latifrons ist sehr variabel.
Die Arten könne auch gemeinsam vorkommen.
Im Zweifel das Mikroskop zu Rate ziehen.
Schöne Ostertage
Thomas

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1845
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Metzgeria sp.?

Beitrag von JarJar » 11.04.2020, 14:24

Hallo Thomas,

vielen Dank für deine Expertise! Laut Frahm wächst R. palmata aufrecht und dicht gedrängt. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass beide Arten dort vorkommen.

LG und schöne Ostertage,
Christoph

bryotom
Beiträge: 60
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Metzgeria sp.? => Riccardia palmata und evtl. R.latifrons

Beitrag von bryotom » 11.04.2020, 18:38

Hallo Christoph,
ich meinte R. latifrons und evtl. auch R. palmata.
Entscheidend ist das Ölkörpermerkmal.
R. latifrons ohne, R. palmata mit.
Beste Grüße
Thomas

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1845
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Metzgeria sp.? => Riccardia palmata und evtl. R.latifrons

Beitrag von JarJar » 13.04.2020, 19:58

Hallo Thomas,

jep ich weiß schon, was du meintest. Vielen Dank für den Hinweis mit den Ölkörpern. Nachdem ich noch einmal Bilder auf swissbryophytes, bildatlas-moos und moose-deutschlands vergleichen habe, habe ich Michael noch mal die Bilder geschickt. Hier seine Antwort:

"Beim zweiten Bild könnte es sich eventuel um latifrons handeln, das müsste man vor Ort am ganzen Bestand checken. R. latifrons ist eben nicht so aufrecht, sondern kriecht mehr lateral und ist eher unregelmäßig verzweigt, mit breiteren und schmalen Abschnitten gemischt. Der Rest der Bilder ist eindeutig palmata."

In der Mail war folgendes Bild das zweite:
Riccardia cf. latifrons - Breitlappiges Riccardimoos (Habitus).jpg
Riccardia cf. latifrons - Breitlappiges Riccardimoos (Habitus).jpg (212.64 KiB) 776 mal betrachtet
Herzliche Grüße und danke für deine Rückmeldung,
Christoph

Antworten