Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Sphagnum cf. rubellum? => Sphagnum sp.

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1852
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Sphagnum cf. rubellum? => Sphagnum sp.

Beitrag von JarJar » 13.03.2020, 20:19

Hallo miteinander,

ist dieses Sphagnum so bestimmbar? Es ist mir bewusst, das diese Gattung nicht gerade die einfachste ist. In dem Fall kommt das Moos Sphagnum rubellum auf jeden Fall vor Ort (vgl. http://www.bildatlas-moose.de/r-s/Sphag ... ellum.html) vor. Ich vermute allerdings, dass neben diesem noch weitere Sphagnum-Arten dort existieren. Ursprünglich lag mein Fokus auch auf den anderen, nicht weniger spannenden Begleitarten (Carex limosa, Scheuchzeria palustris, Drosera rotundifolia, Vaccinium oxycoccos) wie unschwer zu erkennen :)

Generelle Frage: Bleichen Sphagnum-Arten generell aus und schauen in trockenem Zustand so aus?

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Landkreis Waldshut, Horbacher Moor bei Horbach (Hochmoor), 1000m, 12.07.2018

LG und Dank,
Christoph
Dateianhänge
_MG_5779.jpg
_MG_5779.jpg (161.69 KiB) 683 mal betrachtet
_MG_5748.jpg
_MG_5748.jpg (236.7 KiB) 683 mal betrachtet
_MG_5747.jpg
_MG_5747.jpg (144.63 KiB) 683 mal betrachtet
Zuletzt geändert von JarJar am 18.03.2020, 00:48, insgesamt 1-mal geändert.

Tharandter
Beiträge: 324
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Sphagnum cf. rubellum?

Beitrag von Tharandter » 14.03.2020, 11:02

Sphagnen bleichen bei längerer Trockenheit aus und sterben dann auch in der Regel schnell ab. Bei kurzer Trockenheit behalten sie ihre ursprüngliche Färbung.

Die Gattung Sphagnum lässt sich nur selten anhand von Fotos bestimmen. Sphagnum rubellum ist immer rot gefärbt und hat schmalere Äste. Das dritte Bild könnte Sphagnum papillosum sein aber das ist so nicht sicher zu sagen.

Diese Seite ist sehr hilfreich
https://www.swissbryophytes.ch/index.ph ... chtgebiete

VG

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1852
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Sphagnum cf. rubellum?

Beitrag von JarJar » 18.03.2020, 00:47

Herzlichen Dank, Tharandter!

LG Christoph

Antworten