Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Rhodobryum cf. ontariense? => ja

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1665
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Rhodobryum cf. ontariense? => ja

Beitrag von JarJar » 04.01.2020, 02:44

Hallo zusammen,

ich denke, eine der beiden Rhodobryum Arten ist es. Ich vermute hier die seltenere Rhodobryum ontariense. Es wuchs zusammen mit dem Moos im letzten Beitrag, welches ich für ja für Ctenidium molluscum halte... oweh so viele Vermutungen... :)

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Landkreis Waldshut, Schmitzingen, im Mischwald, 03.01.2020

LG und Dank,
Christoph
Dateianhänge
_MG_8480.jpg
_MG_8480.jpg (132.97 KiB) 777 mal betrachtet
cf. Rhodobryum ontariense.jpg
cf. Rhodobryum ontariense.jpg (169.95 KiB) 778 mal betrachtet
Zuletzt geändert von JarJar am 05.01.2020, 22:03, insgesamt 1-mal geändert.

Tharandter
Beiträge: 262
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Rhodobryum cf. ontariense?

Beitrag von Tharandter » 04.01.2020, 13:12

Ebenfalls richtig!

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1665
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Rhodobryum cf. ontariense? => ja

Beitrag von JarJar » 05.01.2020, 22:04

Super! :D Davon gibts bei mir noch keinen Fundpunkt - und der nächste ist ein Stückweit entfernt...

Lieben Gruß und Dank,
Christoph

Tharandter
Beiträge: 262
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Rhodobryum cf. ontariense? => ja

Beitrag von Tharandter » 06.01.2020, 11:15

Kartierst du deine Funde? Wenn ja kannst du sie an mich schicken, ich kann sie in der Zentralstelle Deutschland einpflegen. VG

Antworten