Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Welche Lebermoose ?

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Joerg
Beiträge: 142
Registriert: 12.10.2008, 10:44

Welche Lebermoose ?

Beitrag von Joerg » 08.04.2019, 18:15

Hallo,

ich hab hier noch ein paar Moose die ich noch nicht sicher bestimmen konnte.

Bild-1 In den Bückebergen fand ich dieses Lebermoos auf einem Sandsteinfelsen. Ist das Diplophyllum albicans ?
bild-1.jpg
bild-1.jpg (102.49 KiB) 291 mal betrachtet
Bild-2 In einem feuchten Laubwald nahe Hannover fand ich dieses Lebermoos auf Totholz. Liege ich hier mit Lophocolea bidentata richtig ?
bild-2.jpg
bild-2.jpg (92.57 KiB) 291 mal betrachtet
Bild-3 In einem feuchten Schluchtwald beim Süntel fand ich dieses Lebermoos auf einem Sandsteinfelsen. Ist das Plagiochila asplenioides ?
bild-3.jpg
bild-3.jpg (115.67 KiB) 291 mal betrachtet
Viele Grüße
Jörg

jake001
Beiträge: 3278
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Welche Lebermoose ?

Beitrag von jake001 » 08.04.2019, 20:20

Ich glaube, das sind alles keine Lebermoose und geht eher so in die Richtung Hookeriaceae. Aber mit Moosen kenn ich mich wirklich gar nicht aus.

Tharandter
Beiträge: 225
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Welche Lebermoose ?

Beitrag von Tharandter » 08.04.2019, 21:19

Hallo Joerg,

Bild 1: korrekt -> Diplophyllum albicans, erkennbar an dem weißen "Streifen" in den Oberlappen.
Bild 2: fast -> Lophocolea heterophylla, wenn du es befeuchtest hat es einen sehr starken Modergeruch, L. bidentata wächst meist in feuchten Böschungen auf Erde, L. heterophylla auf Totholz und Schnittflächen von Stümpfen
Bild 3: Plagiochila porelloides, P. asplenioides wächst meistens auf feuchter Erde und ist deutlich größer

@ jake001: Alles sind Lebermoose, die Hookeriales sind bei uns in Deutschland nur mit 2 Arten vertreten (Hookeria lucens, Distichophyllum carinatum).

Viele Grüße
Tharandter

Joerg
Beiträge: 142
Registriert: 12.10.2008, 10:44

Re: Welche Lebermoose ?

Beitrag von Joerg » 08.04.2019, 22:20

Hallo Tharandter,

danke für Deine Einschätzung und die Infos...

Viele Grüße
Jörg

jake001
Beiträge: 3278
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Welche Lebermoose ?

Beitrag von jake001 » 08.04.2019, 23:48

Das Wissen, das Lebermoose auch foliös sein können, ist schon Verschutt gegangen
Danke Thrandter für die Auffrischung.

jetzt war ich angespornt, noch mal die Fotos anzuschaunen, die ich (von einer in meinem Gedächtnis ähnlichen Art) vor zwei Jahren mal gemacht habe.
Ha, war wohl auch 'ne Plagiochila-Art (viewtopic.php?f=2&t=28764).

Tharandter
Beiträge: 225
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Welche Lebermoose ?

Beitrag von Tharandter » 09.04.2019, 08:03

Ebenfalls Plagiochila porelloides und das dünne fadige dazwischen ist Tortella tortuosa.

Viele Grüße

Tharandter

Antworten