Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Brachythecium sp.? -> B. rutabulum

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5947
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Brachythecium sp.? -> B. rutabulum

Beitrag von Anagallis » 11.04.2018, 13:58

11.4.2018, Gartenteich, Beete

Dieses Moos bildet auf dem feuchten Kies am Gartenteich und teilweise auf Mauern und Beeten flache, fiederige, leicht zu entfernende Matten. Ein Versuch, das mit Bino und Frahm zu bestimmen, ergibt mit einiger Unsicherheit (das Bino ist einfach nicht gut genug) Brachythecium sp.. Ist das korrekt so und läßt sich die Bestimmung noch präzisieren? (Kapseldeckel sind leider keine mehr da.)
Dateianhänge
moos-1.jpg
moos-1.jpg (471.7 KiB) 255 mal betrachtet
moos-2.jpg
moos-2.jpg (124.24 KiB) 255 mal betrachtet
moos-3.jpg
moos-3.jpg (258.94 KiB) 255 mal betrachtet
moos-4.jpg
moos-4.jpg (293.57 KiB) 255 mal betrachtet
moos-5.jpg
moos-5.jpg (232.38 KiB) 255 mal betrachtet

Tharandter
Beiträge: 206
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Brachythecium sp.?

Beitrag von Tharandter » 17.04.2018, 10:22

Hallo,

das dürfte Brachythecium rutabulum sein. ;)

Gruß Tharandter

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5947
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Brachythecium sp.? -> B. rutabulum

Beitrag von Anagallis » 17.04.2018, 11:23

Immerhin schoin mal die Gattung richtig. Das ist vermutlich ein häufig anzutreffender Gartenbewohner? Besten Dank

Tharandter
Beiträge: 206
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Brachythecium sp.? -> B. rutabulum

Beitrag von Tharandter » 17.04.2018, 12:09

Oftmals der häufigste. ;) B. rutabulum ist ein so genannter Ubiquist, d.h. dieses Moos ist ökologisch auf kein Substrat oder einen bestimmten Basen-/Säuregehalt angewiesen. Es ist eines der häufigsten Moose überhaupt und wächst sowohl in Wäldern auf Erde, als auch auf Holz, Lehm, Felsen, Beton, Metall und ja sogar auf Plastik oder Reifen.

Viele Grüße
Tharandter

Antworten