Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Stoppelfeldmoos 5 -- Funaria hygrometrica und Antheridien

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: Sabine, Jule, akw

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Harries
Beiträge: 968
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Stoppelfeldmoos 5 -- Funaria hygrometrica und Antheridien

Beitrag von Harries » 06.10.2017, 19:35

Hallo!
Die Saison für Moosgucker auf Stoppelfeldern ist nur kurz. Fast alle Felder sind wieder umgepflügt und bereits eingesät. Aber auch an den Feldrändern der bestellten Äcker finden sich noch kleine Ackerschollen, die mit Moosen besetzt sind. Ich fand dort sogar noch eine kleine Kolonie des Hornmooses (Anthoceros agrestis).

.
P1440704_Größenänderung.JPG
P1440704_Größenänderung.JPG (226.04 KiB) 358 mal betrachtet
P1440718_Größenänderung.JPG
P1440718_Größenänderung.JPG (153.56 KiB) 358 mal betrachtet
Mit einem Bestimmungsversuch bin ich hier gescheitert. Ich fand häufig es auf einem abgeernteten Maisfeld im Hintertaunus (HE). Für den Mooskenner sicher kein Problem, dieses auffällige kleine Moos zu benennen.
Sind das Brutkörper die aussehen wie eine Blütenknospe? Mikroskopbilder kann ich nachreichen.

Über eine Bestimmung dieses Mooses freue ich mich und bedanke mich.
Viele Grüße, H.
Zuletzt geändert von Harries am 07.10.2017, 19:01, insgesamt 1-mal geändert.

Tharandter
Beiträge: 196
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Stoppelfeldmoos 5

Beitrag von Tharandter » 06.10.2017, 23:55

Hallo Harries,

das dürften die frischen Pflänzchen von Funaria hygrometrica sein. Ich finde sie aktuell auch wieder überall, insbesondere auf Kiesplätzen und Feuerstellen.

Das orangefarbene sind die Antheridien, die männlichen Geschlechtsorgane.

Siehe hier einige Fotos zur Art:
http://www.swissbryophytes.ch/index.php ... =nism-1418

Viele Grüße
Tharandter

Harries
Beiträge: 968
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Stoppelfeldmoos 5

Beitrag von Harries » 07.10.2017, 18:59

Hallo!

Vielen Dank für die Bestimmung von Funaria hygrometrica.

Nachdem nun der Name bekannt ist, kann ich dieses Moos auch schlüsseln. Bei der Bestimmung scheiterte ich zuvor, weil ich den Blattrand als gesäumt ansah, als Saum mit nur 1 Zellreihe.
FunBl_Größenänderung.JPG
FunBl_Größenänderung.JPG (160.46 KiB) 321 mal betrachtet
Funaria_Größenänderung.jpg
Funaria_Größenänderung.jpg (174.79 KiB) 321 mal betrachtet

Nun habe ich auch mal Antheridien gesehen, verstehe allerdings mein Bild noch nicht so richtig. Bei sovielen Männchen sollten die Weibchen nicht weit entfernt sein. Oder ist Funaria zweihäusig?Oder sind die Archegonien gar auf dem Bild zu sehen?
FunHygroAntheridien_Größenänderung.jpg
FunHygroAntheridien_Größenänderung.jpg (157.83 KiB) 321 mal betrachtet
Sind diese körnigen Strukturen Spermien? Irgendwelche Geißeln kann ich nicht erkennen.
FunAnth)_Größenänderung.jpg
FunAnth)_Größenänderung.jpg (77.18 KiB) 321 mal betrachtet
Ärgerlich hingegen, dass ich Funaria nicht erkannt habe, denn du hast dieses Moos hier bereits gezeigt. Da gehört schon viel Erfahrung dazu, diese Winzlinge auch in unterschiedlichem Entwicklungsstadium zu identifizieren.
Viele Grüße, H.

Tharandter
Beiträge: 196
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Stoppelfeldmoos 5 -- Funaria hygrometrica und Antheridien

Beitrag von Tharandter » 07.10.2017, 19:11

Dieses eteas alte aber sehr lehrreiche Video dürfte dir weiterhelfen.

https://www.youtube.com/watch?v=v4itqC6xwbc

Die Archegonien sind unscheinbar an den Seitenästen verteilt und schlauchartig.

Gruß Tharandter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast