Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Hookeria lucens; Glänzendes Flügelblattmoos

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: Sabine, Jule, akw

Forumsregeln
Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Tharandter
Beiträge: 144
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Hookeria lucens; Glänzendes Flügelblattmoos

Beitrag von Tharandter » 18.03.2017, 21:04

Und wieder mal ein Moos aus der Kategorie (ganz besonders). Das Flügelblattmoos (Hookeria lucens) zählt sicher zu den auffälligsten Erscheinungen unserer Moosflora und es wird von vielen Bryologen als das schönste Moos bezeichnet.

Seine Besonderheit liegt nicht nur in seiner wirklich attraktiven Form, sondern auch in seinen Verwandtschaftsverhältnissen. Hookeria lucens ist das einzige Moos der Gattung Hookeria, welches ausßerhalb der Tropen vorkommt. Seinen tropischen Habitus hat es aber auch in unseren Breiten nicht verloren. ;)

Hookeria lucens besiedelt feuchte bis nasse Stellen in Wäldern und Tälern. Dabei liegen die Wuchsorte oft an Quellen und Bächen, sind schattig und der Untergrund ist kalkfrei oder oberflächlich entkalkt. Hookeria lucens ist auf Dauerfeuchte angewiesen und benötigt einen mittleren Jahresniederschlag von mind. 1000 mm/Jahr.

In Deutschland ist es in den westlichen Mittelgebirgen, sowie in den Alpen verbreitet ansonsten nur zerstreut bis selten. Mit zunehmender Kontinentalität, nehmen die Vorkommen rasch ab.


hookeria lucens 1.JPG
hookeria lucens 1.JPG (329.39 KiB) 252 mal betrachtet

Optisch kann man es bei nur flüchtiger Betrachtung mit beblätterten Lebermoosen wie etwa Calypogeia spec. verwechseln aber die eiförmig-lanzettliche und sehr flache Beblätterung, sowie die weißlich-grünliche Färbung und die Bildung waagerecht abstehender Sporenkapseln, lassen das Moos sicher erkennen.

hookeria lucens 2.JPG
hookeria lucens 2.JPG (537.52 KiB) 252 mal betrachtet

hookeria lucens 3.JPG
hookeria lucens 3.JPG (261.15 KiB) 252 mal betrachtet

Die Blättchen von Hookeria lucens besitzen keine Mittelrippe und große, mit bloßem Auge erkennbare, rhombische Zellen.

hookeria lucens 4.jpg
hookeria lucens 4.jpg (609.96 KiB) 252 mal betrachtet

Ein klassisches Biotop im Bereich der Flyschvorberge in den Alpen.

Eines der bemerkenswertesten Moosarten und sicherlich ein Highlight für den Moosfreund! :)

Tharandter
Beiträge: 144
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Hookeria lucens; Glänzendes Flügelblattmoos

Beitrag von Tharandter » 19.03.2017, 11:25

Noch eine Ergänzung zur Art:

Hookeria lucens bildet an den Blatträndern so genannte Brutfäden zur ungeschlechtlichen Vermehrung aus. Erkennbar sind diese an der Blattspitze auf dem Detailbild. :)

Tharandter
Beiträge: 144
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Hookeria lucens; Glänzendes Flügelblattmoos

Beitrag von Tharandter » 27.03.2017, 17:54

Am Wochenende konnten wir Hookeria lucens in einem weiteren Alpental finden und dort auch in sehr beeindruckenden Rasen. Anbei noch ein paar Fotos dieses wunderschönen Mooses.

Hookeria lucens.JPG
Hookeria lucens.JPG (946.47 KiB) 193 mal betrachtet

Bereits reife Sporophyten. Frische sind grün und sitzen auf einer roten Seta.
Hookeria lucens - Sporophyt.JPG
Hookeria lucens - Sporophyt.JPG (668.33 KiB) 193 mal betrachtet

Biotopaspekt
Hookeria lucens - Biotop.JPG
Hookeria lucens - Biotop.JPG (458.62 KiB) 193 mal betrachtet

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast