Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Unbekannte Gattung

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: Anagallis, botanix, Jule, akw

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
edergritschen
Beiträge: 50
Registriert: 05.08.2009, 12:34

Unbekannte Gattung

Beitrag von edergritschen » 28.05.2021, 21:36

Auf Feldweg, TK25 Blatt 8239/3 - Bayerische Alpen östl. Nußdorf/Inn, 690-700 Höhenmeter.

Im trockenen Zustand fast schwarz. Gehört das zu Moosarten oder zu was anderem?
Dateianhänge
50046 P5271144 klein.jpg
50046 P5271144 klein.jpg (83.39 KiB) 361 mal betrachtet
Gruß edergritschen

_____________________________________________
Wer zulässt, das Bergbauern aufgeben,
braucht sich nicht über das Artensterben wundern.

Benutzeravatar
bryotom
Beiträge: 196
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Unbekannte Gattung

Beitrag von bryotom » 28.05.2021, 21:48

Hallo Elisabeth, auf den ersten Blick würde ich hier an eine Blaualgenkolonie, Nostoc oder ähnliches, denken. Mit dem Mikro sofort erkennbar. Beste Grüße Thomas

edergritschen
Beiträge: 50
Registriert: 05.08.2009, 12:34

Re: Unbekannte Gattung

Beitrag von edergritschen » 29.05.2021, 21:00

OK was für ein Mikro würde sich dafür am Besten eignen? Welche Vergrößerung würde ich für Moose und ähnliches brauchen?
Gruß edergritschen

_____________________________________________
Wer zulässt, das Bergbauern aufgeben,
braucht sich nicht über das Artensterben wundern.

diphascon
Beiträge: 3
Registriert: 29.06.2021, 14:48

Re: Unbekannte Gattung

Beitrag von diphascon » 29.06.2021, 15:05

edergritschen hat geschrieben:
29.05.2021, 21:00
OK was für ein Mikro würde sich dafür am Besten eignen? Welche Vergrößerung würde ich für Moose und ähnliches brauchen?
Falls das noch aktuell ist:
Die Anforderungen für Moose sind m.E. nicht allzu hoch. Normales Hellfeld, 10er Okular, Objektive normale Achromaten 3x-10x-40x dürfte das meiste abdecken. Ein Stereomikroskop (so 20x-40x) ist eine prima Ergänzung.

Gibts alles von günstig bis edel.

Meint Diphascon

edergritschen
Beiträge: 50
Registriert: 05.08.2009, 12:34

Re: Unbekannte Gattung

Beitrag von edergritschen » 19.07.2021, 08:56

[/quote]
Falls das noch aktuell ist:
[/quote]

Vielen Dank @diphascon,
Leider musste ich einsehen, dass mir die Zeit fehlt. Aber irgendwann will ich die Moosbestimmung angehen. Nur geht es wohl in der nächsten Zeit nicht. :(

LG edergritschen
Gruß edergritschen

_____________________________________________
Wer zulässt, das Bergbauern aufgeben,
braucht sich nicht über das Artensterben wundern.

Antworten