Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Moos auf einem Ast

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Gisela
Beiträge: 167
Registriert: 28.06.2007, 16:54

Moos auf einem Ast

Beitrag von Gisela » 11.10.2020, 17:19

Dieses hübsche Moos habe ich heute im Botanischen Garten in München entdeckt. Ist das Widertonmoos?
DSC08190a (Klein).jpg
DSC08190a (Klein).jpg (81.02 KiB) 186 mal betrachtet
Gruß aus München
von Gisela

bryotom
Beiträge: 71
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Moos auf einem Ast

Beitrag von bryotom » 12.10.2020, 16:34

Hallo Gisela,
das dürfte mit ziemlicher Sicherheit ein Orthotrichum (Goldhaarmoos) sein. Der Name kommt von den Haaren auf den Hauben der Kapseln, bei Dir im Bild nicht zu sehen. Weiter bestimmen lässt sich das so nicht. Bei uns in DE sehr häufig ist O. affine, das etwa das von Dir gezeigte Format hat.
Widertonmoose wachsen nicht epiphytisch (auf Rinde) sondern am Waldboden, im Sumpf und im Moor oder auch über Sand und Gestein.
Beste Grüße
Thomas

Gisela
Beiträge: 167
Registriert: 28.06.2007, 16:54

Re: Moos auf einem Ast

Beitrag von Gisela » 12.10.2020, 16:53

Vielen Dank!
Gruß aus München
von Gisela

Antworten