Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Conocephalum conicum

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: Sabine, Jule, akw

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
ElCocodrilo
Beiträge: 840
Registriert: 29.03.2015, 13:55

Conocephalum conicum

Beitrag von ElCocodrilo » 14.04.2018, 22:44

Hallo

Habe hier nicht schlecht gestaunt heute; gefunden in einer quellflur mitten im Fichtee/buchenwald hochmontan über kalk.
Die Sporogone waren extrem bis 5 cm und erinnerten an etiolierte Gefäßpflanzen etc oder ein Pilz.. doch scheinen die Sporophyten dieser Marchantia?! zu sein..

Steiermark, Hochschwabmassiv, 14.4.18
Dateianhänge
01.jpg
01.jpg (313.1 KiB) 159 mal betrachtet
02.jpg
02.jpg (279.12 KiB) 159 mal betrachtet
06.jpg
06.jpg (389.19 KiB) 159 mal betrachtet
05.jpg
05.jpg (303.52 KiB) 159 mal betrachtet
04.jpg
04.jpg (250.19 KiB) 159 mal betrachtet
03.jpg
03.jpg (227.1 KiB) 159 mal betrachtet
Zuletzt geändert von ElCocodrilo am 25.04.2018, 14:09, insgesamt 1-mal geändert.

Tharandter
Beiträge: 203
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Unbekanntes Lebermoos..

Beitrag von Tharandter » 15.04.2018, 12:42

Hallo,

das ist Conocephalum conicum, das Kegelkopf-Lebermoos. Das was so langgestielt wie ein Kegelkopf aussieht sind die weiblichen Gametangien, also die Archegonien. Bei erfolgreicher Befruchtung wachsen aus der Unterseite dieser "Hütchen" die Sporenkapseln.

Der Thallus riecht beim Reiben nach ätherischen Ölen, ähnliche Zedernholz oder Terpentin.

Viele Grüße,
Tharandter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast