Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Präperieren von Moosen

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: Sabine, Jule, akw

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
ElCocodrilo
Beiträge: 764
Registriert: 29.03.2015, 13:55

Präperieren von Moosen

Beitrag von ElCocodrilo » 30.12.2017, 17:00

Hallo

Kann mir jemand weiterhelfen..

Ich versuche mich gerade im Bestimmen und bin gerade ziemlich ratlos beim Präperieren:

Wie schafft man es einen brauchbaren Querschnitt eines Moosblättchens (zum ansehen von Assimilationslamellen z.B)
herzustellen? Das Querschnitte diverser Pflanzen kniffelig sein können ist mir bereits von Krautigen Pflanzen, sowie Pilzen und Flechten bekannt.
aber bei Moosen ist es die Krönung.
Da hier ein einspannen mit dem Finger nicht mehr möglich ist, habe ich die Methode mit Holundermark (wie sie in einem Kryptogamenlehrbuch kurz beschrieben ist) versucht - indem man das Blättchen in eine Kerbe reingibt, und dann samt Mark Querschnitte runterschneidert.
allerdings erfolgslos.. Wie macht ihr das?

Und kann das Alter z.B Herbarmaterial auch eine Rolle dabei spielen ?

Tipps werden mir hier sehr geholfen!
Danke LG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast