Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Mnium hornum aus dem Hasselbachtal bei Holzminden (Solling)

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: Sabine, Jule, akw

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
sigi
Beiträge: 198
Registriert: 09.02.2010, 18:15

Mnium hornum aus dem Hasselbachtal bei Holzminden (Solling)

Beitrag von sigi » 19.03.2017, 22:50

Hallo,

Das Moos fiel mir durch die noch grünen Kapseln auf. Meine Bestimmungsversuche führten zu Atrichum undulatum; allerdings bin ich dabei sehr unsicher und bitte um Korrektur oder Bestätigung.
1Y3A5034_Umgebung.jpg
Umgebungsbild
1Y3A5034_Umgebung.jpg (433.15 KiB) 335 mal betrachtet
002_Ausschnitt mit Kapseln.jpg
002_Ausschnitt mit Kapseln.jpg (55.94 KiB) 335 mal betrachtet
003a_2017-03-19 16-39-08_Makro.jpg
003a_2017-03-19 16-39-08_Makro.jpg (577.21 KiB) 335 mal betrachtet
hasselb_003_Groessenverhaeltnis.jpg
hasselb_003_Groessenverhaeltnis.jpg (67.35 KiB) 335 mal betrachtet
Blatt_bb.jpg
Blatt_bb.jpg (39.02 KiB) 335 mal betrachtet
2017-03-17 21-32-46 (C).jpg
2017-03-17 21-32-46 (C).jpg (536.22 KiB) 335 mal betrachtet

Viele Grüße!
Sigi
Zuletzt geändert von sigi am 21.03.2017, 06:28, insgesamt 1-mal geändert.

Tharandter
Beiträge: 148
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Atrichum undulatum ??? aus dem Hasselbachtal bei Holzminden (Solling)

Beitrag von Tharandter » 20.03.2017, 16:14

Hallo Sigi,

das ist sehr wahrscheinlich Mnium hornum, Mnium ist immer gut an den gezähnten Blatträndern erkennbar.

Viele Grüße
Tharandter

sigi
Beiträge: 198
Registriert: 09.02.2010, 18:15

Re: Atrichum undulatum ??? aus dem Hasselbachtal bei Holzminden (Solling)

Beitrag von sigi » 20.03.2017, 16:29

Hallo Tharandter,

herzlichen Dank. Da werde ich nun noch mal das Schlüsseln probieren, damit ich lerne, Merkmale genauer zuzuordnen!
Es bereitet mir viel Freude, in der Moosbestimmung Erfahrungen zu sammeln; es ist prima, dazu Hilfe zu bekommen!
Viele Grüße!
Sigi

Harries
Beiträge: 933
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Mnium hornum

Beitrag von Harries » 27.03.2017, 18:51

Beim Schlüsseln meines Moosfundes (Taunus (HE), Buchenwald, Waldboden, sonnig) komme ich zu Mnium hornum. So kann ich meine Bilder auch gleich hier anhängen und Sigis Fotoserie ergänzen.

Schwieig war für mich die Entscheidung, ob der Blattrand gesäumt ist. Offenbar muss der Saum nicht mehrreihig sein, er kann auch nur durch eine Zellreihe gebildet werden.
Außerdem ist zu erkennen, dass die Rippe auch gezähnt ist.
Dateianhänge
Mnium hornum 3.PNG
Mnium hornum 3.PNG (656.74 KiB) 273 mal betrachtet
Mnium hornum 2.JPG
Mnium hornum 2.JPG (147.49 KiB) 273 mal betrachtet
Mnium hornum 1.JPG
Mnium hornum 1.JPG (210.97 KiB) 273 mal betrachtet

Tharandter
Beiträge: 148
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Mnium hornum aus dem Hasselbachtal bei Holzminden (Solling)

Beitrag von Tharandter » 27.03.2017, 19:59

Vielen Dank für deine wirklich bemerkenswerten Detailaufnahmen! :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast