Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Urlaubsmitbringsel, vermutlich subtropisch

Bestimmungsanfragen von kultivierten oder exotischen Arten können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
rhnordpool
Beiträge: 8
Registriert: 02.05.2020, 18:48

Urlaubsmitbringsel, vermutlich subtropisch

Beitrag von rhnordpool » 18.11.2020, 23:40

Hallo,

bei der angehängten Pflanze war ich bisher nicht erfolgreich bei der Internetrecherche und hab leider auch wenig Anhaltspunkte außer
- beigefügtem Foto
Unbekannte Pflanze.jpg
Unbekannte Pflanze.jpg (54.19 KiB) 161 mal betrachtet
- daß wir die Pflanze geschenkt bekamen und sie da ca. 15 cm groß war. Das war vor ca. 1 Jahr. Jetzige Größe ca. 70 cm.
- an den Blattspitzen zahlreiche kleine Ableger hängen, die in der Regel schon 2-3 kleine Wurzelhärchen haben (kann man ahnen, wenn man das Foto vergrößert), die leicht abfallen und problemlos anwachsen.
- die Blätter recht fleischig und ledrig sind
- bisher keine Blüten gewachsen sind

Leider haben wir keine Infos, aus welchem Land dieses Mitbringsel stammt.

Ich hoffe, mir kann geholfen werden.
Danke im voraus
Rainer Herrmann

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3477
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Urlaubsmitbringsel, vermutlich subtropisch

Beitrag von Hortus » 18.11.2020, 23:50

Hallo,
es ist eine Kalanchoe-Art aus der Gruppe der Brutblätter, welche auch als Bryophyllum bekannt sind. Vergleiche einmal mit Kalanchoe daigremontiana
.
https://www.crassulaceae.ch/de/artikel? ... D&aID=2670
Viele Grüße, Hortus

rhnordpool
Beiträge: 8
Registriert: 02.05.2020, 18:48

Re: Urlaubsmitbringsel, vermutlich subtropisch

Beitrag von rhnordpool » 19.11.2020, 11:17

Hallo Hortus,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Das paßt. Bild 10 Deines Links entspricht meiner Pflanze.
Bin mal gespannt, wie die (und die Ableger) sich konkret weiterentwickeln und vor allem auch, wie sie blühen.

jake001
Beiträge: 3648
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Urlaubsmitbringsel, vermutlich subtropisch

Beitrag von jake001 » 19.11.2020, 14:58

Meine Pflanzen blühen nie. Man muss da ganz speziell auf die Belichtungsbedingungen achten.

rhnordpool
Beiträge: 8
Registriert: 02.05.2020, 18:48

Re: Urlaubsmitbringsel, vermutlich subtropisch

Beitrag von rhnordpool » 19.11.2020, 16:25

Schaun wir mal.
Hab inzwischen ein wenig zum Thema Pflege (auch in Bezug aufs Blühen) gelesen.
Im Übrigen hat meine Frau bei Kakteen und Sukkulenten einen ziemlich grünen Daumen. Vielleicht ja auch diesmal.

Manfrid
Beiträge: 1884
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: Urlaubsmitbringsel, vermutlich subtropisch

Beitrag von Manfrid » 19.11.2020, 20:53

Hallo,

das ist eine Hybride zwischen K. daigremontiana und K. tubiflora. Die reine daigremontiana hat breitere Blätter.
Für die Blütenbildung ist wichtig, die Pflanze wirklich der abnehmenden Tageslänge auszusetzen. Also im Herbst nach dem Dunkelwerden kein Licht mehr anmachen!

Manfrid

rhnordpool
Beiträge: 8
Registriert: 02.05.2020, 18:48

Re: Urlaubsmitbringsel, vermutlich subtropisch

Beitrag von rhnordpool » 20.11.2020, 12:51

Danke Manfred,
werde ich mal so probieren.

Antworten