Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Veronica spicata? --> Agastache -->Elsholtzia

Bestimmungsanfragen von kultivierten oder exotischen Arten können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Dieter Hermann
Beiträge: 40
Registriert: 10.11.2014, 19:26

Veronica spicata? --> Agastache -->Elsholtzia

Beitrag von Dieter Hermann » 26.10.2020, 14:49

Guten Tag!
Anfang Oktober d.J.habe ich im BoGa Dresden auf einer Staudenrabatte im Freien eine leider unbeschilderte Pflanze gesehen (s. Fotos), die ich zunächst für Veronica spicata hielt. Im Nachhinein kamen mir jedoch Zweifel, darum bitte ich Euch, mir Eure Meinung mitzuteilen.
Mit lieben Grüßen allerseits
Dieter
Dateianhänge
BoGa Pfl. 1b.jpg
BoGa Pfl. 1b.jpg (152.08 KiB) 393 mal betrachtet
BoGa Pfl. 1a.jpg
BoGa Pfl. 1a.jpg (142.16 KiB) 393 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Dieter Hermann am 27.10.2020, 19:51, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3478
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Veronica spicata?

Beitrag von Hortus » 27.10.2020, 09:03

Evtl. ist es eine Form von Celosia argentea.
Viele Grüße, Hortus

Kraichgauer
Beiträge: 2390
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Veronica spicata?

Beitrag von Kraichgauer » 27.10.2020, 10:22

Ich würde mal eher in Richtung Agastache, vielleicht eine Zierform von Agastache foeniculum, schauen. Gruß Michael

Dieter Hermann
Beiträge: 40
Registriert: 10.11.2014, 19:26

Re: Veronica spicata?

Beitrag von Dieter Hermann » 27.10.2020, 12:20

Vielen Dank für Eure Einschätzung! Was Habitus, Blatt- und Blütenform angeht kann ich mich sehr gut mit Agastache anfreunden. Leider habe ich es versäumt, über den Geruch mit der Duftnessel Bekanntschaft zu machen. Das solte ja eigentlich zu jeder Bestimmung dazu gehören.
Mit lieben Grüßen
Dieter

Marlies
Beiträge: 611
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Veronica spicata? --> Agastache

Beitrag von Marlies » 27.10.2020, 15:18

Eher Agastache als Veronica. Nur, was hat es mit den Blütenständen auf sich? Die sind doch unsymmetrisch, wie einseitig abrasiert. Eine einseitswendige dichte Ähre vielleicht? Das ist seltsam, habe ich bei Agastache noch nie gesehen ...
Marlies

OG_1
Beiträge: 547
Registriert: 24.03.2008, 22:45

Re: Veronica spicata? --> Agastache

Beitrag von OG_1 » 27.10.2020, 16:54

Mir gefällt weder Veronica noch Agastache. Mein Vorschlag wäre Elsholtzia stauntonii, dazu passen die einseitswendigen Blütenstände besser.
Viele Grüße
Uwe

Kraichgauer
Beiträge: 2390
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Veronica spicata? --> Agastache

Beitrag von Kraichgauer » 27.10.2020, 17:40

Sieht gut aus. Aber immerhin war ich schon mal in der richtigen Familie... Gruß Michael

Dieter Hermann
Beiträge: 40
Registriert: 10.11.2014, 19:26

Re: Veronica spicata? --> Agastache

Beitrag von Dieter Hermann » 27.10.2020, 19:50

Das Phänomen der einseitig gewendeten Blütenrispe wird bei Elsholtzia in Wort und Bild beschrieben, findet sich aber nicht bei Agastache. Insofern fällt die Entscheidung leicht. Ich freue mich sehr, dass nun eine plausible Bestimmung gelungen ist, und danke allen, die sich darum bemüht haben mit lieben Grüßen
Dieter

https://en.wikipedia.org/wiki/Elsholtzi ... a_2010.jpg

Manfrid
Beiträge: 1884
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: Veronica spicata? --> Agastache

Beitrag von Manfrid » 30.10.2020, 10:29

Marlies hat geschrieben:
27.10.2020, 15:18
was hat es mit den Blütenständen auf sich?... Eine einseitswendige dichte Ähre vielleicht?
Dieter Hermann hat geschrieben:
27.10.2020, 19:50
Blütenrispe
Das ist nun mal ein klassischer (Doppel-)Thyrsus: oben (in der Hauptfloreszenz) lauter kurze Cymen und dann darunter ziemlich übergangslos die Bereicherungszone mit Hauptfloreszenz-ähnlichen längeren Seiten-Blütenständen (Parakladien; nur an den stärkeren Trieben ausgebildet).

Manfrid

Marlies
Beiträge: 611
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Veronica spicata? --> Agastache -->Elsholtzia

Beitrag von Marlies » 30.10.2020, 11:46

Manfrid hat geschrieben:
30.10.2020, 10:29
oben (in der Hauptfloreszenz) lauter kurze Cymen
Aha, also doch! Für mich war nicht erkennbar, ob es kurzgestielte Zymen, sitzende oder kurzgestielte Einzelblüten sind.

Marlies

Dieter Hermann
Beiträge: 40
Registriert: 10.11.2014, 19:26

Re: Veronica spicata? --> Agastache -->Elsholtzia

Beitrag von Dieter Hermann » 30.10.2020, 18:49

Vielen Dank, Manfrid, für die botanischen Details, die Du mit Scharfblick an dem qualitativ unzulänglichen Handy-Foto-Bild herausgefunden und aufgzeigt hast. Übrigens schließe ich mich inzwischen der Artbestimmung von Uwe an. E. ciliata hat Blüten mit großen Tragblättern und mehr eiförmige Laubblätter, während die von E. stauntonii lanzettlich sind und die Blütentragblätter wie auch im vorgestellten Fall unauffällig sind.

Antworten