Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Dioscorea spec. aus Thailand (Mutterpflanze + Anzucht aus Samen)

Bestimmungsanfragen von kultivierten oder exotischen Arten können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2712
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Dioscorea spec. aus Thailand (Mutterpflanze + Anzucht aus Samen)

Beitrag von abeja » 16.08.2020, 00:52

Hallo,
wie der Titel schon sagt, geht es um eine Dioscorea aus Thailand, die ich dort im März sah und leider etwas zu flüchtig fotografiert habe. Ihr kennt das vielleicht, wenn man nicht alleine unterwegs ist ...

Fundort Provinz Krabi, Siedlungsbereich, außerhalb von einem bewohnten Grundstück an einem Zaun.
Mir fielen nur die geflügelten Früchte auf, zusätzlich habe ich nur eines der relativ ledrigen festen Blätter fotografiert. Dummerweise habe ich nicht darauf geachtet, ob die Pflanze wechselständig oder gegenständig ist, das kann man auch nicht erahnen.
Die Windungsrichtung kann man mit Mühe am Foto erkennen. Sonstige Merkmale wie Bulbillen, Stengelverdickungen, Grate oder Flügel oder auch andere Farben an Knoten sind mir nicht aufgefallen.

Ich habe so einen Fruchtstand mitgenommen, er trocknete ein und entließ einige Samen.
Mehrere habe ich im April eingesät, alle sind gekeimt - und alles habe ich ... ausführlichst 8-) ... dokumentiert.

Die Pflanze in Thailand

Dioscorea-a_Thailand_März 2020.jpg
Dioscorea-a_Thailand_März 2020.jpg (124.81 KiB) 431 mal betrachtet
Dioscorea-b_Thailand_März 2020.jpg
Dioscorea-b_Thailand_März 2020.jpg (106.56 KiB) 431 mal betrachtet

Getrocknete Früchte und Samen

Dioscorea-c_15-04-2020.jpg
Dioscorea-c_15-04-2020.jpg (76.57 KiB) 431 mal betrachtet
Dioscorea-d_15-04-2020.jpg
Dioscorea-d_15-04-2020.jpg (71.99 KiB) 431 mal betrachtet
Dioscorea-e_15-04-2020.jpg
Dioscorea-e_15-04-2020.jpg (101.55 KiB) 431 mal betrachtet
Zuletzt geändert von abeja am 16.08.2020, 01:20, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße von abeja

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2712
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Dioscorea spec. aus Thailand (Mutterpflanze + Anzucht aus Samen)

Beitrag von abeja » 16.08.2020, 00:56

Nach ca. 2 Wochen lugte der erste Keimling hervor, mit ein paar Tagen Verzögerung folgten die anderen nach.

Dioscorea-f_28-04-2020.jpg
Dioscorea-f_28-04-2020.jpg (51.23 KiB) 430 mal betrachtet
Dioscorea-g_03-05-2020.jpg
Dioscorea-g_03-05-2020.jpg (183.56 KiB) 430 mal betrachtet
Dioscorea-h_03-05-2020.jpg
Dioscorea-h_03-05-2020.jpg (61.93 KiB) 430 mal betrachtet

Sind sie nicht süß?

Dioscorea-i_03-05-2020.jpg
Dioscorea-i_03-05-2020.jpg (93.99 KiB) 430 mal betrachtet
Dioscorea-j_03-05-2020.jpg
Dioscorea-j_03-05-2020.jpg (97.92 KiB) 430 mal betrachtet
Dioscorea-k_08-05-2020.jpg
Dioscorea-k_08-05-2020.jpg (83.41 KiB) 430 mal betrachtet
Zuletzt geändert von abeja am 16.08.2020, 01:20, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von abeja

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2712
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Dioscorea spec. aus Thailand (Mutterpflanze + Anzucht aus Samen)

Beitrag von abeja » 16.08.2020, 01:07

Nur ... was habe ich denn da Schönes?
Es gibt ja sehr viele Dioscorea-Arten.
Weltweit in den Tropen und besonders in SO-Asien verbreitet als Kulturpflanze soll Dioscorea alata sein, deren Ursprung man auch in SO-Asien vermutet. Heutzutage würden jedoch nur Kultursorten der Art angebaut - Vermehrung über die Knolle vegetativ - man kennt davon keine Pflanzen mehr in der Wildnis, nur verwilderte Kultivare.

Ich gehe aufgrund des Fundortes eigentlich von einer Kulturpflanze aus, ich habe sie auch nur an dieser Stelle angetroffen.
Die Früchte von D. alata sehen schon so in etwa aus, aber die Blätter (von erwachsenen Pflanzen) stimmen nicht gut überein, sie wären deutlich stärker herzförmig eingeschnitten, manchmal fast überlappend.
Außerdem sollte der Stängel geflügelt sein (besonders an den Knoten) ... was man bei der Thailand-Pflanze nicht sieht.
Die Blätter sollten gegenständig sein, bei Jungpflanzen, bzw. jungen Trieben auch wechselständig ... was man bei den obigen Bildern aus Thailand nicht sieht.
Die Windungsrichtung wird in englischsprachigen Dokumenten mit rechtswindend angegeben. Da muss man immer schauen, welcher Definition das folgt.
Die Bilder im Web zur D. alata zeigen eine Windung im Uhrzeigersinn in Wuchsrichtung aus "Sicht der Pflanze" (vgl. technisch "in Fahrtrichtung). Nach alter botanischer Definition (wie kommt die Sprossspitze auf den Betrachter zu, wenn er sie von oben anschaut) sähe man eine Windung im Gegenuhrzeigersinn.

http://chalk.richmond.edu/flora-kaxil-k ... alata.html

Meine kleinen Dioscorea-Pflanzen winden (aus Sicht der Pflanze) im Uhrzeigersinn.

Sie hatten ursprünglich eine wechselständige Blattstellung, nun vereinzelt eine gegenständige Blattstellung.
Die jugendlichen Blätter sehen noch deutlich anders aus als die erwachsenen Blätter der Mutterpflanze.
Die Blattstiele sind vierkantig, an der Ansatzstelle auch leicht geflügelt, aber der Stängel ist bis jetzt rundlich, überhaupt nicht geflügelt.

Deshalb gehe ich davon aus, dass ich hier nicht D. alata habe.

Ein allgemeines Dokument zu weiteren als Nutzpflanzen gebräuchlichen Arten.
https://www.frontiersin.org/articles/10 ... 00496/full

Irgendwie bleibe ich nun bei Dioscorea glabra hängen, die auch in Thailand einheimisch wäre.
Vor allem die erwachsenen Blätter in Thailand passen gut (die meiner Jungpflanze sehen noch sehr anders aus), sowie die Windungsrichtung und die Verteilung von gegenständigen und wechselständigen Blättern. Da scheint allerdings auch der Blattstiel eher rundlich zu sein.

http://www.natureloveyou.sg/Dioscorea%2 ... /Main.html
http://apps.kew.org/herbcat/getImage.do ... K001144202

In der eflora-china sind einige Arten verschlüsselt, auch danach käme ich am ehesten auf Dioscorea glabra.
http://www.efloras.org/florataxon.aspx? ... _id=110295

Bilder von Sämlingen bzw. Jungpflanzen findet man natürlich überhaupt nicht.

Wahrscheinlich bleibt es ja bei Dioscorea spec. ..., aber vielleicht findet sich hier ja ein Dioscorea-Kenner, das wäre toll.

Ein paar Bilder von der weiteren Entwicklung

Dioscorea-l_29-05-2020.jpg
Dioscorea-l_29-05-2020.jpg (104.98 KiB) 428 mal betrachtet
Dioscorea-m_06-06-2020.jpg
Dioscorea-m_06-06-2020.jpg (198.64 KiB) 428 mal betrachtet
Dioscorea-n_06-06-2020.jpg
Dioscorea-n_06-06-2020.jpg (110.14 KiB) 428 mal betrachtet

Oh-oh-oh, sie fangen an "Lasso zu werfen" und sich um alles "Greifbare" herumzuwinden ...

Dioscorea-o_11-06-2020.jpg
Dioscorea-o_11-06-2020.jpg (150.86 KiB) 428 mal betrachtet
Dioscorea-p_13-07-2020.jpg
Dioscorea-p_13-07-2020.jpg (79.96 KiB) 428 mal betrachtet
Zuletzt geändert von abeja am 16.08.2020, 01:21, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße von abeja

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2712
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Dioscorea spec. aus Thailand (Mutterpflanze + Anzucht aus Samen)

Beitrag von abeja » 16.08.2020, 01:10

Die restlichen Bilder

... und auch dieser Glanz bei den jungen Blättern (das wird schnell matt)
Dioscorea-q_23-07-2020.jpg
Dioscorea-q_23-07-2020.jpg (185.62 KiB) 428 mal betrachtet
Dioscorea-r_13-08-2020.jpg
Dioscorea-r_13-08-2020.jpg (92.22 KiB) 428 mal betrachtet
Dioscorea-s_13-08-2020.jpg
Dioscorea-s_13-08-2020.jpg (63.89 KiB) 428 mal betrachtet
Dioscorea-t_13-08-2020.jpg
Dioscorea-t_13-08-2020.jpg (88.05 KiB) 428 mal betrachtet
Dioscorea-u_14-08-2020.jpg
Dioscorea-u_14-08-2020.jpg (101.41 KiB) 428 mal betrachtet
Viele Grüße von abeja

Marlies
Beiträge: 557
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Dioscorea spec. aus Thailand (Mutterpflanze + Anzucht aus Samen)

Beitrag von Marlies » 16.08.2020, 07:52

Von exotischen Pflanzen habe ich null Ahnung, aber über einen Satz von dir, abeja, bin ich gestolpert:
abeja hat geschrieben:
16.08.2020, 01:07
Meine kleinen Dioscorea-Pflanzen winden (aus Sicht der Pflanze) im Uhrzeigersinn.
Ich meine zu sehen, dass deine Pflänzchen entgegen Uhrzeigersinn winden. Auf dieser Abbildung im Netz https://b-and-t-world-seeds.com/cartall ... ref=443412 tut D. alata dies auch. (Für mich ein Linkswinder. Wie die Engländer das definieren, weiß ich nicht.)
Bringt uns aber vermutlich kein bisschen weiter; die Winderichtung wird wohl für die gesamte Gattung gelten.

Marlies
Zuletzt geändert von Marlies am 16.08.2020, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.

AndreasG.
Beiträge: 1193
Registriert: 01.02.2008, 17:42
Wohnort: Vogtland

Re: Dioscorea spec. aus Thailand (Mutterpflanze + Anzucht aus Samen)

Beitrag von AndreasG. » 16.08.2020, 08:48

Stell doch die Anfrage mal im Baumkundeforum. Dort ist jemand, der sich mit Dioscoreas auskennt. Der ist aber nur noch sproradisch dabei. Vielleicht hast du ja Glück.

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2712
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Dioscorea spec. aus Thailand (Mutterpflanze + Anzucht aus Samen)

Beitrag von abeja » 16.08.2020, 20:12

Hallo allerseits,
@Andreas: ich werde den Beitrag verlinken - aber soweit ich weiß, geht es beim Dioscorea-Liebhaber nicht um tropische Pflanzen.

@Marlies:
das ist eben das Vertrackte mit den Windungsrichtungen.

Schau mal hier:
viewtopic.php?f=4&t=19701

Es gibt bei Dioscorea Arten, die "so rum" oder "anders rum" winden.
Hier habe ich auch einen Link gefunden, der besagt, dass Dioscorea alata anders dreht als Dioscorea bulbifera. Die Windungsrichtung bei Dioscorea ist also nicht gattungstypisch, sondern hängt von der Art ab.
http://www.eattheweeds.com/yam-a-the-alata/
http://www.eattheweeds.com/yam-b-the-bulbifera/
Dioscorea alata: Z-Winder, bildet eine Rechtsschraube, ist nach traditioneller botanischer Konvention jedoch ein Linkswinder (weil die Sprossachse von oben betrachtet im Gegenuhrzeigersinn auf den Betrachter zukommt.)
Dioscorea communis (und auch Dioscorea bulbifera): S-Winder, bildet eine Linksschraube, ist nach traditioneller botanischer Konvention jedoch ein Rechtswinder (weil die Sprossachse von oben betrachtet im Uhrzeigersinn auf den Betrachter zukommt.)
In den englischen Dokumenten steht bei D. alata (und auch glabra) (siehe eflora China): "twining to the right" (das ist die allgemeine, technisch-naturwissenschaftliche Definition, siehe Wiki-Artikel, der damals irgendwie umgeschrieben worden ist)
https://de.wikipedia.org/wiki/Schlingpflanze

Versuche dir vorzustellen, du seist die Pflanze.
Strecke deinen Arm aus, leicht nach oben, deine Hand und ein ausgestreckter Finger sind die Sprossspitze, dann bewegst du den Arm in kreisenden Bewegungen um einen imaginären Stab aufwärts und schaust von unten darauf (Finger vorgestreckt, von dir wegzeigend).
Dann siehst du bei D. alata eine Windung im Uhrzeigersinn.

Falls du aber den Arm und die Hand zu dir hinbiegst und von oben auf den ausgestreckten Finger schaust, dann wäre die gleiche Bewegung eine Windung im Gegenuhrzeigersinn.

Bei dem von dir verlinkten Bild kann ich die Windungsrichtung nicht wirklich erkennen.
Aber hier zum Vergleichen D. alata:
https://www.infonet-biovision.org/file/7294

So bekommen das in Australien die Schulkinder beigebracht (Material zu Yam)
https://www.uq.edu.au/_School_Science_L ... .html#20.0
darin ein Diagramm zur Windungsrichtung:
https://www.uq.edu.au/_School_Science_Lessons/63.4.GIF (D. alata "Twining to the right")
ABER trotzdem wird das im Text als "twining anticlockwise to the right" bezeichnet (längerer Abschnitt zu D. alata)
Für das "twining to the right" schauen die sich den umwundenen Stab von vorne an, für das "anticlockwise" schauen sie sich (nach althergebrachter bot. Definition) das ganze als Betrachter von außen an, wie die Sprossspitze auf einen zukommt.

Deshalb weiß man so gut wie nie, was in einem Text gemeint ist, wenn nicht gleichzeitig ein aussagekräftiges Bild dabei ist.

Also ... meine Thailand-Dioscorea windet so, wie es auf den Abbildungen für D. alata und glabra gezeigt wird (und sie windet anders als die einheimische D. communis)
Viele Grüße von abeja

Marlies
Beiträge: 557
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Dioscorea spec. aus Thailand (Mutterpflanze + Anzucht aus Samen)

Beitrag von Marlies » 16.08.2020, 22:28

abeja hat geschrieben:
16.08.2020, 20:12
Die Windungsrichtung bei Dioscorea ist also nicht gattungstypisch, sondern hängt von der Art ab.
Aha, das war mir nicht bekannt. (Dass in dem von dir verlinkten Forumsthema Dioscorea vorkommt, war mir nicht mehr bewusst.) Wäre doch toll gewesen, hätten wir anhand der Winderichtung entscheiden können, ob du alata oder glabra hast! Aber leider ...

Jetzt noch ein Wort zu den Winderichtungen:
Also ich mache es schon immer so, dass ich mir eine Pflanze weder von unten, noch von oben, noch von der Seite, noch von innen her angucke. Vielmehr stelle ich mir vor, dass ich bei deiner Jungpflanze permanent Linkskurven laufen müsste, um zur Sprossspitze hochzusteigen. Das ist in meinem Verständnis entgegen Uhrzeigersinn resp. Linkswinder. Mit Läusen funktioniert das natürlich auch viewtopic.php?f=4&t=19701&p=76283&hilit ... der#p76283 ;)

Aber es stimmt:
abeja hat geschrieben:
16.08.2020, 20:12
weiß man so gut wie nie, was in einem Text gemeint ist, wenn nicht gleichzeitig ein aussagekräftiges Bild dabei ist.
Marlies

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2712
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Dioscorea spec. aus Thailand (Mutterpflanze + Anzucht aus Samen)

Beitrag von abeja » 20.08.2020, 00:01

Ich verlinke den Thread mit dem Baumkunde-Thread
http://www.baumkunde.de/forum/viewtopic ... 75#p155975

Die Bestimmung bleibt schwierig - ich bleibe da sehr unsicher.
Viele Grüße von abeja

Antworten