Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Was mag es sein? Eine Weide ist es doch nicht...

Bestimmungsanfragen von kultivierten oder exotischen Arten können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Nival
Beiträge: 2
Registriert: 27.06.2020, 11:26

Was mag es sein? Eine Weide ist es doch nicht...

Beitrag von Nival » 27.06.2020, 11:54

Hallo zusammen!

Ich hoffe, jemand findet Zeit und Wissen, um mir bei einer Artbestimmung zu helfen. Es wurde ein kleines Bäumchen von Vormietern übernommen, welches ich letzten Herbst anhand von Zweigen, Rinde und verbliebenen Blättern für eine Weide hielt. Da es nahe am Zaun steht und Ärger mit den Nachbarn vermieden werden sollte habe ich mich entschlossen, es Richtung Kopfweide zu bitten.

Der Schnitt erfolgte dann recht spät am 11.03., weswegen ich mir etwas Sorgen machte und so einiges in Fotos dokumentiert habe - vielleicht sind diese jetzt hilfreich. Der Punkt an dem mir klar wurde, dass es keine Weide ist, der folgte dann bei den Knospen... und die Blüten verwirren mich nun gänzlich. Alles weitere in Bildern:

18.04: Endlich erste Blätterknospen, sie lebt!
_04-18_blätterknospen.jpg
_04-18_blätterknospen.jpg (69.06 KiB) 80 mal betrachtet
28.04.: Aus den Blätterknospen sind zarte grüne Blätter geworden.
_04-28_blätter.jpg
_04-28_blätter.jpg (205.13 KiB) 80 mal betrachtet
05.06.: Also diese Blütenknospen sehen irgendwie nicht nach Weide aus... vielleicht eine Ölweide...?
_06-05_blütenknospen.jpg
_06-05_blütenknospen.jpg (58.52 KiB) 80 mal betrachtet
Nein, diese Blüten sind ganz definitiv keine Weide. Was mag es sein?
_06-26_blüte.jpg
_06-26_blüte.jpg (121.38 KiB) 80 mal betrachtet
Und nochmal von heute, einmal die mehr oder weniger komplette Ansicht (auch wenn mir die Sonne dabei nicht gnädig war:
_06-27_ganzansicht.jpg
_06-27_ganzansicht.jpg (100.31 KiB) 80 mal betrachtet
Sowie nochmal Blüten und weitere Knospen im Detail:
_06-27_blüte_detail.jpg
_06-27_blüte_detail.jpg (106.38 KiB) 80 mal betrachtet
Die Blüten erscheinen sowohl an den mehrjährigen Zweigen (ich hatte, aufgrund des späten Schnittes, einen langen Zweig pro größeren Ast stehen lassen) als auch an den Zweigen aus diesem Jahr - achja, und Blattläuse finden sie sehr lecker. Die Blätter sind weich (also nicht ledrig), aber auch nicht samtig, die größten etwa Handspannenlang. Die dieses Jahr nachgewachsenen Zweige haben bereits die Länge der alten erreicht.

Standort ist Westdeutschland, aber da ich es weniger für eine einheimische Pflanze halte dürfte das keine Rolle spielen - wobei sie damit immerhin mehr oder weniger winterhart zu sein scheint, sie steht nicht im Topf, und die Stämme (sie teilt sich schon dicht über dem Boden) haben einen Durchmesser von 8 - 10 cm, dürfte also schon ein paar Jahre alt sein.

Einen Gedanken, einen Ansatzpunkt oder zumindest eine Richtung, irgendjemand? Bis auf diese Knospen und Blüten wäre sie einer Weide echt zum verwechseln ähnlich.

Einen schönen Gruß und euch allen ein schönes Wochenende!
- Nival

Yogibaer51
Beiträge: 38
Registriert: 26.09.2019, 20:35

Re: Was mag es sein? Eine Weide ist es doch nicht...

Beitrag von Yogibaer51 » 27.06.2020, 12:50

Such im Netz mal nach Chitalpa tashkentensis 'Summer Bells'.
Gruß Yogi

Nival
Beiträge: 2
Registriert: 27.06.2020, 11:26

Re: Was mag es sein? Eine Weide ist es doch nicht...

Beitrag von Nival » 27.06.2020, 22:01

Vielen Dank, Yogi! - ich würde sagen, der ist es. Nur das mancherorts geschriebene "einjährige Triebe blühen nicht", das stimmt definitiv nicht, allerdings sind sie tatsächlich minimal später dran.
Tja, dann geh ich mich mal schlau lesen, wie man mit diesem Wesen umgehen sollte :D

Antworten