Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

gelb blühende Pflanze im "essbaren Garten"

Bestimmungsanfragen von kultivierten oder exotischen Arten können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
funkemarieche
Beiträge: 89
Registriert: 30.11.2014, 16:22

gelb blühende Pflanze im "essbaren Garten"

Beitrag von funkemarieche » 25.06.2020, 13:29

Nette Idee: Der essbare Garten im Schlosspark von Coburg. Zitronenverbene, Kapstachelbeere, Erdbeeren, die üblichen Küchenkräuter und dann das: Die Blätter ähneln denen einer Rauke, die Blüten sind relativ groß (2-3 cm) und passen überhaupt nicht zu einer Rauke. Blütezeit Juni, Oberfranken. Suche jetzt seit zwei Tagen - komme zu keinem Ergebnis, was mich sehr wurmt. Wer kennt das? Danke für eure Hilfe!
Dateianhänge
Zwischenablage02.jpg
Zwischenablage02.jpg (55.94 KiB) 670 mal betrachtet
Coburg068a.jpg
Coburg068a.jpg (120.84 KiB) 670 mal betrachtet
Coburg066a.jpg
Coburg066a.jpg (122.17 KiB) 670 mal betrachtet
Coburg065a.jpg
Coburg065a.jpg (98.85 KiB) 670 mal betrachtet

jake001
Beiträge: 3648
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: gelb blühende Pflanze im "essbaren Garten"

Beitrag von jake001 » 25.06.2020, 13:51

Die Knospen sehen ja einer Dalie ähnlich, nicht?
Dass die Kronblätter mehrere Spitzen haben, irritiert mich aber schon etwas.

funkemarieche
Beiträge: 89
Registriert: 30.11.2014, 16:22

Re: gelb blühende Pflanze im "essbaren Garten"

Beitrag von funkemarieche » 25.06.2020, 13:58

Dazu passen aber die Blätter überhaupt nicht! Habe das Fotomaterial selber noch einmal durchgeguckt, ob mich meine Erinnerung vielleicht trügt, aber dazu gehören eindeutig die raukenähnlichen Blätter.

Vroni
Beiträge: 174
Registriert: 26.06.2019, 18:11
Wohnort: Zentralschweizer Voralpenrand

Re: gelb blühende Pflanze im "essbaren Garten"

Beitrag von Vroni » 25.06.2020, 16:23

Hallo

Die Dahlienknospe hat sich nur aufs Blattfoto gemogelt. ;) Ich würde meinen, es ist eine Tagetes. Da gibt es ein paar Arten, die in der Welt als Gewürz- oder Medizinpflanze genutzt werden.

LG
Vroni

jake001
Beiträge: 3648
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: gelb blühende Pflanze im "essbaren Garten"

Beitrag von jake001 » 25.06.2020, 16:46

Wieso sollten denn Dalien keine gefiederten Blätter haben können? https://www.galasearch.de/plants/15179-dahlia-merckii

funkemarieche
Beiträge: 89
Registriert: 30.11.2014, 16:22

Re: gelb blühende Pflanze im "essbaren Garten"

Beitrag von funkemarieche » 25.06.2020, 21:58

Tagetes hatte ich immer ausgeschlossen, weil ich sie nur als gedrungene Staude kannte. Vielleicht Tagetes tenuifolia? https://de.wikipedia.org/wiki/Tagetes#/ ... lam_03.JPG ???

Vroni
Beiträge: 174
Registriert: 26.06.2019, 18:11
Wohnort: Zentralschweizer Voralpenrand

Re: gelb blühende Pflanze im "essbaren Garten"

Beitrag von Vroni » 25.06.2020, 22:56

Hmm, je länger ich mir die Fotos ansehe, desto unsicherer werde ich mir, was man da sieht oder nicht sieht. :? Vorhin war ich mir sicher, dass die Knospen und die Blüten zu zwei unterschiedlichen Pflanzen gehören würden (die Dahlienknospen zu den Dahlienblättern auf dem dritten Foto unten links). Aber inzwischen … Schade, dass man den Blütenkelch der offenen Blüten nicht sieht – Tagetes ist da sehr verschieden zu Dahlia.

LG
Vroni

Manfrid
Beiträge: 1883
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: gelb blühende Pflanze im "essbaren Garten"

Beitrag von Manfrid » 26.06.2020, 10:17

Das von 'funkemarieche' verlinkte Wikipedia-Bild passt schon auf die fragliche Pflanze, aber dürfte keine Tagetes sein. Tagetes hat nur eine einfache Köpfchenhülle (einfaches Involukrum), die Pflanze aber eine doppelte. Und die Außenhülle hat 8 Blätter. Dahlia fällt auch von daher weg. Da haben zwar die meisten (ungefüllten) Arten und Sorten 8 Zungenblüten, aber nur 5 Außenhüllblätter. Nur Dahlien, die 13 Zungenblüten haben, haben 8 Außenhüllblätter. Mir kommt bei der Pflanze noch Bidens in den Sinn, aber die Arten sind wohl nicht gerade bekömmlich... Mehr kann ich leider auch nicht beisteuern.

Manfrid

Vroni
Beiträge: 174
Registriert: 26.06.2019, 18:11
Wohnort: Zentralschweizer Voralpenrand

Re: gelb blühende Pflanze im "essbaren Garten"

Beitrag von Vroni » 26.06.2020, 12:52

Cosmos sulphureus, da passt alles zusammen, inkl. das von Manfrid entlarvte falsche Wikipedia-Tagetes-Bild. Wird gemäss englischer Wikipedia in Indonesien gegessen, ist aber wohl eher im medizinischen Bereich angesiedelt als im kulinarischen.

[edit]Langsam peinlich, aber ich ändere meinen Vorschlag nochmals: Cosmos caudatus sieht sehr ähnlich, scheint aber den kulinarisch höheren Wert zu haben.[/edit]

LG
Vroni

jake001
Beiträge: 3648
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: gelb blühende Pflanze im "essbaren Garten"

Beitrag von jake001 » 26.06.2020, 13:52

Aber von Cosmea kann man auch die weit in Gartenkultur verbreitete Cosmos bipinnatus essen. Da die auch recht gross werden, hat man dann auch gut zu tun und muss sich bei so einer kleinen Pflanze nicht immer fragen, ob man nun eine der wenigen Blüten essen will oder nicht.

Eigentlich peinlich, die Gattung nicht erkannt zu haben, aber man lässt sich dann doch sehr von der Farbe blenden.

funkemarieche
Beiträge: 89
Registriert: 30.11.2014, 16:22

Re: gelb blühende Pflanze im "essbaren Garten"

Beitrag von funkemarieche » 26.06.2020, 14:48

Immerhin hat mir diese Diskussion ein wenig das schlechte Gewissen genommen, das Forum in Anspruch zu nehmen... :) Zwischendurch hatte ich gemeint, eine dichasiale Verzweigung entdeckt zu haben... Dazu müsste ich mir das Ganze aber noch mal in natura angucken... Bleiben wir bei einer Cosmea? 8-) Danke an alle, die mitgeholfen haben!

Manfrid
Beiträge: 1883
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: gelb blühende Pflanze im "essbaren Garten"

Beitrag von Manfrid » 26.06.2020, 20:18

Vroni hat geschrieben:
26.06.2020, 12:52
Cosmos

Ja freilich! Besten Dank!

Antworten